Was war wann >> Geburtstage >> Wer hat am 14. September Geburtstag ?

 

Wer hat heute Geburtstag - 14.9

0200 - 0299
0208
Diadumenianus, Sohn des römischen Kaisers Macrinus
1400 - 1499
1467
Hamman von Holzhausen, Frankfurter Patrizier, Ratsherr und Bürgermeister
1485
Anna von Mecklenburg, Landgräfin von Hessen
1486
Agrippa von Nettesheim, deutscher Universalgelehrter, Theologe, Jurist, Arzt und Philosoph
1500 - 1599
1502
Ludwig II., Pfalzgraf und Herzog von Pfalz-Zweibrücken-Neuburg
1531
Philipp Apian, Mathematiker, Mediziner und Kartograph von Altbayern
1543
Claudio Aquaviva, italienischer General der Societas Jesu
1547
Johan van Oldenbarnevelt, niederländischer Staatsmann und Diplomat
1588
Josua Stegmann, deutscher Theologe und Kirchenliederdichter
1618
Peter Lely, britischer Maler niederländischer Herkunft
1600 - 1699
1632
Francesco Hyacinth, Sohn des Herzogs von Savoyen, Vittorio Amadeo I. und dessen Ehefrau Christina von Frankreich
1648
Kaspar Neumann, deutscher Wegbereiter der Bevölkerungsstatistik
1677
Salomo Deyling, deutscher evangelischer Theologe
1698
Charles du Fay, französischer Wissenschaftler und Superintendent der königlichen Gärten in Frankreich


1700 - 1799
1700
Johann Michael Franz, machte sich um die Geographie in Deutschland verdient
1717
Hans Dietrich von Zanthier, gräflich Stolbergischer Oberforst- und Jägermeister
1718
Carl Friedrich Hatzfeldt zu Gleichen, österreichischer Staatsmann
1719
Johann Gallus Hügel, deutscher Steinmetzmeister und Bildhauer
1724
Ignaz Vitzthumb, österreichischer Komponist
1735
Robert Raikes, englischer Sozialreformer
1737
Johann Michael Haydn, österreichischer Komponist
1747
Carl Ludwig Traugott Glaeser, deutscher Komponist und Kirchenmusiker
1760
Luigi Cherubini, Komponist aus Italien
1761
Pavel Mašek, Komponist aus Tschechien
1764
Ludwig Ferdinand Huber, deutscher Schriftsteller, Übersetzer und Journalist
1769
Alexander von Humboldt, deutscher Naturforscher und Entdecker
1772
Josef Alois Gleich, österreichischer Beamter und Theaterdichter
1774
William Cavendish-Bentinck, britischer General und Staatsmann
1779
Karl Friedrich Gottlob Wetzel, deutscher Schriftsteller der Romantik
1782
Christian Magnus Falsen, Politiker aus Norwegen
1783
Gaspard Gourgaud, französischer General
1783
Henry Johnson, Politiker aus USA
1791
Franz Bopp, deutscher Sprachwissenschaftler und Sanskritforscher
1792
Gino Capponi, italienischer Politiker, Historiker und Dichter
1800 - 1899
1804
John Gould, britischer Ornithologe
1808
Georg Friedrich Kolb, deutscher Verleger, Publizist und Politiker
1809
Hermann Marggraff, Schriftsteller aus Deutschland
1817
Stefan Franz Viktor von Österreich, Erzherzog von Österreich
1817
Theodor Storm, Schriftsteller aus Deutschland
1818
José Lorenzo Buenaventura Güell y Renté, kubanisch-spanischer Politiker und Schriftsteller
1820
Václav Levý, tschechischer Bildhauer
1824
Heinrich von Nathusius, deutscher Politiker und Züchter
1827
Hermann Krone, deutscher Fotograf, Wissenschaftler und Publizist
1829
Katharina Lanner, österreichische Tänzerin
1831
Marie François Joseph de Miribel, französischer General
1836
Alfred P. Swineford, US-amerikanischer Politiker, Demokrat
1837
