Was war wann >> Politik >> Biografien >> Andrea Nahles

Biographie Andrea Nahles Lebenslauf

Andrea Nahles, die am 20. Juni 1970 im rheinland-pfälzischen Mending geboren wurde im November 2009 Generalsekretärin der SPD.
Sie wohnt auf einem Bauernhof in der Eifel, der schon ihren Urgroßeltern gehört hatte. Nahles
wurde katholisch geprägt und bezeichnet dies selbst als bedeutsam („Frau. Gläubig. Links.“). Von ihren Eltern wurde sie jedoch zu Eigenständigkeit und Unabhängigkeit ermuntert. Die Großmutter war Haushälterin des Pfarrers, der Vater, Maurermeister, leitet den Kirchenchor, die Mutter, Finanzangestellte, ist im Verwaltungsrat der Pfarrgemeinde, Andrea Nahles war mit 9 Jahren Messdienerin. Bis heute trifft sie sich einmal jährlich mit Freunden der ökumenischen Jugendgruppe im Kloster. Dennoch entschied sich Nahles 1988 für die sozialdemokratische Partei, die SPD, und sei es aus Rebellion. Sie gründete 1989 in Weiler den Ortsverein der Partei. Nach dem Abitur 1989 studierte sie 20 Semester lang Germanistik, Philosophie und Politik an der Bonner Friedrich-Wilhelms-Universität und schloss mit Magister Artium ab, die Arbeit an ihrer Promotion stellte sie 2005 aufgrund hoher Belastungen durch ihre politische Tätigkeit ein.
Schon während des Studiums assistierte sie einem Bundestagsabgeordneten, von 1993 – 1995 war sie Juso-Vorsitzende in Rheinland-Pfalz, von 1995 – 1999 Bundesvorsitzende. Seit 1997 ist sie im Parteivorstand, seit 2003 im Präsidium der SPD. 2005 wurde sie als Generalsekretärin der SPD nominiert und setzte sich gegen den Willen von Franz Müntefering durch, verzichtete aber nach heftiger Kritik aus der Partei auf die Ämter sowohl der Generalsekretärin als auch der stellvertretenden Parteivorsitzenden. In letzteres ließ sie sich erst 2007 mit 74,8% Delegiertenstimmen wählen. Seit 2009 ist sie auch
Generalsekretärin der SPD. Mitglied des Bundestages war sie von 1998 – 2002 und sie ist es wieder seit 2005. Mitglied des Kreistages Mayen-Koblenz ist sie seit 1999.
Andrea Nahles gehört zum linken Flügel der SPD und war eine der heftigsten KritikerInnen der Agenda 2010 von Gerhard Schröder. Ihre Position ist möglicherweise aus ihrer Herkunft herzuleiten, in welcher auf jeden Fall dogmatische Denkmuster eine Rolle gespielt haben müssen. Sie vertritt eine dem traditionellen Verständnis der SPD verbundene Position und wirkt damit als Pendant zum Parteichef Gabriel, der dem Seeheimer Kreis entstammt. Gleichzeitig verhilft ihr konturenscharfes Auftreten einem deutlichen SPD-Profil zur Abgrenzung von der Linkspartei, die ansonsten wichtige soziale Themen gänzlich okkupieren könnte.
Nahles ist mit dem Kunsthistoriker Marcus Frings verheiratet. Das Paar hat eine Tochter, Ella Maria, die am 18. Januar 2011 geboren wurde.

Andrea Nahles Seiten
n.n.v.
Andrea Nahles Bücher
n.n.v.