Was war wann >> Geburtstage >> Wer hat am 18. Februar Geburtstag ?

 

Wer hat heute Geburtstag - 18.2

1500 - 1599
1515
Valerius Cordus, deutscher Botaniker, Arzt, Pharmakologe und Naturforscher
1516
Maria I. (Maria Tudor, Bloody Mary), Königin von England
1526
Charles de l’Écluse, französischer Gelehrter, Arzt und Botaniker
1543
Karl III., Herzog von Lothringen
1559
Isaac Casaubon, französischer Gelehrter, Protestant und Humanist
1584
Hans Ernst von Jagemann, deutscher Hofbeamter und Offizier
1600 - 1699
1602
Per Brahe der Jüngere, schwedischer Staatsmann
1609
Edward Hyde, 1. Earl of Clarendon, englischer Staatsmann und Historiker
1632
Giovanni Battista Vitali, italienischer Violinist, Sänger und Komponist
1652
Paul Gottfried Sperling, deutscher Mediziner
1658
Johann Franz Schenk von Stauffenberg, Bischof von Konstanz
1666
Wilhelm Hyacinth, Prinz von Oranien
1671
Matthias Kraus, deutscher Anführer des so genannten Krausaufstandes
1677
Jacques Cassini, französischer Astronom und Geograf


1700 - 1799
1718
Søren Abildgaard, dänischer Biologe und Illustrator
1718
Robert Henry, schottischer Historiker
1732
Johann Christian Kittel, deutscher Komponist und Organist
1745
Alessandro Volta, italienischer Physiker
1761
Johann Bernhard Hermann, deutscher Intellektueller
1770
Christian Heinrich Rinck, deutscher Komponist des Biedermeier
1780
Johann Georg Daniel Arnold, deutscher Jurist und Schriftsteller
1786
Jan Skrzynecki, polnischer General
1795
George Peabody, US-amerikanischer Unternehmer und Philanthrop
1797
John Bell, US-amerikanischer Politiker und Kriegsminister
1800 - 1899
1806
Eduard Heis, deutscher Mathematiker und Astronom
1812
Wilhelm Rütter, deutscher Orgelbauer
1813
Alexander Duncker, deutscher Verleger und Buchhändler
1815
Ferdinand Adolph Lange, deutscher Uhrmacher und Unternehmer
1817
Johannes Bosboom, niederländischer Maler
1817
Lewis Addison Armistead,US-amerikanischer Brigadegeneral
1822
Georg Oechsner, Bürgermeister von Mainz
1825
Mór Jókai, ungarischer Schriftsteller und Journalist
1827
Heinrich Brugsch, deutscher Ägyptologe
1829
Rudolf Kögel, deutscher Theologe
1832
Octave Chanute, US-amerikanischer Eisenbahningenieur und Luftfahrt-Pionier
1838
Ernst Mach, österreichischer Physiker
1841
Samuel Prowse Warren, kanadischer Organist und Komponist
1843
Adelina Patti, spanische Sopranistin
1849
Alexander Lange Kielland, norwegischer Schriftsteller
1849
Jérôme-Eugène Coggia, französischer Astronom
1855
Adolf Frey, Schweizer Schriftsteller und Literaturhistoriker
1855
Marie Stritt, deutsche Frauenrechtlerin
1857
Ferdinand Wittenbauer, österreichischer Techniker
1857
Max Klinger, deutscher Bildhauer, Maler und Grafiker
1858
Louise, belgische Prinzessin
1858
Wilhelm Schmidt, deutscher Ingenieur und Erfinder
1860
Anders Zorn, schwedischer Maler, Grafiker und Bildhauer
1861
William Throsby Bridges, australischer Offizier
1867
Hedwig Courths-Mahler, Schriftstellerin aus Deutschland
1871
Bernard Crocé-Spinelli, französischer Komponist
1871
Ludwig Woltmann, deutscher Anthropologe
1871
George Udny Yule, britischer Statistiker
1872
Fernand Halphen, französischer Komponist
1875
Ludwig Külz, deutscher Mediziner und Afrikaforscher
1875
Wilhelm Külz, Politiker aus Deutschland
1877
Petar Krstić, serbischer Komponist
1878
Regino Boti, kubanischer Schriftsteller
1878
Albin Frehse, deutscher Hornist und Professor
1880
Eric DeLamarter, US-amerikanischer Komponist
1884
Julius Gold, US-amerikanischer Geiger, Musikwissenschaftler und -pädagoge
1885
Henri Laurens, französischer Bildhauer
1887
Gaik Bschischkjan, russischer Militär
1889
Aloysius Muench,US-amerikanischer Kurienkardinal
1889
Gerhard Marcks, deutscher Bildhauer
1889
Josef Leopold, Gauleiter und Landesleiter der NSDAP in Österreich
1890
Edward Arnold, Schauspieler aus USA
1890
Adolphe Menjou, Schauspieler aus USA
1895
Gustav von Wangenheim, deutscher Schauspieler und Regisseur
1895
Hermann Florstedt, SS-Standartenführer und Lagerkommandant des KZ Majdanek
1896
André Breton, französischer Schriftsteller
1896
Lothar Müthel, deutscher Schauspieler und Theaterregisseur
1898
Briton Hadden, US-amerikanischer Verleger
1898
Enzo Ferrari, italienischer Rennfahrer und Gründer des Rennwagenherstellers Ferrari
1899
Erich Kosiol, deutscher Professor für Betriebswirtschaft


