Biografie Jörg Boecker Lebenslauf

*16. Juni 1971 in Mönchengladbach

Der deutsche Fernsehmoderator Jörg Boecker war schon zu Jugendzeiten ein Fremdsprachentalent. Als Auszubildender bei der Dresdener Bank arbeitete er als Dolmetscher bei den Olympischen Winterspielen 1992 im französischen Albertville. Nach seiner Lehre nahm Boecker an der Den Haager Fachhochschule De Haagse Hogeschool ein Studium der Europawissenschaften und des Kommunikationsmanagements auf. Darüber hinaus besuchte er die Universität Tampere in Finnland sowie die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg. 1997 erwarb er in Den Haag den Bachelor of Arts mit Auszeichnung. Im gleichen Jahr machte Boecker seine ersten Erfahrungen vor den TV-Kameras. Er war Kandidat in der niederländischen Kuppel-Show „Blind Date“. Nach mehreren Praktika im Rundfunk und beim Fernsehen volontierte Boecker an der Deutschen Hörfunkakademie in Dortmund. Er arbeitete ab 2001 als Nachrichtensprecher für Sat.1, bevor er 2003 zu den Öffentlich-Rechtlichen wechselte. Als Moderator des ARD-Wirtschaftsmagazins „Plusminus“ wurde Boecker deutschlandweit bekannt. 2017 ergänzte der zweifache Familienvater das Sprecherteam des Nachrichtensenders n-tv.


Jörg Boecker Wiki, Infos, Geburtstag, verheiratet, Kinder etc.

n.n.v. - Die offizielle Jörg Boecker Homepage / Instagram / Facebook Seite

Movies Jörg Boecker Filme