Was war wann >> Filmgeschichte >> Biografien >>     >> Delia Mayer

 

Biografie Delia Mayer Lebenslauf Lebensdaten

Bevor die Schauspielerin und Sängerin in die Schweiz kam und sich der Musik widmete, verbrachte sie ihre ersten Kinderjahre in Hongkong, wo Delia Mayer im Jahr 1967 geboren wurde. In der Zeit des Flower-Power der 1970er Jahre und familiär geprägt durch ihren Vater, Vali Mayer, der Kontrabassist ist und ihren Bruder, Jojo Mayer, der Schlagzeug spielt, waren es auch zahllose Eindrücke im Hinterbühnenbereich, die ihr das Showleben nahe brachten. Wie viel Arbeit und Organisation hinter den Auftritten steckten, konnte sich Delia Mayer auch bei ihrer Mutter Myriam abschauen, die als Geschäftsfrau und Managerin in das familiäre Bühnenleben eingebunden war. Sie wurde mit der Musik der „Beatles“, mit „Pink Floyd“, Jimi Hendrix, Frank Sinatra und vielen anderen akustischen Eindrücken konfrontiert, die für die Zeit ihrer Kindheit und frühen Jugend charakteristisch waren.
Sie war sieben Jahre alt, als sie begann, Klavierunterricht zu nehmen. Da eine Verletzung an der Hand das Mädel am weiteren ernsthaften Unterricht hinderte, waren Gesang und Tanz eine logische Option. Ihre Schulausbildung schloss mit der Reifeprüfung ab, um anschließend zu studieren. In Wien schrieb sich für Tanz, Gesang und Schauspiel ein und schloss dieses Studium mit einem Diplom ab. Es folgte ein Schauspielstudium in New York und ein Studium für klassischen Gesang am Konservatorium in Zürich, wo sie die Meisterklasse bei Prof. Elisabeth Glauser und Margreet Honig absolvierte und mit klassischer Musik en masse konfrontiert wurde. Zu jener Zeit waren es aber auch Tom Waits, Nina Hagen, Hildegard Knef und viele andere zeitgemäße Musiker und Sänger, die sie auf sich wirken ließ.
In ihrer beruflichen Arbeit war und ist es immer die Mischung aus Opernproduktionen und Theateraufführungen, die sie miteinander verbindet. Sie spielte und sang nicht nur in der Schweiz, sondern auch in Deutschland, den USA, in den Niederlanden und in Polen. Jazz und Chanson, klassische und zeitgenössische Musik; davon zeugte unter anderem ihr Programm „Haydn und Tucholsky“, mit dem sie aktuell (2013) tourt.
Als Schauspielerin machte sie sich einen Namen mit Rollen in diversen Krimiserien und –filmen. Sie war beispielsweise in den Episoden in „Die Cleveren“ als Isabel Decker zu sehen, sie spielte in der „SOKO Köln“ und schließlich auch in der Krimi-Königsklasse „Tatort“. Seit 2011 ist sie im Schweizer Tatort als Ermittlerin Liz Ritschard neben Stefan Gubser als Reto Flückiger unterwegs.
Mayer lebt abwechselnd in Zürich bzw. Berlin.

Delia Mayer Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.
 - Die offizielle Delia Mayer Homepage
Autogramm Delia Mayer Autogrammadresse
n.n.V
Bilder Delia Mayer Poster Fotos Kunstdrucke etc.
     
Movies Delia Mayer Filme


Delia Mayer Filme
Delia Mayer Filme