Maria Anna von Anhalt-Dessau, Prinzessin und drittes Kind von Herzog Leopold Friedrich von Anhalt-Dessau
1840
George Elbridge Whiting, US-amerikanischer Komponist und Organist
1847
Wilhelm Effmann, deutscher Architekt und Bauhistoriker
1847
William Edward Ayrton, Physiker aus England
1848
Adolf Albin, rumänischer Schachmeister und Theoretiker
1848
Filippo Camassei, Patriarch von Jerusalem und Kardinal der römisch-katholischen Kirche
1850
Antun Mahnić, Bischof der Diözese Krk
1852
Hermann Lattemann, deutscher Berufsluftschiffer und Fallschirmspringer
1852
Simo Matavulj, serbischer Schriftsteller
1853
Marc-Emile Ruchet, Schweizer Politiker und Bundesrat
1857
Blackwell, US-amerikanische Journalistin und Frauenrechtlerin
1859
Jānis Čakste, lettischer Politiker
1860
Friedrich Hermann Löscher, Pfarrer und Heimatforscher des Erzgebirges
1861
Carl von Weinberg, deutscher Industrieller und Mäzen
1862
Eugen Ehrlich, Jurist, Rechtssoziologe
1864
Robert Cecil, 1. Viscount Cecil of Chelwood, britischer Politiker und Diplomat, Friedensnobelpreisträger
1871
Karl Joseph Schulte, deutscher Kardinal und Erzbischof von Köln
1875
Jacob Koerfer, Architekt aus Deutschland
1876
César Klein, deutscher Maler, Grafiker und Bühnenbildner
1877
Leonard Seppala, norwegischer Musher und Hundezüchter
1879
Karl Becker, deutscher General, Ballistiker und Wehrwissenschaftler
1879
Margaret Sanger, US-amerikanische Frauenrechtlerin
1880
Archie Hahn, US-amerikanischer Leichtathlet
1880
Paul Fechter, deutscher Theaterkritiker, Redakteur und Schriftsteller
1883
Alexander Meißner, deutscher Physiker
1883
Martin Dibelius, deutscher Theologe
1883
Richard Gerstl, österreichischer Maler
1885
Carl de Vogt, Schauspieler aus Deutschland
1885
Ludwig Karl Hilberseimer, Architekt und Stadtplaner
1886
Erich Hoepner, deutscher General und Widerstandskämpfer
1886
Jan Masaryk, Politiker aus Tschechien
1887
Friedrich Wagner, deutscher Archäologe
1887
Karl Taylor Compton, Physiker
1889
Johannes Degener, deutscher Politiker, MdB, Senator in Bremen
1891
Carl Johann Perl, österreichischer Musikwissenschaftler
1895
Robert A. Lovett, Politiker aus USA
1898
Lawrence Gellert, US-amerikanischer Folklore- und Musikforscher
1899
Hal B. Wallis, US-amerikanischer Filmproduzent
1899
Josef Meisinger, deutscher Oberst der Polizei, SS-Standartenführer und Kriegsverbrecher
1899
Wolf-Werner von der Schulenburg, deutscher Oberstleutnant und nationalsozialistischer Politiker


1900 - 1999
1900
Robert Florey, französisch-US-amerikanischer Regisseur, Autor und Schauspieler
1901
Arthur Welti, Schweizer Radiopionier
1902
Jorge Carrera Andrade, ecuadorianischer Lyriker, Schriftsteller und Diplomat
1902
Adolf Helke, deutscher Geologe
1902
Adolf Rieth, deutscher Prähistoriker
1902
Nikolai Iljitsch Kamow, sowjetischer Ingenieur
1904
Anton Zischka, österreichischer Journalist und Sachbuchautor
1904
Rudolf Zurmühl, deutscher Mathematiker
1904
Richard Mohaupt, deutscher Komponist und Kapellmeister
1906
Franz Rellich, italienischer Mathematiker
1906
Marcello Mascherini, italienischer Bildhauer
1907
Raffaele Alberti, italienischer Motorradrennfahrer
1907
Solomon Asch, polnisch-US-amerikanischer Pionier der Sozialpsychologie
