Was war wann >> Bands >> Steckbriefe B >> Bläck Fööss

Biografie Bläck Fööss Lebenslauf Lebensdaten

*gegründet 1970 in Köln

Die Bläck Fööss spielen Pop, Rock, Folk und Schlager in Kölner Mundart. Der Bandname bedeutet auf Hochdeutsch „Nackte Füße“. Ursprünglich coverten sie Bands wie die Beatles. 1970 und 1971 veröffentlichte die Gruppe die ersten Singles auf Kölsch: „Rievkooche-Walzer“ und „Drink doch eine met“, welches in Köln zu einem Klassiker geworden ist. Unter ihrem alten Namen Stowaways sangen sie 1972 den Titelsong der Zeichentrickserie „Wickie und die starken Männer“.
1974 erschien ihre erste LP „Op bläcke Fööss noh Kölle“. Im traditionellen Kölner Karneval eckten sie jedoch zunächst an, weil sie nicht in Kostümen auftraten, sondern barfuß in Straßenklamotten. Für ihr Album „Links eröm - rächs eröm“ erhielten die Bläck Fööss 1980 ihre bisher einzige Goldene Schallplatte.
1994 verließ Frontmann und Gründungsmitglied Tommy Engel die Band, es folgten weitere Besetzungswechsel. Seit ihrer Gründung hat die Band mehr als 400 Lieder verfasst. Ihr jährliches Silvesterkonzert in Köln ist zu einer festen Institution geworden.


Seiten Bläck Fööss , Steckbrief, Kurzbio etc.

n.n.v. - Die offizielle Bläck Fööss Homepage

Videos Bläck Fööss Filme

n.n.v.


privacy policy