Biografie Ulrike Kriener Lebenslauf

*24. Dezember 1954 in Bottrop

Die Schauspielerin Ulrike Kriener, die während ihrer Laufbahn zahlreiche Theater, Film- und TV-Erfahrungen sammelte, hat ihre Ausbildung von 1976 bis 1979 an der Hamburger Schauspielschule absolviert. Filmarbeiten mit der Regisseurin Doris Dörrie brachten der Schauspielerin den endgültigen Durchbruch an Popularität. Spätestens seit der Erfolgskomödie „Männer“ ist Ulrike Kriener eine der beliebtesten Film- und TV-Darstellerinnen des Landes. Sei 2003 ist sie ein vertrautes Gesicht in der Rolle dem ZDF-Krimi in „Kommissarin Lucas“.
Ulrike Kriener privat
Seit 1992 ist Ulrike Kriener mit ihrem Kollegen und Regisseur Georg Weber verheiratet. Das Paar hat einen Sohn, der 1995 zur Welt kam. Die Familie lebt in München.

Seiten Ulrike Kriener Steckbrief, Kurzbio etc.

n.n.v. - Die offizielle Ulrike Kriener Homepage

Movies Ulrike Kriener Filme

1978 - Britta
1982 - Schnitzeljagd
1983 - Chamäleon
1985 - Männer
1985 - Neues von Britta
1986 - Paradies
1988 - Der Fahnder – Der Zeuge
1989 - Geld
1989 - Bodo – Eine ganz normale Familie
1990 - Der Hammermörder
1991 - Verurteilt – Anna Leschek
1992 - Herr Ober!
1993 - Wehner – die unerzählte Geschichte
1993 - Justiz
1996 - Ein Fall für zwei – Tödlicher Abschied
1997 - Lisa Falk – Ein ganz einfacher Fall
1997 - Lisa Falk – Der letzte Besucher
1998 - Der Pirat
2001 - Der Ermittler – Auge um Auge
2001 - Mädchen, Mädchen
2001 - Eine öffentliche Affäre
2002 - Tatort – Alibi für Amelie
2002 - SOKO Kitzbühel – Killerbienen
2002 - Wer liebt, hat Recht
seit 2003 - Kommissarin Lucas
2004 - Die Konferenz
2004 - Ein Engel namens Hans-Dieter
2004 - Tatort – Verraten und verkauft
2005 - Die schönsten Jahre
2005 - Der Fischer und seine Frau
2005 - Nicht ohne meinen Schwiegervater
2006 - Elementarteilchen
2006 - Nicht ohne meine Schwiegereltern
2006 - Das Traumschiff – Botswana
2007 - Stellungswechsel
2008 - Die Gustloff
2008 - Butter bei die Fische
2010 - Klimawechsel
2011 - Die Dienstagsfrauen
2011 - Schimanski – Schuld und Sühne
2011 - Die Löwin
2013 - Nägel mit Köppen
2013 - Schneewittchen muss sterben
2013 - Beste Freundinnen
2014 - Die Dienstagsfrauen – Sieben Tage ohne
2014 - Meine Frau, ihr Traummann und ich
2014 - Die Zeit mit Euch
2015 - Silvia S. &ulrike-kriener.html#8722; Blinde Wut
2015 - Ein großer Aufbruch
2016 - Ein Sommer auf Lanzarote