Biografie Heino Ferch  Lebenslauf

*18. August 1963 in Bremerhaven

Längst ist der Sohn eines Kapitäns, Heino Ferch, einem breiten Publikum durch seine Filme bekannt. Noch während seiner Gymnasialzeit hatte er am Stadttheater Bremerhaven für tanzakrobatische Nummer auf der Bühne gestanden. Zeitgleich war er im bundesdeutschehn Kader im Geräteturnen bis 1984 in Europa unterwegs. Sein Schauspielstudium am Mozarteum in Salzburg schloss er 1987 ab. Ferch hatte daneben auch Kurse in Stepptanz, Ballett und Gesang belegt. Die Filmographie des Schauspielers ist lang, darunter sind auch internationale Produktion. Beispielsweise hatte Ferch die Rolle des Armand de Caulaincourt in der internationalen Produktion „Napoleon“ (2002) übernommen.
Heino Ferch privat
Der Schauspieler hatte von 1990 bis 1999 eine Beziehung mit seiner Kollegin Suzanne von Borsody. Als Ferch im Jahr 2005 die Vielseitigkeitsreiterin Marie-Jeanette Steinle heiratete, die er 2002 kennengelernt hatte, lag zudem noch eine Beziehung mit einer Berliner Ärztin hinter ihm, aus der er eine Tochter hat. Mit Marie-Jeanette Steinle hat Ferch zwei Kinder.
 

Heino Ferch Wiki, Infos, Geburtstag, verheiratet, Kinder etc.
n.n.v. - Die offizielle Heino Ferch Homepage
Movies Heino Ferch Filme
n.n.v.