Was war wann >> Personen >>     >> Laura Pausini

 

Laura Pausini Lebenslauf

Laura Pausini wurde am 16. Mai 1974 in Faenza bei Ravenna in Norditalien geboren. Aufgewachsen ist sie gemeinsam mit ihrer drei Jahre jüngeren Schwester Silvia in der Nachbarstadt Solarolo. Ihr Vater, Fabrizio Pausini, bei dem sie ersten Gesangsunterricht nahm, war in seiner Heimatregion ein bekannter Pianobar-Sänger. Gemeinsam mit ihm absolvierte Laura Pausini seit den späten 1970er-Jahren Auftritte in Bars und Restaurants und unternahm erste musikalische Gehversuche bei norditalienischen Musikfestivals. Dabei wurde sie 1992 von dem bekannten italienischen Musikproduzenten Fabrizio Giannini, der auch Stars wie Eros Ramazotti gefördert hatte, entdeckt und erhielt einen Plattenvertrag bei Warner Music Italia.
Ihren Durchbruch als Popsängerin erlebte Laura Pausini mit 19 Jahren 1993 beim berühmten Festival von
San Remo. Mit ihrer poppigen Ballade „La Solitudine“ ersang sie sich Platz 1 im Newcomer-Wettbewerb des Festivals. Die gleichnamige Single schoss noch im gleichen Jahr auf Platz 1 der italienischen Charts. Ebenfalls 1993 brachte die Sängerin ihr erstes Album unter dem Titel „Laura Pausini“ heraus, das sich alleine in Italien 400.000 Mal verkaufte. 1994 erschien unter dem Titel „Laura“ das zweite Album, gleichzeitig startete Pausini mit einem auf Spanisch eingesungenen Album erfolgreich auf dem spanischen und lateinamerikanischen Musikmarkt. Zwischen 1994 und 2011 brachte Laura Pausini in regelmäßigen Abständen parallel zu ihren italienisch eingesungenen Alben jeweils ein Album auf Spanisch heraus. In Italien belegten zwischen den Jahren 2002 und 2011 sämtliche in dieser Zeit auf Italienisch eingesungenen Alben der Sängerin Platz 1 der Charts.
Seit ihren Anfängen in San Remo hatte Pausini auch in Frankreich und Portugal sowie den Benelux-Ländern und der Schweiz Chart-Erfolge. In Österreich und Deutschland, Großbritannien und den USA war die Sängerin während dieser Zeit weniger erfolgreich. Mit ihrem 2002 auf Englisch eingesungenen Album „From the Inside“ konnte sich Pausini weder in den britischen noch den amerikanischen Charts
etablieren. Erfolgreicher war sie in den speziellen Latino-Charts in USA und Kanada mit eigenem Markt. Ihr gemeinsam mit James Blunt auf Italienisch und Englisch eingesungenes Duett „Primavera in anticipo“ (It Is My Song) erreichte 2008 mit Platz 16 zum ersten Mal in der Karriere der Sängerin eine Platzierung unter den ersten 20 der deutschen Single-Charts.
Zwischen 1997 und 2012 absolvierte Laura Pausini zahlreiche Welttourneen, die sie durch ganz Europa und bis nach Lateinamerika und in die USA führten. 2009 trat sie dabei in Dortmund erstmals vor deutschem Publikum auf, 2011 folgten Konzerte in Düsseldorf und Stuttgart.
Im Verlauf ihrer Karriere erhielt Laura Pausini zahlreiche Auszeichnungen und Preise, darunter mehrfach Gold, Platin und Diamant-Auszeichnungen der Musikindustrie. 2005, 2007 und 2009 wurde sie als erste italienische Sängerin überhaupt mit dem Latin Grammy Award for Best Pop Vocal Album, Female ausgezeichnet. 2006 erhielt Laura Pausini den Verdienstorden der Italienischen Republik.
Autogramm Laura Pausini Autogrammadresse
www.laurapausini.com - die offizielle Laura Pausini Homepage
Laura Pausini Seiten, Steckbrief etc.
n.n.v.