Was war wann >> Sport >> Biografien >> Boxer >> Tyson Fury

 

Lebenslauf Tyson Fury Biografie

Der Schwergewichtsboxer Tyson Fury wurde am 12. August 1988 in Manchester (Großbritannien) geboren. Fury ist Linksausleger, hat eine Größe von 2,06 m, und eine Reichweite von 216 cm.
Die Profikarriere von Tyson Fury begann am 6. Dezember 2008. Im Kampf um den Titel British and Commonwealth Champion stieg er gegen Dereck Chisora in den Ring. Der Kampf ging über
die volle Distanz, der Schwergewichtsweltmeister gewann seinen ersten Profikampf eindeutig nach Punkten.
In den bisher 25 Kämpfen seiner Profikarriere holte sich Fury alle Siege, und musste keine Niederlage einstecken. 18 der 25 Profikämpfe entschied er durch K.O.
Den Sieg im ersten WM-Titel-Ausscheidungskampf gegen Kevin Johnson holte sich Tyson Fury durch einen einstimmigen Punktsieg nach 12 Runden. Gegen Steve Cunningham brauchte Fury nicht die volle Distanz, Cunningham verlor in der 7. Runde durch vorzeitigen Knock Out.
Danach sollte Fury am 8. Februar 2014 gegen David Haye antreten, der Kampf wurde jedoch wegen einer Schulter-OP Hayes abgesagt. Stattdessen stieg der Brite dann gegen den US-Amerikaner Joey Abell in den Ring. Tyson Fury gewann in der 4. Runde durch technischen K.O.
Im November des gleichen Jahres trat Fury das zweite Mal gegen Dereck Chisora in den Ring. Chisora gab den Kampf in der 10. Runde auf, nachdem er im Kampf keine Chancen gegen Fury hatte. Im Februar 2015 wurde der Kampf gegen Christian Hammer angesetzt. Auch hier zeigte sich die Übermacht des Tyson Fury. Hammer gab in der 8. Runde chancenlos auf.
Fury neben Chisora 23 andere Gegner geschlagen, 18 davon durch Knock Out. Sein zweiter Gegner war am 12. November 2011 Neven Pajkic. Der Kanadier war bis zum Kampf gegen Fury ungeschlagen, musste aber in der 3. Runde des Kampfes mehrere harte Schläge einstecken.
Der Kampfrichter machte dem Spektakel, bei dem Fury in der Runde zuvor zu Boden gegangen war, ein Ende. Tyson Fury wurde zum Sieger des Kampfs erklärt, und holt damit zugleich den ersten Sieg durch K.O. in seiner noch jungen Profikarriere.
Einen spektakulären Kampf trug Fury am 28. November 2015 aus, der der bisher wichtigste in seiner Karriere wurde. Er siegte gegen den bis dahin amtierenden Weltmeister Wladimir Klitschko, der elf Jahre lang den Titel innehatte. Der Brite holte sich damit alle vier Titel im Schwergewicht (der IBF, der WBO, der IBO und außerdem den Titel des WBA Super-Champion). Tyson Fury hatte den WM-Kampf gegen Klitschko eindeutig nach Punkten mit 115: 112, 115:112 und 116:111 gewonnen. Dies, obwohl dem Briten während des Kampfes gegen Wladimir Klitschko ein Punkt abgezogen wurde, nach mehrfacher Ermahnung, seinem Gegner nicht auf den Hinterkopf zu schlagen.

Tyson Fury privat

Der neue Weltmeister ist seit 2008 mit seiner Frau Paris verheiratet. Das Paar hat zwei gemeinsame Kinder, eine Tochter und einen Sohn.
Autogramm Tyson Fury Autogrammadresse
Steckbrief Tyson Fury Seiten
 - Die offizielle Tyson Fury Homepage
Tyson Fury Fanartikel / Merchandise
   
Tyson Fury Bücher