1900 - 1999
1901
Alfred Grünberg, deutscher Arbeiter, Widerstandskämpfer
1903
Nikolai Wiktorowitsch Podgorny, Staatsoberhaupt der Sowjetunion
1904
Otto Rahn, Schriftsteller aus Deutschland
1905
Sambin Gontschiksumla, mongolischer Komponist
1906
Hans Asperger, österreichischer Kinderarzt
1909
Dido Sotiriou, griechische Schriftstellerin
1909
Matti Järvinen, finnischer Speerwerfer, Olympiasieger
1911
Hans Woellke, deutscher Leichtathlet, Olympiasieger
1912
Heinz Kühn, deutscher Politiker, Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen
1913
Artur Axmann, Politiker aus Deutschland
1913
Devery Freeman, US-amerikanischer Drehbuchautor
1914
Pee Wee King, US-amerikanischer Country-Musiker
1918
Sid Abel, kanadischer Eishockeyspieler und -trainer
1919
Amir Abbas Hoveyda, iranischer Politikwissenschaftler und Premierminister
1919
Jack Palance, Schauspieler aus USA
1919
Josef Fleckenstein, deutscher Historiker
1920
Eddie Slovik, US-amerikanischer Soldat, Deserteur
1920
Rolande Falcinelli, französische Komponistin und Organistin
1922
Hazy Osterwald, Schweizer Musiker (Hazy-Osterwald-Sextett)
1923
Wilhelm Hennis, deutscher Politikwissenschaftler
1925
George Kennedy, Schauspieler aus USA
1925
Alois Purgathofer, österreichischer Astronom
1926
Klaus Bungert, deutscher Kommunalpolitiker
1927
Rik Battaglia, Schauspieler aus talien
1927
Eddy Bernard, französischer Jazz-Pianist
1928
Eeva Kilpi, finnische Schriftstellerin und Dichterin
1928
René Leudesdorff, deutscher Geistlicher und Autor
1929
Inge Brandenburg, deutsche Jazzsängerin und Theater-Schauspielerin
1929
André Mathieu, kanadischer Pianist und Komponist
1929
Günther Schramm, deutscher Schauspieler, Fernsehmoderator und Sänger
1929
Len Deighton, britischer Fotograf und Autor
1930
Bradley Smith, US-amerikanischer Revisionist
1931
Rolf Losansky, deutscher Regisseur
1931
Toni Morrison, US-amerikanische Schriftstellerin und Literaturnobelpreisträgerin
1931
Margarete Müller, SED-Funktionärin
1931
Bob St. Clair, US-amerikanischer American-Football-Spieler
1932
Andreas Meyer-Hanno, deutscher Schwulenaktivist und Musikprofessor
1932
Milos Forman, tschechischer Regisseur, Schauspieler und Drehbuchautor
1932
Wolfgang Mitzinger, deutscher Elektriker und Minister für Kohle und Energie der DDR
1933
Gerhard Frey, deutscher Verleger und Politiker
1933
Yoko Ono, japanisch-US-amerikanische Künstlerin und Sängerin
1933
Gerhard Rödding, deutscher Theologe und Politiker
1934
Heini Müller, deutscher Fußballspieler und -trainer
1934
Skip Battin, US-amerikanischer Countryrock-Sänger und -Bassist
1936
Jean M. Auel, Schriftstellerin aus USA
1937
Egon Adler, deutscher Radsportler