1907
Edel Mary Quinn, irische Legionärin
1907
Walter Kurt Wiemken, Schweizer Maler
1909
Jupp Becker, Turn- und Sportlehrer
1909
Peter Markham Scott, britischer Ornithologe, Naturschützer und Maler
1910
Gaston Defferre, französischer Politiker
1910
Jack Hawkins, Schauspieler aus England
1910
Rolf Liebermann, Schweizer Komponist und Intendant
1911
Leslie Graham, britischer Motorradrennfahrer
1912
Fritz Schäfer, deutscher Ringer
1913
Jacobo Arbenz Guzmán, guatemaltekischer Staatspräsident
1913
Severino Varela, uruguayischer Fußballspieler
1914
Lída Baarová, tschechische Schauspielerin und Geliebte von Joseph Goebbels
1914
Michał Spisak, Komponist aus Polen
1914
Pietro Germi, italienischer Filmregisseur, Drehbuchautor und Schauspieler
1915
John Dobson, US-amerikanischer Astronom
1916
Luis Corvalán, chilenischer Generalsekretär der KP Chiles
1917
Mack Hellings, US-amerikanischer Autorennfahrer
1917
Ettore Sottsass, Architekt und Designer
1917
Rudolf Baumgartner, Schweizer Violinist und Dirigent
1918
Georges Berger, belgischer Autorennfahrer
1918
Malcolm Yelvington, US-amerikanischer Country- und Rockabilly-Musiker
1920
Johannes Irmscher, deutscher Altphilologe
1920
Lawrence Klein, US-amerikanischer Wirtschaftswissenschaftler, Nobelpreisträger
1920
Mario Benedetti, uruguayischer Journalist, Dichter und Schriftsteller
1921
Paulo Evaristo Arns, brasilianischer Bischof, Kardinal und Theologe
1921
Helmut Bantz, deutscher Turner
1921
Juan Xiol Marchal, spanischer Filmregisseur und Drehbuchautor
1922
Bally Prell, deutsche Vortragskünstlerin und Volkssängerin
1922
Cioma Schönhaus, Grafiker
1922
Frances Bergen, US-amerikanische Schauspielerin und Fotomodell
1922
Michel Auclair, Schauspieler aus Frankreich
1922
Zizinho, Fußballspieler aus Brasilien
1923
Soja Anatoljewna Kosmodemjanskaja, sowjetische NKWD-Diversantin
1924
John Coveart, kanadischer Pianist und Musikpädagoge
1925
Wiktor Zin, Architekt
1926
Michel Butor, Schriftsteller aus Frankreich
1926
Mihály Tóth, ungarischer Fußballspieler
1927
Edmund Casimir Szoka, US-amerikanischer Erzbischof von Detroit
1927
Markus Egen, deutscher Eishockeyspieler
1928
Alberto Korda, kubanischer Fotograf
1928
Angus Ogilvy, britisches Mitglied der britischen Königsfamilie
1928
Günther Landgraf, Rektor der TU Dresden
1928
Humberto Maturana, chilenischer Biologe mit dem Schwerpunkt Neurobiologie
1929
Dick Tiger, nigerianischer Boxer
1929
Ferdinand Oyono, kamerunischer Schriftsteller und Politiker
1929
Hans Clarin, Schauspieler aus Deutschland
1929
Larry Collins, Schriftsteller aus USA
1930
Allan Bloom, US-amerikanischer Philosoph und Professor
1931
Ivan Klíma, tschechischer Schriftsteller
1931
Pavel Blatný, Komponist aus Tschechien
1931
Rudi Strahl, deutscher Dramatiker, Erzähler und Lyriker
1932
Gerd Fuchs, Schriftsteller aus Deutschland
1933
Beppo Mauhart, österreichischer Industrieller
1933
Elfriede Karl, österreichische Politikerin
1934
Don Walser, US-amerikanischer Countrymusiker
1934
Kate Millett, US-amerikanische Bildhauerin und Feministin
1934
Sarah Kofman, französische Philosophin
1935
Ernst-Günter Habig, Fußballspieler aus Deutschland
1936
Ferid Murad, US-amerikanischer Wissenschaftler, Nobelpreisträger
