Was war wann >> Geburtstage >> Wer hat am 25. Januar Geburtstag ?

 

Wer hat heute Geburtstag - 25.1

1400 - 1499
1459
Paul Hofhaimer, österreichischer Komponist
1477
Anne de Bretagne, Königin von Frankreich
1488
Georg Truchsess von Waldburg-Zeil, deutscher Heerführer
1500 - 1599
1521
Paul von Eitzen, deutscher Theologe und Reformator
1526
Adolf I., Herzog von Schleswig-Holstein-Gottorf
1540
Edmund Campion, englischer Mönch im Jesuitenorden und Märtyrer
1600 - 1699
1615
Govaert Flinck, holländischer Maler
1627
Johann Georg Lorenz, deutscher Pädagoge
1630
Ludwig VI., Landgraf von Hessen-Darmstadt
1635
Daniel Casper von Lohenstein, deutscher Dichter
1647
Ludwig Günther Martini, deutscher Jurist, Schriftsteller und Hofbeamter
1661
Alexander zu Dohna-Schlobitten, kurbrandenburgisch-preußischer Generalfeldmarschall und Diplomat
1695
Franz Ernst von Hessen-Darmstadt, deutscher Adliger


1700 - 1799
1708
William Hayes, englischer Organist und Komponist
1715
Reinhard Christoph Ungewitter, deutscher reformierter Theologe
1720
Johann Peter Snell, deutscher evangelischer Theologe
1723
Claire Clairon, französische Schauspielerin
1726
Hans Strøm, norwegischer Naturforscher
1736
Joseph-Louis Lagrange, italienischer Mathematiker und Astronom
1743
Friedrich Heinrich Jacobi, deutscher Philosoph und Schriftsteller
1746
Félicité de Genlis, französische Schriftstellerin
1750
Johann Gottfried Vierling, deutscher Organist und Komponist
1752
Friedrich Valentin, deutscher Bildhauer
1759
Robert Burns, schottischer Schriftsteller und Poet
1766
Wolf Ladenburg, deutscher Händler und Bankhaus-Gründer in Mannheim
1768
Justus Erich Walbaum, deutscher Typograf, Schriftgießer und Stempelschneider
1776
Joseph Görres, deutscher Publizist
1777
Karoline Jagemann, deutsche Sängerin
1782
Johann Michael Ackner, deutscher Archäologe und Naturforscher
1800 - 1899
1818
Théodore Mozin, französischer Komponist und Musikpädagoge
1820
Adalbert Heinrich Graf von Baudissin, Schriftsteller aus Deutschland
1825
George Edward Pickett, Major-General in der Armee der Konföderierten Staaten von Amerika
1832
Paul Bronsart von Schellendorff, preußischer General und Kriegsminister
1833
Ernst Heinrich Lindemann, Politiker aus Deutschland
1841
John Arbuthnot Fisher, britischer Admiral und 1. Seelord
1843
Hermann Amandus Schwarz, deutscher Mathematiker
1850
Paul Rowald, Architekt aus Deutschland
1851
Jan Blockx, belgischer Komponist
1851
Arne Garborg, norwegischer Schriftsteller
1855
Eduard Meyer, deutscher Althistoriker
1856
Pierre Decourcelle, französischer Schriftsteller
1863
Rufus Matthew Jones, amerikanischer Autor, College-Professor, Mystiker, Philosoph und Quäker
1866
Émile Vandervelde, belgischer Politiker
1867
Simon Fraser Tolmie, kanadischer Politiker
1869
Max Hoffmann, deutscher General
1869
Max tom Diek, Politiker aus Deutschland
1870
Helge von Koch, schwedischer Mathematiker
1874
William Somerset Maugham, englischer Dramatiker, und Schriftsteller
1876
Herbert Eulenberg, deutscher Dichter und Schriftsteller
1878
Ernst Alexanderson, schwedisch-US-amerikanischer Elektroingenieur
1880
Arthur Schütz, österreichischer Ingenieur und Schriftsteller
1880
Bernhard Raestrup, Politiker aus Deutschland
1881
Elly Heuss-Knapp, deutsche Politikerin, Gründerin des Müttergenesungswerks
1881
Emil Ludwig, Schriftsteller aus Deutschland
1882
Virginia Woolf, britische Schriftstellerin und Idol der Frauenbewegung
1885
Kitahara Hakushū, japanischer Schriftsteller
1886
Wilhelm Furtwängler, deutscher Dirigent und Komponist
1889
Raúl Hugo Espoile, argentinischer Komponist
1891
William C. Bullitt, US-amerikanischer Diplomat
1892
Toni Bauhofer, deutscher Automobil- und Motorradrennfahrer
1892
Takeo Takagi, Vizeadmiral der kaiserlich japanischen Marine
1894
Aino Aalto, finnische Architektin und Designerin
1894
Marguerite Roesgen-Champion, Schweizer Komponistin und Cembalistin
1894
Micheil Tschiaureli, georgischer Filmregisseur
1895
Heinrich Landahl, Hamburger Schulsenator
1895
Paolo Marella, Kardinal
1896
Corb Denneny, kanadischer Eishockeyspieler
1898
Anton Diel, Politiker und MdB
1899
Paul-Henri Spaak, belgischer Politiker und Staatsmann


