Was war wann >> Geburtstage >> Wer hat am 20. April Geburtstag ?

 

Wer hat heute Geburtstag - 20.4

1100 - 1199
1141
Eisai, Gründer der Rinzai-Schule des Zen-Buddhismus
1400 - 1499
1492
Pietro Aretino, italienischer Schriftsteller
1494
Johannes Agricola, deutscher Theologe
1500 - 1599
1516
Sophia von Alvensleben, Äbtissin
1546
Bernardo de Rojas y Sandoval, Kardinal der römisch-katholischen Kirche
1586
Rosa von Lima, Heilige, Mystikerin, Dominikaner-Terzianerin
1594
Matthäus Apelt, Hofkapellmeister in Schlesien
1600 - 1699
1605
Christian Carpzov, deutscher Jurist und Rechtswissenschaftler
1633
Go-Kōmyō, japanischer Kaiser
1646
Charles Plumier, Botaniker und Forschungsreisender
1699
Johann Christoph von Dreyhaupt, deutscher Historiker


1700 - 1799
1727
Florimond Claude von Mercy-Argenteau, österreichischer Diplomat
1731
Ernest Johann Nepomuk von Herberstein, erster Bischof der Diözese Linz
1733
Carl Gottlob Beck, Buchdrucker und Gründer des Verlages C. H. Beck
1739
William Bartram, US-amerikanischer Naturforscher
1739
Johann Konrad Friedrich von Hotze, österreichischer General
1745
Philippe Pinel, französischer Psychiater
1748
Georg Michael Telemann, deutscher Kirchenmusiker und Komponist
1765
Mathias Martin, deutscher Orgelbauer
1779
Gottlob August Krille, deutscher Komponist und Kreuzkantor
1797
Heinrich von Wittgenstein, deutscher Unternehmer und Politiker
1800 - 1899
1801
Diederich Heinrich Schrader, deutscher Schwimmer
1807
Aloysius Bertrand, französischer Dichter
1807
Wincenty Pol, polnischer Schriftsteller, Geograph und Ethnograph
1808
Carl Mez, deutscher Industrieller, Sozialtheologe und Politiker
1808
Napoléon III., französischer Kaiser
1813
Engelbert Seibertz, deutscher Porträt- und Historienmaler
1813
Henry Theodore Tuckerman, Schriftsteller aus USA
1817
Theodor von Mörner, deutscher Historiker und Archivar
1818
Albrecht von Stosch, deutscher Staatsminister und erster Chef der Admiralität
1818
Heinrich Göbel, deutsch-US-amerikanischer Erfinder
1822
Auguste Jauch, deutsche Philanthropin
1822
Carl Thiersch, deutscher Chirurg
1827
John Gibbon, General der US-Armee
1833
Antoine Vollon, Maler aus Frankreich
1839
Karl I., rumänischer König
1839
Otto Dammer, deutscher Schriftsteller und Publizist
1841
Emil Welte, deutsch-US-amerikanischer Fabrikant
1842
John Murphy Farley, Erzbischof von New York und Kardinal
1843
Friedrich Carl Glaser, deutscher Ingenieur
1844
Dominikus Willi, Abt von Marienstatt und Bischof von Limburg
1844
Robert Diez, deutscher Bildhauer
1845
Wolfram von Rotenhan, deutscher Diplomat
1846