1937
Elisabeth Roloff, deutsche Organistin
1938
Elke Erb, deutsche Lyrikerin und Schriftstellerin
1938
István Szabó, ungarischer Filmregisseur
1938
Louis-Marie Billé, französischer Kardinal und Erzbischof von Lyon
1938
Sadanoyama Shinmatsu, japanische Sumoringer, Vorsitzender des japanischen Sumoverbandes
1939
Federico Moleiro, venezolanischer Lyriker
1939
Marek Janowski, deutscher Dirigent
1939
Ray Lovejoy, britischer Cutter
1939
Marlos Nobre, brasilianischer Komponist
1940
Anna Oppermann, deutsche bildende Künstlerin
1940
Fabrizio De André, italienischer Liedermacher
1941
David Blue, US-amerikanischer Sänger und Songschreiber
1941
Lajos Dudas, ungarischer Jazz-Klarinettist
1942
Katsuaki Asai, japanischer Aikidō-Lehrer
1942
Martin Ness, deutscher Tischtennisspieler
1942
Johannes Schmitt, Leichtathlet aus Deutschland
1945
Gerd Neuser, deutscher Fußballtrainer
1947
Dennis DeYoung, Musiker aus USA
1947
Eliot Engel, Politiker aus USA
1947
Carlos Lopes, portugiesischer Leichtathlet
1948
Eckart Modrow, deutscher Pädagoge und Autor
1948
Georg Brunnhuber, deutscher Politiker, MdB
1949
Gary Ridgway, US-amerikanischer Serienmörder
1949
Hans-Georg Türstig, deutscher Schriftsteller und Übersetzer, Maler und Fotograf
1952
Randy Crawford, US-amerikanische Jazz- und Soulsängerin.
1952
Juice Newton, US-amerikanische Country-Sängerin
1952
Johann Schneider-Ammann, Schweizer Unternehmer und Politiker
1954
John Travolta, US-amerikanischer Schauspieler, Tänzer, Produzent und Autor
1954
Sigisbert Dolinschek, österreichischer Politiker
1956
Horst Ludwig Meyer, deutscher Terrorist der RAF
1956
Rüdiger Abramczik, deutscher Fußballspieler und -trainer
1957
Marita Koch, deutsche Leichtathletin und Olympiasiegerin
1957
Vanna White, US-amerikanische „Glücksradfee“
1958
Giovanni Lavaggi, italienischer Autorennfahrer
1959
Gerald Ehrmann, Fußballspieler aus Deutschland
1960
Dirk Brossé, belgischer Komponist und Dirigent
1960
Gazebo, italienischer Sänger und Songschreiber
1960
Greta Scacchi, italienische Filmschauspielerin
1961
Armin Laschet, Minister in Nordrhein-Westfalen
1961
Hagen Liebing, deutscher Musiker und leitender Musikredakteur
1961
Frank Schulz, deutscher Fußballspieler und Pokalsieger
1962
Sandra Ravioli, Schweizer Ökonomin und Autorin
1963
Michel Der Zakarian, französischer Fußballspieler
1963
Anders Frisk, schwedischer Versicherungskaufmann und FIFA-Schiedsrichter
1963
Angelika Niebler, deutsche Politikerin und MdEP
1964
Matt Dillon, Schauspieler aus USA
1964
Paul Hanley, britischer Musiker
1965
Dr. Dre, US-amerikanischer Rapper und Produzent
1965
Rainer Schmidt, deutscher Tischtennisspieler
1966