1900 - 1999
1900
István Fekete, ungarischer Schriftsteller
1900
Theodosius Dobzhansky, russisch-US-amerikanischer Genetiker und Evolutionsbiologe
1901
Itzhak Stern, jüdischer Buchhalter des Industriellen Oskar Schindler
1901
Roman Cycowski, deutsches Mitglied der Comedian Harmonists
1901
Mildred Dunnock, Schauspielerin aus USA
1902
Johann von Leers, deutscher Universitätsprofessor und Publizist
1904
Géza Frid, ungarischer Pianist und Komponist
1904
Sleepy John Estes, US-amerikanischer Blues-Musiker
1905
Edward Colman, US-amerikanischer Kameramann
1905
Maurice Roy, Erzbischof von Québec und Kardinal
1905
Margery Sharp, britische Schriftstellerin
1908
Anton Stingl, deutscher Gitarreninterpret und -pädagoge
1909
Karl Hasel, deutscher Forstwissenschaftler
1909
Reinhold Münzenberg, Fußballspieler aus Deutschland
1910
Henri Louveau, französischer Rennfahrer
1911
Julia Frances Smith, US-amerikanische Komponistin und Pianistin
1912
Lucho Bermúdez, kolumbianischer Komponist
1913
Jürgen Aschoff, deutscher Biologe
1913
Witold Lutosławski, polnischer Komponist und Dirigent
1916
Hans Coppi, deutsches Mitglied der Widerstandsgruppe Rote Kapelle
1917
Ilya Prigogine, russisch-belgischer Physikochemiker
1917
Jânio Quadros, brasilianischer Staatspräsident
1917
Georg Tressler, Filmregisseur aus Österreich
1921
Alfred Reed, US-amerikanischer Komponist und Professor
1921
Juan Vicente Mas Quiles, spanischer Komponist und Dirigent
1922
Luigi Luca Cavalli-Sforza, italienischer Biologe, Genetiker
1923
Arvid Carlsson, schwedischer Pharmakologe
1923
Eva Zeller, Schriftstellerin aus Deutschland
1924
Lou Groza, US-amerikanischer American-Football-Spieler
1925
Harry Kramer, deutscher Künstler
1925
Paul Pörtner, deutscher Dramatiker und Lyriker
1926
Youssef Chahine, ägyptischer Filmregisseur
1927
Antônio Carlos Jobim, brasilianischer Sänger und Komponist
1928
Helmut Ahner, deutscher Schauspieler und Synchronsprecher
1928
Eduard Schewardnadse, georgischer Staatspräsident und sowjetischer Außenminister
1929
Jochen Brauer, deutscher Jazz- und Unterhaltungsmusiker
1929
Benny Golson, US-amerikanischer Jazzmusiker
1929
Robert Faurisson, französischer Professor für Literatur, Revisionist (Holocaustleugner)
1929
Michael Michai Kitbunchu, Erzbischof von Bangkok und Kardinal
1929
Klaus Mertens, deutscher Schauspieler
1930
Hans-Günther Toetemeyer, deutscher Politiker, MdB
1930
Heinz Schiller, Schweizer Autorennfahrer
1930
Raymund Schmitt, deutscher Politiker, Präsident des Bezirkstages von Unterfranken
1930
Marta Traba, argentinische Schriftstellerin und Kunsthistorikerin
1931
Stikkan Anderson, schwedischer Geschäftsmann und Produzent, Musikverleger und Textautor
1931
Dean Jones, Schauspieler aus USA
1931
Günter Biermann, deutscher Politiker, MdB
1933
Corazon Aquino, philippinische Staatspräsidentin
1935
António Ramalho Eanes, portugiesischer Staatspräsident
1935
Franco Nenci, italienischer Boxer
1937
Ange-Félix Patassé, zentralafrikanischer Staatspräsident
1937
Werner Schneyder, österreichischer Kabarettist
1938
Etta James, US-amerikanischer Sängerin
1938
Leiji Matsumoto, japanischer Mangaka
1938
Wladimir Semjonowitsch Wyssozki, russischer Schauspieler, Dichter und Sänger
1939
Otto Wesendonck, deutscher Bildhauer
1940
Brent McCall, US-amerikanischer Komponist
1940
Wolfgang Paul, Fußballspieler aus Deutschland
1941
Buddy Baker, Rennfahrer aus den USA
1941
Libgart Schwarz, Schauspielerin aus Österreich
1942
Eusébio, portugiesischer Fußballspieler
1942
Martin Dolde, deutscher Ingenieur und Kirchenpolitiker
1942
Dieter Bogatzki, Leichtathlet aus Deutschland
1943
Dagmar Berghoff, deutsche Hörfunk- und Fernsehmoderatorin
1943
