Was war wann >> Personen >> Steckbriefe >> Steckbriefe H >> Michel Houellebecq

Biografie Michel Houellebecq Lebenslauf Lebensdaten

*26. Februar 1958 auf La Réunion (Frankreich)

Der französische Skandalautor Michel Houellebecq absolvierte ursprünglich eine Ausbildung zum Landwirtschaftsingenieur und verfasste zunächst Gedichte. 1994 gelang ihm mit der Veröffentlichung seines ersten Romans „Ausweitung der Kampfzone“ der Durchbruch als Schriftsteller. Sein zweiter Roman „Elementarteilchen“ kam 1998 heraus, wurde 2005 mit
Moritz Bleibtreu in der Hauptrolle verfilmt und gilt heute als Kultbuch. Houellebecq wird immer wieder Sexismus, Rassismus und Islamophobie vorgeworfen. Für seine in einem Interview getätigte Äußerung, dass der Islam die dümmste aller Religionen sei, musste er sich Anfang der 2000er Jahre sogar vor Gericht verantworten. In seinem sechsten Roman „Unterwerfung“, der 2015 erschien und heftige Diskussionen provozierte, entwarf Houellebecq das dystopische Szenario eines von Islamisten regierten französischen Staates. Er wurde bereits mit mehreren Preisen ausgezeichnet (Prix Goncourt, Frank-Schirrmacher-Preis und andere).


Michel Houellebecq Wiki Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.
n.n.v. - Die offizielle Michel Houellebecq Homepage
Movies Michel Houellebecq Filme
n.n.v.


Share
Popular Pages