Dmitri Borissowitsch Konyschew, russischer Radsportprofi
1967
Colin Jackson, britischer Hürden-Sprinter
1967
Michael Wittwer, Fußballspieler aus Deutschland
1967
Roberto Baggio, Fußballspieler aus talien
1968
Herwig Gradischnig, österreichischer Jazzsaxophonist
1968
Molly Ringwald, Schauspielerin aus USA
1968
Robert Orth, Politiker aus Deutschland
1968
Jukka Perko, finnischer Jazzsaxophonist
1969
Alexander Gennadjewitsch Mogilny, russischer Eishockeyspieler
1970
Björn Casapietra, Tenor, Fernsehmoderator und Schauspieler
1971
Jimmy Kelly, Sänger, Songwriter, Mitglied der Band „The Kelly Family“
1972
Christine Aufderhaar, Schweizer Komponistin und Pianistin
1973
Claude Makélélé, französischer Fußballspieler
1974
Urška Hrovat, slowenische Skirennläuferin
1974
Jewgeni Alexandrowitsch Kafelnikow, russischer Tennisspieler und Olympiasieger
1974
Mark Tavassol, deutscher Musiker und Arzt
1975
Alexander Sholti, deutscher Schauspieler
1975
Gary Neville, Fußballspieler aus England
1975
Hristo Jivkov, bulgarischer Schauspieler
1976
Daniel Ernemann, Fußballspieler aus Deutschland
1976
Thomas Schmidt, deutscher Kanusportler
1977
Beatrice Kaps-Zurmahr, deutsche Bühnen- und Filmschauspielerin
1977
Hugo Cunha, portugiesischer Fußballspieler
1978
Josip Šimunić, kroatischer Fußballspieler
1978
Oliver Pocher, deutscher Entertainer, Showmaster, Comedian und Schauspieler
1978
Rubén Xaus, spanischer Motorradrennfahrer
1980
Bernd Friede, österreichischer Handballspieler
1981
Peng Bo, chinesischer Wasserspringer
1982
José Rujano, venezolanischer Radrennfahrer
1982
Juelz Santana, US-amerikanischer Rapper
1982
Christian Tiffert, Fußballspieler aus Deutschland
1982
Marcos Ferreira Xavier, aserbaidschanisch-brasilianischer Fußballspieler
1983
Monique Henderson, US-amerikanische Leichtathletin und Olympiasiegerin
1983
Ilja Sergejewitsch Rosljakow, russischer Skispringer
1984
Nora Binder, deutsche Schauspielerin
1984
Idriss Carlos Kameni, französisch-kamerunischer Fußballspieler
1984
Nick McDonell, Schriftsteller aus USA
1984
Juan Carlos Menseguez, argentinischer Fußballspieler
1985
Anton Ferdinand, Fußballspieler aus England
1987
Cristian Tănase, rumänischer Fußballspieler
1988
Maiara Walsh, Schauspielerin aus USA
1988
Andreas Wank, deutscher Skispringer
1991
Malese Jow, US-amerikanische Schauspielerin und Sängerin
1992
Daniel Offenbacher, österreichischer Fußballspieler

<< Geburtstage 17. Februar

Geburtstage 19. Februar >>

Geburtstage
1900-1909
1910-1919
1920-1929
1930-1939
1940-1849
1950-1959
1960-1969
1970-1979
1980-1989
1990-1999
Jahrgangsgeschenke
Personalisiertes Geburtstagsgeschenk für unter 5 Euro?
Info / Bestellen