Norbert Königshofen, deutscher Politiker, MdB
1943
Roy Black, deutscher Schlagersänger und Schauspieler
1944
Alfred Gulden, deutscher Schriftsteller, Lieder- und Filmemacher
1944
Tom Koenigs, Politiker aus Deutschland
1944
Anita Pallenberg, italienische Schauspielerin und Modedesignerin
1945
Sławomir Idziak, polnischer Kameramann
1947
Ryō Kawasaki, japanischer Jazzgitarrist und Komponist
1947
Ángel Nieto, spanischer Motorradrennfahrer
1949
Paul M. Nurse, britischer Mediziner, Nobelpreisträger
1951
Bill Viola, US-amerikanischer Video- und Installationskünstler
1951
Hans-Jürgen Dörner, deutscher Fußballspieler und -trainer (DDR)
1952
Malan Marnersdóttir, erste feministische färöische Literaturwissenschaftlerin
1954
David Grossman, israelischer Schriftsteller
1954
Ricardo Bochini, argentinischer Fußballspieler
1955
Olivier Assayas, französischer Regisseur und Drehbuchautor
1955
Terry Chimes, Mitbegründer und Schlagzeuger der britischen Punk-Band The Clash
1955
Petra Gerster, deutsche Fernsehjournalistin und Moderatorin
1955
Iwatani Toru, japanischer Videospiel-Entwickler
1955
Max Krott, österreichischer Forstwissenschaftler und Politologe
1955
Jürgen Renfordt, deutscher Schlagersänger
1956
Johnny Cecotto, venezolanischer Rennfahrer
1957
Luis Alfredo Garavito Cubillos, kolumbianischer Serienmörder
1958
Eric Abetz, australischer Politiker
1958
Alessandro Baricco, italienischer Schriftsteller
1958
Harti Weirather, österreichischer Skirennläufer
1958
Jürgen Hingsen, deutscher Leichtathlet und Olympiamedaillengewinner
1958
Paulus Manker, österreichischer Schauspieler und Regisseur
1958
Dinah Manoff, Schauspielerin aus USA
1962
Chris Chelios, US-amerikanischer Eishockeyspieler
1962
Bruno Martini, französischer Fußballspieler
1966
Mahmut Caliskan, türkischer Fußballspieler
1967
Stephan Winkler, deutscher Komponist und Dirigent
1968
Matthias Wahls, Schachspieler aud Deutschland
1969
Tanja Brakensiek, Politikerin aus Deutschland
1970
Daniel Volk, Politiker aus Deutschland
1971
Luca Badoer, italienischer Automobilrennfahrer
1971
Andrea Bertolini, italienischer Autorennfahrer
1971
Jaques Lazier, US-amerikanischer Autorennfahrer
1972
Pauli Jaks, Schweizer Eishockeyspieler
1972
Silke Rottenberg, deutsche Fußballspielerin
1974
Robert Budreau, kanadischer Produzent, Regisseur und Drehbuchautor
1974
Marek Mastič, slowakischer Eishockeyspieler
1975
Markus Schroth, Fußballspieler aus Deutschland
1975
Martin Laciga, Schweizer Beachvolleyballspieler
1975
Mia Kirshner, kanadische Schauspielerin
1976
Mario Haberfeld, brasilianischer Rennfahrer
1977
Lidia Chojecka, polnische Leichtathletin
1977
Luke Roberts, australischer Radrennfahrer
1978
Denis Nikolajewitsch Menschow, russischer Radrennfahrer
1979
Jonathan Rivera Vieco, spanischer Handballspieler
1980
Christian Olsson, schwedischer Leichtathlet
1980
Xavi, Fussballspieler aus Spanien
1981
Alicia Keys, US-amerikanische Pop- und Soulsängerin
1981
Clara Morgane, französisches Model und Schauspielerin
1981
Tose Proeski, mazedonischer Sänger
1981
Bianca Rech, deutsche Fußballspielerin
1981
Charlie Bewley, Schauspieler aus England
1982
Noemi, italienische Sängerin
1983
Sarah Günther, deutsche Fußballspielerin
1984
Robinho, brasilianischer Fußballspieler
1984
Stefan Kießling, Fußballspieler aus Deutschland
1985
Paul Thomik, Fußballspieler aus Deutschland
1987
Hafsia Herzi, französische Schauspielerin
1988
Tatiana Golovin, französische Tennisspielerin

<< Geburtstage 24. Januar

Geburtstage 26. Januar >>

Geburtstage
1900-1909
1910-1919
1920-1929
1930-1939
1940-1849
1950-1959
1960-1969
1970-1979
1980-1989
1990-1999
Jahrgangsgeschenke
Personalisiertes Geburtstagsgeschenk für unter 5 Euro?
Info / Bestellen