1936
Manfred Kock, deutscher Theologe, Ratsvorsitzender der EKD
1936
Rudi Wilfer, österreichischer Pianist und Komponist
1936
Walter Koenig, Schauspieler aus den USA
1937
Renzo Piano, italienischer Architekt
1937
Sigrid Brunk, Schriftstellerin aus Deutschland
1938
Tiziano Terzani, italienischer Journalist und Schriftsteller
1939
Jack Sarfatti, US-amerikanischer theoretischer Physiker und Autor
1940
Adolf Ernst, Politiker aus Deutschland
1940
Larry Brown, US-amerikanischer Basketballtrainer
1940
Wenzeslaw Konstantinow, bulgarischer Schriftsteller und Übersetzer
1941
Eckhard Henscheid, Schriftsteller aus Deutschland
1941
Heinz Heinen, belgisch-deutscher Althistoriker
1942
Bernard MacLaverty, irischer Autor
1942
John Lehman, US-amerikanischer Bänker, Marineminister
1942
Kuldar Sink, estnischer Komponist
1942
Manfred Butzmann, deutscher Grafiker
1942
Oliver Lake, US-amerikanischer Jazz-Saxophonist und Komponist
1943
Irwin Goodman, finnischer Folkmusiker
1944
Günter Netzer, Fußballspieler aus Deutschland
1944
Martin Sperr, deutscher Dramatiker und Schauspieler
1944
Bernd Tödte, deutscher Ingenieur und Vizepräsident des Bundespatentgerichts
1945
Jürgen Koppelin, deutscher Politiker, MdB
1945
Lutz Brockhaus, deutscher Bildhauer
1945
Wolfgang Seguin, Fußballspieler aus Deutschland
1946
Herbert Kubicek, Professor für Angewandte Informatik
1946
Rainer Schlutter, Fußballspieler aus Deutschland
1947
Egon Haar, österreichischer FH-Dekan und Energiewirtschaftler
1947
Sam Neill, neuseeländischer Schauspieler
1947
Sebastian Pflugbeil, Bürgerrechtler und Minister ohne Geschäftsbereich der DDR
1947
Walter Adler, deutscher Autor und Regisseur für Hörspiel und Theater
1947
Wolfgang Schwarz, österreichischer Eiskunstläufer, Olympiasieger
1947
Zofia Kulik, polnische Künstlerin
1948
Robert Taylor, US-amerikanischer Leichtathlet, Olympiasieger
1948
Rudolf Roth, Fußballspieler aus Österreich
1948
Wulf Bernotat, deutscher Manager
1949
Steven Earl Gaines, Musiker aus den USA
1949
Michael Häupl, österreichischer Politiker, Bürgermeister von Wien
1949
Peter Engl, deutscher Maler und freischaffender Künstler
1950
Paul Kossoff, britischer Rock- und Blues-Gitarrist
1951
Joe McDonnell, nordirischer Widerstandskämpfer und Hungerstreikender
1951
Doina Rotaru, rumänische Komponistin
1952
Martyn Burke, kanadischer Schriftsteller, Drehbuchautor und Regisseur
1952
Margit Schumann, deutsche Rennrodlerin
1953
Uli Becker, Schriftsteller aus Deutschland
1953
Christoph Haas, deutscher Musiker, Komponist und Rhythmuslehrer
1954
Barry Cowsill, US-amerikanischer Musiker und Sänger
1955
Steve Berlin, US-amerikanischer Rocksaxophonist und -produzent
1956
Kostas Karamanlis, Ministerpräsident von Griechenland
1956
Ray Wilkins, englischer Fußballtrainer und -spieler
1957
Helmut Schulte, deutscher Fußballtrainer
1958
André Lüderitz, Politiker aus Deutschland
1958
Fernando Olivera Vega, peruanischer Politiker
1958
Robert McCall, kanadischer Eiskunstläufer
1959
Ashlyn Gere, US-amerikanische Erotikdarstellerin
1959
Morten Harket, Sänger der norwegischen Popband A-ha
1959
Norbert Bude, Oberbürgermeister von Mönchengladbach
1960
Callum Keith Rennie, kanadischer Schauspieler
1960
