Lebenslauf Lewis Hamilton Biografie

Lewis Hamilton wurde am 7. Januar 1985 im englischen Stevenage, Hertfordshire, geboren. Sein Großvater mütterlicherseits war 1950 von der Insel Grenada, Mitglied des Commonwealth, nach Großbritannien eingewandert. Der kleine Lewis interessierte sich schon früh für Autos und Autorennen.  Bereits mit acht Jahren begann er mit dem Kart-Sport und fuhr im Laufe
der Jahre in verschiedensten Kategorien: 1995 bis 1996 Cadet, 1997 Junior Yamaha, 1998 bis 1999 Junior Intercontinental A und 2000 fuhr er in der Formel A und wurde im gleichen Jahr vom „British Racing Driver's Club“ zum „Rising Star“-Mitglied ernannt.
Doch Kart-Sport hin oder her, sein Ziel war ein anderes: die Formel-1 und dort der McLaren-Rennstall. Und das stand auch schon frühzeitig fest: Lewis Hamilton war gerade einmal zehn Jahre alt, als er den damaligen Teamchef des Formel-1-Rennstalls McLaren, Ron Dennis, um ein Autogramm bat und ihm
eröffnete, dass er später einmal in seinem Team mitfahren wolle. Ron Dennis war offensichtlich von der Zielstrebigkeit des Jungen stark beeindruckt und nahm ihn 1998, im Alter von 13 Jahren, in das „McLaren driver development program“ auf. Der Clou - zum Vertrag gehörte auch die Option auf ein Formel-1-Cockpit. Seine Formel-Karriere als Profi-Rennfahrer startete Hamilton 2001/2002 in der britischen Renault-Formel-Winter-Serie und danach für zwei Jahre in der britischen Renault-Formel. Er startete dort für Manor Motorsport und gewann 2002 den dritten Platz und 2003 den Meistertitel. Parallel trat er in dieser Zeit auch in verschiedenen
anderen Rennserien an und erzielte bei sechs Starts vier Podiumsplatzierungen inklusive einem Nummer-Eins-Sieg. 2004 wechselte der Brite zur Formel-3-Euroserie und zu Saisonende auch von Manor Motorsport zum französischen ASM Formula 3-Spitzenteam. Hier wurde Adrian Sutil sein Teamkollege. 2005 gewann Hamilton die Formel-3-Euroserie
und ein Jahr später auch die GP2-Serie, die im Rahmenprogramm der Formel-1 stattfand.
Ab 2006 war es dann endlich soweit - Lewis Hamilton war dort angekommen, wo er seit rund zehn Jahre zuvor hin wollte - in der Formel-1. Außerdem war er der erste schwarze Rennfahrer im Formel-1-Zirkus. Viele bezeichnen ihn daher auch als den „Tiger Woods der Formel-1“.
Bei seinem ersten Formel-1-Rennen im März 2007 schaffte Hamilton auf Anhieb einen Podiumsplatz – er wurde Dritter. Und am Ende der Saison war er Vizeweltmeister – nach dem Finnen Kimi Räikkönen und vor seinem Teamkollegen Alonso. 2008 unterschrieb Hamilton bis 2012 bei McLaren. Sein neuer Teamkollege wurde Heikki Kovalainen. Die Saison 2008 schloss Hamilton sowohl als jüngster wie auch als erster schwarzer Formel-1-Weltmeister ab. Seit 2013 fährt Lewis Hamilton für Mercedes in der Formel-1. Lewis Hamilton ist seit 2008 mit
Nicole Scherzinger, einer amerikanischen Sängerin, liiert.
Lewis Hamilton Autogrammadresse
Steckbrief Lewis Hamilton Seiten


 

Share
Popular Pages