Biografie Helmut Dietl Lebenslauf

*22. Juni 1944 in Bad Wiessee (Bayern), †30. März 2015 in München

Der Film- und TV-Regisseur sowie Drehbuchautor Helmut Dietl studierte in München Theaterwissenschaft und Kunstgeschichte an der Ludwig-Maximilians-Universität, machte jedoch keinen Abschluss. Er ging als Aufnahmeleiter zum Fernsehen, wurde später Regieassistent an den Münchner Kammerspielen und debütierte an 1974 im Vorabendprogramm des Bayerischen Rundfunks mit den „Münchner Geschichten“. Der große Durchbruch gelang Helmut Dietl mit der TV-Serie „Der ganz normale Wahnsinn“, die 1979 als abendfüllender Film („Die Durchdreher“) in die Kinos kam. Der Film wurde mit dem Deutschen Filmpreis ausgezeichnet. Große Bekanntheit erlangte seine ARD-Serie „Monaco Franze – Der ewige Stenz“ und der TV-Sechsteiler „Kir Royal“. Der erste Kinofilm wurde 1992 „Schtonk“.
 

Helmut Dietl Wiki Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.
n.n.v. - Die offizielle Helmut Dietl Homepage
Movies Helmut Dietl Filme