Was war wann >> Möbel >> 60er Jahre >> Einrichtungen

Möbel der 60er Jahre - unvergessliche Klassiker

In jeder Zeitepoche gab er verschieden Arten von Möbeln. Diese waren an dem Geschmack und den Bedürfnissen der Zeit orientiert und passenden sich diesen an. Daraus entstanden durchaus Möbelstücke, die in Form und Ausführung etwas ganz besonderes waren und einen hohen Wiedererkennungswert hatten.
Was ist das Besondere an den Möbeln aus den 60er Jahren und was macht ihr Design aus?
Möbel aus den 60er Jahren zeichnen sich durch ihre Einfachheit und Funktionalität aus. Was einem zudem noch auffällt, sind die besonderen Formen der Möbel, diese sind sehr Rund und weisen kaum Ecken oder kanten auf. Des Weiteren sind Möbel aus den 60er für ihren zukunftsweisenden Look bekannt. Dieser wurde zwar erst in den 70er Jahren zur Vollendung gebracht, nahm seinen Anfang aber in den 1960er. Eine weitere Besonderheit der Möbel aus dieser Zeit war, dass man normale Materialen wie Holz und Stoff mit ungewöhnlichen Materialien wie Plastik vermischte. Dies gab es bis zu diesem Zeitpunkt noch

Leicht Küchenwerbung von 1964
nicht, in dieser Vielfalt und gab diesen Möbeln ihre besondere Stellung. Allerdings spaltete der Kunststoff die Nation, für die einen war es ein innovatives und modernes Möbeldesign, für die anderen einfach nur billig bzw. kitschig. Weiterhin wurden erstmals in den 60er Jahren viele Designideen von Amerika übernommen, sodass es auch in vielen deutschen Haushalten wie in den USA aussah. Was wurde aus den Möbeln in den 60er Jahren und finden sie in der heutigen Zeit noch Einsatzbereiche? Natürlich kann man auch heutzutage noch viele Möbel aus den 60er in Deutschland finden. Dies hat meist den Grund, das man einfach noch keine neuen Möbel gekauft hat oder man dem Design der 60er so verfallen ist, 
dass man keine neuen Möbel haben möchte. Aber auch die neuen und modernen Möbel lassen etwas von den 60er erahnen, da ihr Design an dieser Zeitperiode angelehnt ist und schon wie damals Design und Funktionalität verbindet.
Wo kann man gute Möbel aus den 60er finden und sie billig kaufen? Wenn man gerne Möbel im Design der 60er haben möchte, sollte man sich in verschiedene Möbelhäuser umsehen, da wie schon erwähnt viele Designer das Aussehen der Möbel aus den 60er übernommen haben, oder man kann, wenn man, richtige und originale Möbel aus den 60er sucht, diese in Zeitungsanzeigen oder dem Internet finden. Dort gibt es mit Sicherheit jemanden, der seine alten Möbel verkaufen möchte.


Gasdruckdämpfer 250N für Küchenschränke. Gasdruckdämpfer
für sicheres Bedienen von Klappenbeschlägen

Wenn man sich bei der Suche Zeit lässt und viele Angebote vergleicht, kann man durchaus sein gewünschtes Möbelstück für einen guten Preis erwerben. Allerdings sollte man sich aber auskennen, denn früher spielte z.B. der Holzwurm oder Feuchtigkeit und Schimmel noch eine Rolle in den Häusern. Das Problem des Schimmels in Räumen gibt es schon lange, heute kann man aber Raumluftentfeuchter verwenden.
Es sind nicht nur sie 60er Möbel die wieder beliebt sind, auch auch Accessoires und kleine Einrichtungsgegenstände werden häufig wieder gekauft. Oftmals werden Sie auch auf Trödelmärkten fündig.

Haushalt in den 50er und 60er Jahren
Ein tolles Geschenk, nicht nur für ältere Damen die diese Zeit mitgemacht haben, sondern auch für junge Leute um sich Muttis "Geschwätz" bestätigen zu lassen. Auf 59 großformatigen Seiten bekommen Sie Einblick in den Haushalt der 50er und 60er. Das Spülbecken bzw. der Spülstein diente der ständig mit Kittelschürze bekleideten Mutti auch als Waschbecken. Überhaupt war die Küche der behaglichste Raum jeder Wohnung. Im Winter jenseits der Zentralheizung der wärmste Raum der Mutter als Arbeitszimmer diente und die Kinder Ihre Hausaufgaben machten. Auch der Besuch wurde damals nirgendwo anders als in der Küche empfangen. Selbstverständlich trank Opa der Sonntags morgens zu Besuch war sein Bier am Küchentisch, meist auf der Eckbank.

Möbel und Einrichtungs-Tipps

Bestellen Sie hier Perser- und Orientteppiche. Riesenauswahl!