Christian Petzold, deutscher Filmregisseur
1961
Martina Gedeck, Schauspielerin aus Deutschland
1962
Martin T. Bohl, deutscher Ökonom
1964
Paoletta Magoni, italienische Skirennläuferin
1965
Dmitri Anatoljewitsch Medwedew, russischer Politiker
1965
Dorothée Menzner, Politikerin aus Deutschland
1966
Nikola Jurčević, kroatischer Fußballspieler und Trainer
1967
Florian König, deutscher Moderator und Sportreporter
1967
Franz Aigner (Fußballspieler), österreichischer Fußballspieler und -trainer
1968
Josef Pröll, österreichischer Politiker und Bundesminister
1970
Francesco Casagrande, italienischer Radrennfahrer
1970
Matthias Zimmermann, Fußballspieler aus Deutschland
1971
Alphonse Tchami, Kameruner Fußballspieler
1971
Kimberly Williams, US-amerikanische Schauspielerin und Regisseurin
1972
Peter Németh, Fußballspieler aus der Slowakei
1973
Andreas Schmidt, Fußballspieler aus Deutschland
1973
Andrew Lincoln, Schauspieler aus England
1973
Marie Munz, Schauspielerin aus Deutschland
1973
Nas, US-amerikanischer Rap-Musiker
1973
Oliver Schmidt, Fußballspieler aus Deutschland
1974
Hicham El Guerrouj, marokkanischer Leichtathlet
1974
Sunday Oliseh, nigerianischer Fußballspieler
1974
Gustav Policella, Fußballspieler aus Deutschland
1975
Rolf Ziegler, Schweizer Eishockeyspieler
1976
Agustín Calleri, argentinischer Profi-Tennisspieler
1976
Dirk Heidolf, deutscher Motorradrennfahrer
1976
Georgeta Narcisa Lecuşanu, rumänische Handballspielerin
1976
Kevin Lyttle, karibischer Soca-Musiker
1976
Raptile, eigentlich Addis Mussa, deutsch-äthiopischer Rapper
1976
Andrea Schaller, Fußballspielerin aus Deutschland
1977
Alexsandro de Souza, Fußballspieler aus Brasilien
1977
Paul Traynor, kanadischer Eishockeyspieler
1977
Yang Yang (S), chinesische Shorttrack-Eisschnellläuferin und Olympiamedaillengewinnerin
1978
Carmen Kass, estnisches Topmodel
1978
Mario Regueiro, uruguayischer Fußballspieler
1979
Ivica Olić, kroatischer Fußballspieler
1981
Ashley Roberts, US-amerikanische Sängerin und Tänzerin
1981
Miyavi, japanischer Musiker
1981
Stefan Reisinger, Fußballspieler aus Deutschland
1982
Aykut Erçetin, Fußballspieler aus der Türkei
1982
SoShy, US-amerikanisch-französische Sängerin
1982
Florian Mader, Fußballspieler aus Österreich
1982
Sunrise Adams, US-amerikanische Erotikdarstellerin
1983
Amy Winehouse, britische Soul-Sängerin
1983
Arash Borhani, iranischer Fußballspieler
1983
Steffen Wohlfarth, Fußballspieler aus Deutschland
1983
Jennifer Zietz, Fußballspielerin aus Deutschland
1984
Jonathan Pablo Bottinelli, Fußballspieler aus Argentinien
1984
Adam Lamberg, Schauspieler aus den USA
1984
Tom Veelers, niederländischer Radrennfahrer
1985
Aya Ueto, japanische Schauspielerin
1985
Felix Hell, deutscher Organist
1986
Steven Naismith, schottischer Fußballspieler
1989
Jesse James, Schauspieler aus den USA
1990
Michael Pittnauer, Fußballspieler aus Österreich
1990
Douglas Costa de Souza, Fußballspieler aus Brasilien

<< Geburtstage 13. September

Geburtstage 15. September >>

Geburtstage
1900-1909
1910-1919
1920-1929
1930-1939
1940-1849
1950-1959
1960-1969
1970-1979
1980-1989
1990-1999
Jahrgangsgeschenke
Personalisiertes Geburtstagsgeschenk für unter 5 Euro?
Info / Bestellen