Biografie Stephen Hawking Lebenslauf

* 8. Januar 1942 in Oxford (England)
14. März 2018 in Cambridge (England)

Stephen William Hawking war ein britischer Physiker und Mathematiker. Seinen Bachelor-Abschluss in Physik erhielt Hawking 1962 an der University of Oxford. Nach seiner Promotion an der Trinity Hall der University of Cambridge, arbeitete Hawking an derselben als Professor für Mathematik und Astronomie. 1965 heiratete er Jane Wilde, mit der er drei Kinder bekam. Etwa zur selben Zeit erkrankte Hawking an Amyotrophe Lateralsklerose, ab 1968 war er an den Rollstuhl gebunden. Erste Bekanntheit erlangte Hawking 1966 durch die Evidenz der notwendigen Existenz von Singularität in Einsteins Relativitätstheorie. In der Folgezeit beschäftigte sich Hawking vermehrt mit schwarzen Löchern, deren Entstehung und Verdampfung er bewies. Seine zukunftsweisenden Theorien wurden vielfach ausgezeichnet. Ab 1985 verlor Hawking sein Sprachvermögen. In den 1980-er Jahren begann ebenfalls Hawkings Fernsehruhm als wissenschaftlicher Gast in viele Sendungen des nationalen und internationalen Fernsehens. Sein Werk „Eine kurze Geschichte der Zeit“ würde zu einem der bekanntesten Exemplare populärer Wissenschaftslektüre.


Stephen Hawking Wiki, Infos, Geburtstag, verheiratet, Kinder etc.
n.n.v. - Die offizielle Stephen Hawking Homepage / Instagram / Facebook Seite
Sendungen mit Stephen Hawking Filme
n.n.v.