Biografie Luan Krasniqi Lebenslauf Lebensdaten

*10. Mai 1971 in Junik (Kosovo)

Der ehemalige deutsche Profi-Boxer mit kosovarischen und albanischen Wurzeln Luan Krasniqi zog 1987 gemeinsam mit seiner Familie nach Rottweil in Deutschland. In seiner bis 1997 andauernden Amateurzeit feierte er erste Erfolge. Er wurde 1994 deutscher Meister, gewann 1995 den angesehenen Chemie-Pokal und wurde im gleichen Jahr Weltmeisterschafts-Zweiter. 1996 konnte er den Europameistertitel und die Bronzemedaille bei den Olympischen Spielen in Atlanta erlangen. In seiner Profi-Zeit von 1997 bis 2011 boxte Krasniqi zunächst für „Panix-Promotion“ und ab 2000 für den Boxstall „Universum Box-Promotion“. Die größten Erfolge feierte der Schwergewichtsboxer mit einer Profi-Kampfstatistik von 30 Siegen aus 35 Kämpfen bei nur 4 Niederlagen mit dem Erreichen des EBU Schwergewichtstitels (2002 und 2004 bis 2005) sowie des WBO Interkontinental-Titels 2007. Krasniqis Lebensmittelpunkt liegt in Hamburg und Rottweil. Nach seiner aktiven Sportkarriere arbeitet er unter anderem als Dolmetscher und Großhändler.



Luan Krasniqi Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.
n.n.v. - Die offizielle Luan Krasniqi Homepage
Movies Luan Krasniqi Filme