Pinto Serpa, portugiesischer Afrikaforscher
1848
Kurd Laßwitz, deutscher Schriftsteller und Philosoph
1849
Ulrich Dürrenmatt, Schweizer Journalist und Politiker
1851
Torakusu Yamaha, Konzerngründer der Yamaha Corporation
1851
Young Tom Morris, britischer Golfspieler
1855
Inukai Tsuyoshi, japanischer Premierminister
1856
Richard Buchmayer, deutscher Musikhistoriker
1857
Herman Bang, dänischer Schriftsteller
1858
Auguste Chapuis, französischer Komponist, Organist und Musikpädagoge
1858
Carlos Luis Spegazzini, italienisch-argentinischer Botaniker und Mykologe
1859
Ernst August Scherling, der erste Geschäftsführer der Großeinkaufs-Gesellschaft Deutscher Consumvereine
1859
Vincenzo Cerulli, italienischer Astronom
1860
Ludwig Gattermann, deutscher Chemiker
1860
Pieter Jelles Troelstra, niederländischer Politiker und Dichter
1861
Hermann Muthesius, deutscher Architekt, Autor und Geheimrat
1862
Charles Maurras, französischer Schriftsteller und politischer Publizist
1862
Clemens Pfau, deutscher Heimatforscher
1866
Victor Hollaender, deutscher Komponist und Dirigent
1871
Max Oertz, deutscher Yachtkonstrukteur
1871
Slavoljub Eduard Penkala, kroatischer Ingenieur und Erfinder
1873
Wojciech Korfanty, polnischer Ministerpräsident und Freischärler
1874
Eduard Euller, österreichischer Kommunalpolitiker
1875
Joseph Pembaur, österreichischer Pianist und Komponist
1879
Hans Heinrich Müller, deutscher Architekt
1879
Paul Poiret, französischer Modeschöpfer
1880
Johann Knief, deutscher Lehrer, Redakteur und Politiker
1881
Nikolai Jakowlewitsch Mjaskowski, russischer Komponist
1881
Leopold Rückert, deutscher Politiker
1883
Hubert Rickelmann, deutscher Heimatforscher und Autor
1883
Georg Wiegner, deutscher Agrikulturchemiker und Bodenkundler
1886
Maurice Dumesnil, französischer Pianist
1888
Charles D. Hall, britisch-amerikanischer Szenenbildner
1888
Dionys Schönecker, österreichischer Fußballspieler und -trainer
1889
Adolf Hitler, deutscher Diktator, Regierungschef und Staatsoberhaupt
1889
Tonny Kessler, niederländischer Fußballspieler
1889
Walter Hahn, deutscher Fotograf
1890
Adolf Schärf, österreichischer Bundespräsident
1891
Dave Bancroft, Baseballspieler aus USA
1893
Harold Lloyd, US-amerikanischer Filmkomiker
1893
Joan Miró, spanischer Künstler des Surrealismus
1894
Ernst Wille, deutscher Kommunalpolitiker und NS-Widerstandskämpfer
1895
Henry de Montherlant, französischer Schriftsteller
1898
Benjamín Carrión, ecuadorianischer Schriftsteller
1898
Emmanuel Bove, französischer Schriftsteller
1899
Margaret Harrison, britische Violinistin


