Was war wann >> Bands >> Steckbriefe C >> Communards

 

Biografie Communards Lebenslauf Lebensdaten

  • Herkunft: England
  • Gründung: 1985
  • Genre: Pop

Im Frühjahr hatte der Sänger Jimmy Sommerville (*1961) die Synthie-Pop-Gruppe Bronski Beat verlassen. Daraufhin gründete er gemeinsam mit dem klassischen Pianisten Richard Coles (* 1962) das Duo "The Committee", welches wenig später aufgrund von Namensrechten in "The Communards" umbenannt wurde. Zunächst traten die Communards nur zu Gunsten von Homosexuellenhilfsgruppen auf. Ihre erste Single "You Are My World" wurde von der BBC boykottiert und sie gingen mit Künstlern wie Billy Bragg oder "Style Council" auf Tour. Mit ihrer dritten Single, einer Elektropop-Version des Thelma Houston-Klassikers "Don't Leave Me This Way", gelang den Communards schließlich der Durchbruch, woraufhin auch das selbstbetitelte Debütalbum in die Charts einstieg. Ein Jahr später folgte das Zweitwerk "Red", welches Platinstatus erreichte. Mit der Single "Never Can Say Goodbye", eine Coverversion eines Jackson Five-Hits aus dem Jahre 1971, konnten die Communards ebenfalls wieder hoche Chartpositionen verbuchen, ebenso wie das Lied "For a Friend" von 1988. Im selben Jahr tourten die Communards durch Europa. Im Zuge dieser Tour entbrannte zwischen Sommerville und Coles ein heftiger Streit, der in der Auflösung des Duos endete. Jimmy Sommerville trieb daraufhin seine Solokarriere voran und Richard Coles wurde Journalist und Priester.


Communards Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.

n.n.v. - Die offizielle Communards Homepage

Videos Communards Filme

n.n.v.
Communards Bilder