Was war wann >> Bands >> Steckbriefe E >> Extrabreit

 

Biografie Extrabreit Lebenslauf Lebensdaten

  • Herkunft: Deutschland
  • Gründung: 1978
  • Genre: Neue Deutsche Welle
  • Besetzung (letzte): Kai „Havaii“ Schlasse (Gesang), Stefan „Kleinkrieg“ Klein (Gitarre), Bubi Hönig (Gitarre, 1991-1993 und seit 2002), Lars „Larson“ Hartmann (Bass, seit 2002)Rolf Möller (Schlagzeug, 1978-1983, 1990-1993, seit 2002)

Extrabreit wurde insbesondere zu Beginn der 80er-Jahre einem breiten Publikum bekannt. Die aus Hagen stammende Band prägte mit ihren Hits „Hurra, hurra, die Schule brennt!“ und „Polizisten“ das Musikgenre der Neuen Deutschen Welle. Doch während dieser Zeit betrachtete sich „Extrabreit“ eher als eine Punkband, denn zum musikalischen Repertoire zählten ebenso zahlreiche Songs mit sozialkritischen Texten. An die großen Erfolge der 80er konnte die Band nicht wieder anknüpfen, obwohl sie bis 2010 insgesamt 23 Alben veröffentlichte. Herausragend war jedoch die Single „Für mich soll’s rote Rosen regnen“, die zusammen mit der Chansonsängerin Hildegard Knef aufgenommen wurde und sich auch in den deutschen Musikcharts platzierte.

<

Extrabreit Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.

n.n.v. - Die offizielle Extrabreit Homepage

Videos Extrabreit Filme

n.n.v.
Extrabreit Bilder