Biografie Anne Weber Lebenslauf

*13. November 1964 in Offenbach am Main (Deutschland)

Die deutsche Schriftstellerin und Übersetzerin Anne Weber studierte an der Pariser Sorbonne französische Literatur und Vergleichende Literaturwissenschaften. In ihren Anfangsjahren arbeitete sie für französische Verlage. Ihr erstes eigenes Werk wurde von ihr in französischer Sprache geschrieben und 1998 unter dem Titel „Ida invente la poudre“ veröffentlicht (deutsch: „Ida erfindet das Schießpulver“). Später begann sie, ihre Werke in deutscher Sprache zu schreiben. Als gelernte Übersetzerin übersetzte sie ihre Texte selbst ins Französische. 2008 erhielt sie für ihrer Übersetzertätigkeit den Europäischen Übersetzerpreis. Ihr autobiografisches Werk „Ahnen. Ein Zeitreisetagebuch“ (französisch: „Vaterland“) erschien in beiden Sprachen gleichzeitig und setzt sich insbesondere mit ihrem Urgroßvater auseinander. 2020 wurde der Roman „Annette, ein Heldinnenepos“ (französisch: „Anette, une épopée“) mit dem Deutschen Buchpreis ausgestattet. Weber ist mit dem Verlagsmitarbeiter Antoine Jaccottet liiert.


Anne Weber Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.

n.n.v - Die offizielle Anne Weber Homepage


Anne Weber Filme

n.n.v.