1900 - 1999
1900
Emanuel Schäfer, deutscher Regierungs- und Kriminalrat
1900
Fred Raymond, österreichischer Komponist
1900
John Jahr senior, deutscher Verleger
1901
Adolf Busemann, deutscher Aerodynamiker
1901
Karl Schlumprecht, Funktionär des NS-Regimes, Oberbürgermeister von Bayreuth
1901
Michel Leiris, französischer Schriftsteller und Ethnologe
1902
Ernie Blenkinsop, Fußballspieler aus England
1903
Josef Herrmann, deutscher Kammersänger
1903
Franz Weselik, österreichischer Fußballspieler
1904
Bruce Cabot, US-amerikanischer Schauspieler
1905
Albrecht Unsöld, deutscher Astronom und Physiker
1907
Willi Leininger, deutscher Komponist und Musiklehrer
1908
Lionel Hampton, Bandleader, Jazzperkussionist und Vibraphonvirtuose
1909
Dorothea Zeemann, österreichische Schriftstellerin
1910
Brigitte Mira, deutsche Schauspielerin, Kabarettistin und Chanson-Sängerin
1911
Kukrit Pramoj, Premierminister von Thailand
1913
Ernest Bour, französischer Dirigent
1913
Willi Hennig, deutscher Biologe
1915
Israel Epstein, polnisch-chinesischer Journalist
1915
Monique de La Bruchollerie, französische Pianistin
1915
Alvin M. Weinberg, US-amerikanischer Physiker und Wissenschaftsorganisator
1916
Phil Walters, US-amerikanischer Autorennfahrer
1917
Luigi Griffanti, italienischer Fußballspieler
1918
Kai Manne Siegbahn, schwedischer Physiker
1918
Lucian Pulvermacher, Gegenpapst und Oberhaupt der True Catholic Church
1919
Vera Auer, österreichische Akkordeonistin und Vibraphonistin
1920
John Paul Stevens, Richter am Obersten Gerichtshof der USA
1920
Max Leichter, deutscher Ringer
1923
Hans Czettel, österreichischer Politiker
1923
Tito Puente, Jazz-, Salsa- und Mambo-Musiker
1924
Heinrich Besuden, deutscher Mathematikdidaktiker
1925
Ernie Stautner, US-amerikanischer American-Football-Spieler und -Trainer
1927
Karl Alex Müller, Schweizer Physiker, Nobelpreisträger
1927
Phil Hill, US-amerikanischer Rennfahrer
1928
Charles David Keeling, Klimaforscher
1928
Gordon Audley, kanadischer Eisschnellläufer
1928
Hans Werner Kettenbach, deutscher Journalist und Schriftsteller
1928
Heinz Melkus, deutscher Rennfahrer und Konstrukteur
1928
Robert Byrne, US-amerikanischer Schachspieler
1929
Karl-Heinz Jakobs, deutscher Schriftsteller
1930
Helmut Quaritsch, deutscher Rechtswissenschaftler
1930
Stuart Lewis-Evans, britischer Rennfahrer
1932
Martin Richard Hoffmann, US-amerikanischer Politiker
1932
Kurt Singhuber, Minister für Erzbergbau, Metallurgie und Kali der DDR
1933
Karl Nendel, stellvertretender Minister für Elektrotechnik/Elektronik der DDR
1935
Reinhold Würth, deutscher Unternehmer
1936
Heinz Schleußer, deutscher Gewerkschafter und Politiker
1936
Pat Roberts, Politiker
1937
George Takei, US-amerikanischer Schauspieler
1937
Jiří Dienstbier, tschechischer Politiker und Journalist
1937
Josef Stiegler, österreichischer Skifahrer
1937
Wichart von Roëll, deutscher Schauspieler
1938
Betty Cuthbert, australische Leichtathletin
1938
Igor Dmitrijewitsch Sergejew, einziger Marschall der russischen Föderation
1938
Manfred Kinder, deutscher Leichtathlet und Olympiamedaillengewinner
1939
Gro Harlem Brundtland, norwegische Politikerin
1939
Katherine V. Forrest, kanadische Schriftstellerin
1939
Peter S. Beagle, US-amerikanischer Romanautor und Songschreiber
1939
Johnny Tillotson, US-amerikanischer Sänger
1940
Johannes von Buttlar, Sachbuchautor
1941
Friedhelm Prayon, deutscher Archäologe
1941
Józef Michalik, Erzbischof von Przemys'l, Vorsitzender der polnischen Bischofskonferenz
1941
Ryan O'Neal, US-amerikanischer Schauspieler
1942
Arto Paasilinna, Schriftsteller
1943
John Eliot Gardiner, britischer Dirigent und Chorleiter
1943
Edie Sedgwick, US-amerikanische Schauspielerin
1944
Konrad Feilchenfeldt, schweizerisch-deutscher Literaturwissenschaftler
1944
Michael Mendl, deutscher Schauspieler
1945
Gregory Olsen, US-amerikanischer Raumfahrer und Unternehmer
1945
Mary Hoffman, englische Kinderbuchautorin
1945
Naftali Temu, kenianischer Leichtathlet und Langstreckenläufer
1946
Irene Ellenberger, deutsche Politikerin
1946
Ricardo Maduro, Politiker aus Honduras
1946
Sabine Bergmann-Pohl, deutsche Politikerin
