Was war wann >> Musik >> Biografien >> Biografien G >> George Ezra

 
Biografie George Ezra Lebenslauf Lebensdaten
Der englische Sänger und Songwriter George Ezra Barnett wurde am 7. Juni 1993 in Hertford als Sohn zweier Lehrer geboren. Bereits als Kind sammelte er als Musiker in einer Schüler-Coverband erste Bühnenerfahrungen. Nach der Schulausbildung, die er an der Bengeo Primary School und später an der Simon Balle School absolvierte, übersiedelte er 2011 im Alter von siebzehn Jahren nach Bristol, um dort am British and Irish Modern Music Institute zu studieren. Schon in dieser Zeit begann er, sich intensiv mit Bob Dylan und dessen Werk
auseinanderzusetzen und dessen musikalische Einflüsse zurückzuverfolgen. Dadurch entdeckte er auch den US-amerikanischen Folksänger Woody Guthrie, den er neben Bob Dylan zu seinem wichtigsten musikalischen Vorbild machte.
Bereits im Alter von achtzehn Jahren unterschrieb Ezra bei Columbia Records seinen ersten Plattenvertrag und veröffentlichte im Juni 2013 seine Debüt-EP „Did You Heart the Rain?“, dicht gefolgt von einer weiteren EP mit dem Titel „Cassy O’“. Sein erstes Studio-Album „Wanted on Voyage“ erschien im Jahr 2014 und wurde in Europa zu einem durchschlagenden Überraschungserfolg. Es erreichte in George Ezras Heimat Platz eins der Album-Charts und kletterte auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz in die Top Ten. In den Vereinigten Staaten stieg „Wanted on Voyage“ auf Platz 19 ein. Für seine erste Erfolgsplatte hatte szra alle Songs während einer Tournee im Zug selbst geschrieben. Das Album enthielt auch seine erste Hit-Single „Budapest“, die es in den österreichischen Single-Charts auf Platz eins und in Großbritannien auf Platz drei brachte und in vielen anderen Ländern Europas ebenfalls Top-Platzierungen erreichte. Die Inspiration für „Budapest“ fand George Ezra deshalb, weil ihm im Zuge seiner ersten Europa-Tournee in Budapest keine Zeit blieb, die Sehenswürdigkeiten zu besichtigen und der ungarischen Hauptstadt stattdessen einen Song widmete.
2012 trat Ezra beim renommierten Glastonbury-Musikfestival auf. Seine Lieder wurden wiederholt von der BBC in Fernseh- und Radiosendungen gespielt. Im Jahr 2014 tourte er höchst erfolgreich durch Großbritannien und Europa. Für das Video zu seiner Single „Listen to
the Man“ konnte er mit Sir Ian McKellen einen der bedeutendsten Schauspieler Großbritanniens engagieren.
Seine außerordentliche Karriere als einer der von Kritik und Publikum meistbeachteten Nachwuchskünstler Großbritanniens verdankt George Ezra seinem einzigartigen Blues-Stil und seiner laut vielen Journalisten für sein Alter ungewöhnlich erwachsenen und rauen Stimme. George Ezra fand diese, nachdem er sich neben Woody Guthrie auch mit dem Werk der Blues-Legenden Lead Belly und Howlin’ Wolf intensiv auseinandergesetzt hatte. Nach eigenen Angaben gefiel George Ezra die Art, mit einer lauten und ungewöhnlich kräftigen Stimme zu singen so sehr, dass er es selbst versuchte. Dadurch entstand sein einzigartiger Stil, der ihn im Gegensatz zu so vielen Jung-Musikern nicht zu einem vorübergehenden Phänomen, sondern zu einem Künstler mit einer vielversprechenden Zukunft macht.
Im Jahr 2015 wurde George Ezra für vier Brit Awards, darunter für das Beste Album, als Bester männlicher Solo-Künstler und für die Beste Britische Single nominiert.

George Ezra Seiten, Steckbrief etc.
George Ezra Videos
George Ezra Diskografie
George Ezra Discography
n.n.v.
Composite Start -->