Was war wann >> Personen >> Personen W >> Oprah Winfrey

Oprah Winfrey Lebenslauf

Oprah Winfrey - ein amerikanischer Traum
Laut dem Forbes Magazin war Oprah Winfrey die reichste Afroamerikanerin des 20. Jahrhunderts und die weltweit einzige schwarze Milliardärin. Das Life Magazin bejubelte sie als die einflussreichste Frau ihrer Generation. Tatsächlich liest sich ihr Leben wie der Prototyp des amerikanischen Traums.
Oprah Winfrey (eigentlich Oprah Gail Winfrey) wurde am
29. Januar 1954 in Kosciusko, 
Mississippi, als Tochter einer unverheirateten Teenager-Mutter geboren. Nach Oprahs Geburt zog sie in den Norden und ließ Oprah für sechs Jahre bei der Großmutter Hattie Mae Lee zurück. Die Familie war so arm, dass Oprah manchmal Kleider aus Kartoffelsäcken tragen musste, was ihr den Spott anderer Kinder einbrachte. Im Alter von sechs Jahren zog Oprah zu ihrer Mutter nach Milwaukee, Wisconsin, fand dort aber nur wenig Unterstützung, was zum Teil an den vielen Stunden lag, die ihre Mutter als Dienstmädchen arbeitete.
Zwischen ihrem neunten und dreizehnten Lebensjahr wurde Oprah von ihrem Cousin, einem Onkel und einem Freund der Familie, regelmäßig missbraucht, wie sie 1986 in ihrer TV-Show über sexuellen Missbrauch öffentlich machte. Mit 13 Jahren flüchtete sie aus der unerträglichen Situation und lief von zu Hause weg. Als sie vierzehn war, wurde sie schwanger, doch ihr Sohn verstarb kurz nach der Geburt. Danach schickte Oprahs Mutter sie zum Vater nach Tennessee. Der Vater war streng, aber ermutigend und legte Wert auf eine gute Ausbildung. Oprah wurde eine vorbildliche Schülerin und arbeitete schon während der Highschool bei einem lokalen Radiosender als Nachrichtensprecherin. Durch einen Wettbewerb gewann sie ein Stipendium an der Tennessee State University, an der sie Kommunikationsdesign studierte.
Ihrer Karriere ging schnell steil bergauf. Sie wurde die erste schwarze Nachrichtensprecherin 
bei Nashville WLAC-TV. Im Jahr 1976 wechselte Oprah nach Baltimore, wo sie für WJZ-TV eine bald erfolgreiche Talkshow moderierte. Acht Jahren später bot der Sender WLS-TV in Chicago ihr eine eigene Morgenshow an und auch diese brachte Oprah durch ihren offen, warmherzigen und persönlichen Stil innerhalb weniger Monate vom letzten auf den ersten Platz in den Bewertungen. Ihr Erfolg führte zu landesweitem Ruhm und zu einer Rolle in Steven Spielbergs Film „Die Farbe Lila“ (1985).
Danach war es nur mehr ein kleiner Schritt zur „Oprah Winfrey Show“, die am 8. September 1986 zum ersten Mal national ausgestrahlt wurde und bis 2011 äußerst erfolgreich lief.
Oprah popularisierte und revolutionierte das Talkshow-Format, indem sie mit Tabus brach und einen emotionszentrierten Ansatz verfolgte. Der Schwerpunkt ihrer Show lag auf Literatur, Selbstverbesserung und Spiritualität und mit einem ähnlichen Programm arbeitet ihr TV-Sender OWN (Oprah Winfrey Network), welchen Oprah im Jahr 2011 startete.
Oprah Winfrey Seiten, Steckbrief etc.