Tine Wittler Lebenslauf

Die deutsche Moderatorin, Autorin, Filmproduzentin und Unternehmerin Tine Wittler wurde am 2. April 1973 im westfälischen Rahden geboren.
Christine Wittler absolvierte ihre Schulausbildung in ihrer Heimatstadt und war ein Jahr lang als Austauschschülerin in den USA. Das Abitur legte Tine Wittler am Söderblom Gymnasium in Espelkamp ab. Anschließend nahm sie ein Studium der Kultur- und Kommunikationswissenschaften in Lüneburg auf.
Im Jahre 1998 begann Tine Wittler als Redakteurin zu arbeiten. Sie recherchierte für verschiedene TV-Produktionen, darunter für die Jugendsendung „Bravo TV“. In den Folgejahren war Tine Wittler vor allem als Autorin erfolgreich. Ihr Debütroman erschien im Jahre 2002 unter dem Titel „Die Prinzessin und der Horst“. Im Jahr darauf folgte die Fortsetzung „Horst Go Home!“. Im gleichen Jahr verarbeitete die vielseitige Autorin und Unternehmerin in ihrem Roman „Parallelwelt“ autobiografische Züge. Sie siedelte die Handlung in ihrem Heimatort an und nahm die Arbeitslosigkeit, die sie selbst durchlebt hatte, zum Thema.
Nach mehreren Ausflügen in die Belletristik, darunter befand sich auch der im Jahre 2009 erschienene Roman „Wir wärn dann soweit“, erschien im Jahre 2012 Tine Wittlers erstes Sachbuch. Unter dem Titel „Wer schön sein will, muss reisen“ beschreibt die Autorin ein Projekt, welches sie nach Westafrika führte, um den Schönheitsidealen und deren Bedeutung für die Gesellschaft auf den Grund zu gehen. In dem gleichnamigen Dokumentarfilm versuchte sich Tine Wittler als Produzentin. Der Streifen kam im Herbst 2013 in die Kinos und wurde von der FBW Filmbewertungsstelle als „wertvoll“ eingestuft.
Einer breiten Öffentlichkeit ist Tine Wittler spätestens im Jahre 2003 bekannt geworden. Damals begann sie, die Sendung “Einsatz in 4 Wänden” zu moderieren. Die Reihe lief zehn Jahre in regelmäßigen Abständen. Tine Wittler brachte die Wohnungen von Menschen in finanziellen Notständen oder die Unterkünfte von Personen, die von schweren Schicksalsschlägen betroffen waren auf Vordermann. Das Format wurde mehrmals kopiert und Tine Wittler nahm sich auch der Wohnungen von Messies oder von Menschen an, denen die Kreativität für ein gemütliches Zuhause fehlt. Im Jahre 2004 bekam Tine Wittler für die Reihe „Einsatz in 4 Wänden“ den Deutschen Fernsehpreis verliehen.
Auch als Unternehmerin ist Tine Wittler erfolgreich. Sie brachte das Modelabel „prallewelt“ auf den Markt. Seit dem Jahre 2013 vermarktet sie ihre Mode unter dem Label kingsizequeens. Im Hamburger Stadtteil Altona betreibt Tine Wittler eine kleine, gemütliche Bar, die sie gern ihr zweites Wohnzimmer nennt. Im Jahre 2012 heiratete die Powerfrau ihren langjährigen Lebensgefährten auf dem Luxusliner Queen Mary 2.
Auch soziales Engagement ist Tine Wittler nicht fremd. Sie engagiert sich im Projekt “ReBelles”, welches es sich zum Ziel gesetzt hat, Mädchen mit Übergewicht mehr Selbstwertgefühl zu vermitteln.

Tine Wittler privat

Tine Wittler ist seit 2012 verheiratet und lebt in Hamburg, wo sie seit 2004 die Bar „parallelwelt“ betreibt, die im Stadtteil Altona zu finden ist. Ihr gleichnamiges Modelabel, das seit 2006 existiert, heißt seit 2013 „kingsizequeens“.