Biografie Johannes Kahrs Lebenslauf Lebensdaten

*15. September 1963 in Bremen

Der Hamburger SPD-Politiker Johannes Kahrs hat nach einer zweijährigen Bundeswehrzeit ein mit dem Ersten Staatsexamen abgeschlossenes Jura-Studium an der Universität Hamburg absolviert. Danach arbeitete er als leitender Angestellter in der Verwaltung des der Stadt Hamburg gehörenden Wohnungsbauunternehmens SAGA.
Schon früh hat sich Kahrs, dessen sozialdemokratische Eltern viele Jahre Senatoren-Posten in Bremen bekleidet haben, in der SPD engagiert. Zielstrebig und bisweilen auch im deutlichen Konflikt mit Genossen, die andere Positionen vertraten, arbeitete Kahrs zielstrebig an seiner Partei-Karriere. Er hatte bereits in Juso-Zeiten den Ruf, in der SPD dem rechten Parteiflügel anzugehören. 2002 wurde Kahrs Vorsitzender des SPD-Kreisverbandes Hamburg-Mitte und 2004 zu einem der Sprecher des innerhalb der SPD als Sammelbecken für Parteirechte geltenden Seeheimer Kreises gewählt. 2010 wurde der SPD-Politiker Vorsitzender des politische Erinnerungsarbeit pflegenden Reichsbanners Schwarz-Rot-Gold. Bereits 1998 war Kahrs direkt in den Bundestag gewählt worden. Dieses Direktmandat konnte er auch bei den Wahlen 2002 bis 2017 in ununterbrochener Folge verteidigen.
Der Oberst der Reserve, bekennende Homosexuelle und haushaltspolitische Experte seiner Fraktion hat als MdB zahlreiche Funktionen wie unter anderem den Vize-Vorsitz im Verteidigungsausschuss übernommen. In der politischen Auseinandersetzung mit der AfD positionierte sich Kahrs als ein besonders konsequenter Gegner dieser Rechtspartei(„Mit Rechtsradikalen rede ich nicht“, Juli 2018).


Johannes Kahrs Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.
n.n.v. - Die offizielle Johannes Kahrs Homepage
Literatur Johannes Kahrs Bücher
n.n.v.