1946
Georges Michel Bakar, ägyptischer Erzbischof
1947
David Leland, britischer Regisseur, Schauspieler und Drehbuchautor
1947
Luigi Maifredi, italienischer Fußballtrainer
1949
Alexander Nikolajewitsch Malzew, sowjetischer Eishockeyspieler
1949
Jessica Lange, US-amerikanische Filmschauspielerin
1949
Toller Cranston, kanadischer Eiskunstläufer und Künstler
1950
Alexander Iwanowitsch Lebed, russischer General und Politiker
1950
Humberto Coelho, portugiesischer Fußballspieler und -trainer
1950
Detlef Helling, deutscher Politiker
1951
Gabriele Lösekrug-Möller, deutsche Politikerin
1951
Luther Vandross, US-amerikanischer Musiker
1953
Marie-Luise Dött, deutsche Politikerin
1954
Gero von Boehm, deutscher Regisseur, Journalist und Autor
1954
Ralph Pichler, Schweizer Bobfahrer
1955
Carl Carlton, deutscher Rockmusiker und Musikproduzent
1955
Donald Roy Pettit, US-amerikanischer Astronaut
1956
Kacha Bendukidse, georgischer Industrieller und Politiker
1957
Kristin Clemet, norwegische Politikerin
1958
Volker Schlott, deutscher Jazzmusiker
1959
Clint Howard, US-amerikanischer Schauspieler
1960
Debbie Flintoff-King, australische Leichtathletin, Olympiasiegerin
1961
Don Mattingly, Baseballspieler aus USA
1962
Ulrich Klausnitzer, deutscher Fachbuchautor
1962
Lionel Robert, französischer Autorennfahrer
1962
Thomas Rohde, deutscher Oboist
1962
Brian Shimer, US-amerikanischer Bobfahrer
1963
Seyran Ateş, türkisch-deutsche Rechtsanwältin, Autorin und Sozialpolitikerin
1963
Manuel Herreros, spanischer Motorradrennfahrer
1964
Andy Serkis, britischer Schauspieler
1964
Bjarne Madsen, dänischer Eishockeyspieler und -spielervermittler
1964
Crispin Glover, US-amerikanischer Schauspieler
1964
Rosalynn Sumners, US-amerikanische Eiskunstläuferin
1966
David Chalmers, australischer Philosoph
1966
Michaela Christ, deutsche Sängerin
1967
Ingo Appelt, deutscher Comedian und Kabarettist
1967
Mike Portnoy, US-amerikanischer Schlagzeuger (Dream Theater)
1967
Raymond van Barneveld, niederländischer Dartspieler
1968
Daniel Teixeira, brasilianischer Fußballspieler
1969
Felix Baumgartner, österreichischer Base-Jumper und Extremsportler
1969
Marietta Slomka, deutsche Journalistin
1972
Carmen Electra, US-amerikanisches Model, Schauspielerin und Sängerin
1972
Giga Bokeria, georgischer Politiker
1972
Stephen Marley, jamaikanische Roots-Reggae-Musiker
1972
Swetlana Irekowna Ischmuratowa, russische Biathletin
1973
Gabry Ponte, italienischer DJ und Musikproduzent
1973
Marc Seemann, deutscher Fußballschiedsrichter
1974
Karl Muggeridge, australischer Motorradrennfahrer
1976
Joseph Lawrence, US-amerikanischer Filmschauspieler
1976
Shay Given, irischer Fußballspieler
1977
Grażyna Prokopek, polnische Leichtathletin
1978
Stefan Wächter, deutscher Fußballspieler
1979
Fady Maalouf, deutsch-libanesischer Popsänger
1979
Jussi Hautamäki, finnischer Skispringer und Musiker
1979
Ludovic Magnin, Schweizer Fußballspieler
1979
Tuomas Haapala, finnischer Fußballspieler
1980
Jasmin Wagner, deutsche Pop-Sängerin und Moderatorin
1980
Vibeke Skofterud, norwegische Skilangläuferin
1980
Lee Wilkie, schottischer Fußballspieler
1981
Michel Abdollahi, deutsch-persischer Künstler
1982
Dario Knežević, kroatischer Fußballspieler
1983
Timo Nagy, deutscher Fußballspieler
1983
Max Neukirchner, deutscher Motorradrennfahrer
1983
Miranda Kerr, australisches Model
1984
Nelson Évora, portugiesischer Leichtathlet, Olympiasieger
1984
Steve Schets, belgischer Radrennfahrer
1986
Stefan Frei, Schweizer Fußballtorwart
1987
John Patrick Amedori, US-amerikanischer Schauspieler
1987
Sebastian Reinert, deutscher Fußballspieler
1988
Heleen Jaques, belgische Fußballspielerin
1990
Randy Edwini-Bonsu, ghanaisch-kanadischer Fußballspieler
1991
Francesco Monterosso, australischer Fußballspieler
1992
Marcia von Rebay, deutsche Synchronsprecherin
1994
Sophie Debattista, maltesische Schauspielerin

<< Geburtstage 19. April

Geburtstage 21. April >>

Geburtstage
1900-1909
1910-1919
1920-1929
1930-1939
1940-1849
1950-1959
1960-1969
1970-1979
1980-1989
1990-1999
Jahrgangsgeschenke
Personalisiertes Geburtstagsgeschenk für unter 5 Euro?
Info / Bestellen