Was war wann? Bands >> Sepultura Biografie

Biografie Sepultura Bandhistorie

Sepultura (zu deutsch: Grab) ist eine Trash-/Death-Metal-Band aus Belo Horizonte, Brasilien, welche 1984 von den fünf Mitgliedern Max Cavalera (Gesang und E-Gitarre), Wagner Lamounier (E-Gitarre), Paulo Xisto Pinto Jr. (E-Bass), Jairo „T.“ Guedz (E-Gitarre) und Igor Graziano Cavalera (Schlagzeug) gegründet wurde.
Im März 1985 absolvierte die Band ihren ersten Auftritt. Anschließend folgte nach einer sogenannten Split-LP mit der brasilianischen Gruppe Overdose im Jahre 1986 ihr erstes Album mit dem Titel „Morbid Visions“. Das Album wurde innerhalb nur einer Woche aufgenommen und klang daher auch noch nicht
sehr ausgereift. Anschließend wurde der Gitarrist Jairo „T.“ Guedz durch Andreas Kisser ersetzt, welcher zu einer positiven Veränderung der Musik beitrug.
Das zweite Album der Band „Shizophrenia“, welches 1987 erschien, klang schon weitaus anspruchsvoller und ließ sich in den USA und Europa recht gut verkaufen. Zwei Jahre später folgte ihr drittes Album mit dem Titel „Beneath the Remains“, welches sie auf einer internationalen Tournee zum Besten gaben.
Ihr nächstes Album produzierte die Band in Arizona. Dieses kam 1991 auf den Markt und trägt den Titel „Arise“. Dieses Album gilt bisher als eines der besten Alben der Band. Im Jahre 1993 folgte das fünfte Album „Chaos A.D.“ und bescherte dem Quartett großen Erfolg in Form eines MTV Video Music Award für ihre Single „Territory“.
Nachdem die Band nach drei Jahren Pause 1996 ihr neues Album „Roots“ veröffentlichten, trennte sich der Sänger Max Cavalera auf Grund eines Streits von der Band. Hintergrund war ein Vertrag mit der damaligen Bandmanagerin, Gloria Cavalera (Frau von Sänger Max), welchen die anderen vier Bandmitglieder nicht verlängern wollten. Max Cavalera wollte dieses nicht akzeptieren und kehrte daher seiner Band den Rücken.
Neuer Sänger der Band wurde der dunkelhäutige Amerikaner Derrick Leon Green. Die Gruppe nahm mit ihm das neue Album „Against“ auf, welches 1998 erschien, und er erwies sich als würdiger Vertreter des alten Sängers. 2001 folgte das erste gemeinsam geschriebene Album „Nation“, bevor nach diversen Auftritten auf verschiedenen Festivals wie dem „Rock in Rio 3“ ihre EP „Revolusongs“ (2002) folgte. Auf
dieser EP waren Cover von anderen Bands zu hören, die sogar teils aus völlig unterschiedlichen Musikrichtungen stammten. So coverten sie zum Beispiel Lieder von U2 oder Public Enemy.
Nachdem die Band 2002 auf frühere Live-Aufnahmen mit ihrem alten Sänger zurück griff und diese unter dem Titel „Under a Pale Grey Sky“ veröffentlichte, folgten die weiteren Alben „Roorback“ (2003), „Live in Sao Paulo“ (2005) und „Dante XXI“ (2006). Anschließend gingen sie auf große Europa-Tour. Auf dieser Tour ließ sich der Schlagzeuger Igor Cavalera von Roy Mayorga (Schlagzeuger der amerikanischen Hardrock-Band Stone Sour) vertreten, da er sein viertes Kind erwartete und für seine Familie da sein wollte. Kurze Zeit später stieg er jedoch völlig unerwartet aus der Band aus. Nachfolger am Schlagzeug wurde Jean Dolabella. Im Jahre 2009 erschien das neueste Album mit dem Titel „A-Lex“.
Im Laufe ihrer musikalischen Karriere hat die Band einige Wechsel ihrer Plattenfirmen vorgenommen. So waren sie zu Anfang ihrer Karriere seit 1986 bei dem Label „Cogumelo Records“ unter Vertrag, wechselten 1989 zu der Plattenfirma „Roadrunner Records“ und unterzeichneten schließlich 2003 bei dem Label „SPV/Steamhammer“.
Die Brüder Max und Igor Cavalera gründeten 2007, nachdem sie sich nach dem Streit von damals wieder versöhnt hatten, ihre eigene Band mit dem Namen Cavalera Conspiracy und veröffentlichten ein Jahr später ihr erstes Album mit dem Titel „Inflikted“.
Sepultura Autogrammadresse
Sepultura Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.
Sepultura Lyrics
Sepultura Discografie
1986 - Morbid Visions
1987 - Schizophrenia
1989 - Beneath the Remains
1991 - Arise
1993 - Chaos A.D.
1996 - Roots
1998 - Against
2001 - Nation
2003 - Roorback
2006 - Dante XXI
2009 - A-Lex