Was war wann >> Geburtstage >> Wer hat am 14. März Geburtstag ?

Wer hat heute Geburtstag - 14.3

1300 - 1399
1340
John of Gaunt, 1. Duke of Lancaster und vierter Sohn von König Eduard III. von England
1400 - 1499
1473
Graf Reinhard IV. von Hanau-Münzenberg, Mitregent der Grafschaft Hanau-Münzenberg
1600 - 1699
1692
Pieter van Musschenbroek, niederländischer Naturwissenschaftler
1700 - 1799
1703
Johann Andreas Boden, deutscher Historiker und lutherischer Theologe
1727
Johann Gottlieb Goldberg, deutscher Cembalisten und Organisten
1739
Eduard August, Herzog von York und Albany, Herzog von York
1752
Josef Malinský, tschechischer Bildhauer und Schnitzer
1771
Józef Chłopicki, polnischer General
1782
Thomas Hart Benton, US-amerikanischer Politiker
1785
August Wilhelm Francke, Oberbürgermeister von Magdeburg
1788
Lulu Gräfin Thürheim, österreichische Malerin und Schriftstellerin
1790
Ludwig Emil Grimm, deutscher Maler und Grafiker; Illustrator der Grimmschen Märchen
1792
Friedrich Stapß, deutscher Attentäter
1795
Josef Bem, polnischer General
1796
Anton Haizinger, österreichischer Opernsänger (Tenor)
1800 - 1899
1801
Kristian Jaak Peterson, estnischer Dichter
1803
Josef Misson, österreichischer Mundartdichter
1804
Johann Strauß (Vater), österreichischer Komponist
1805
August Soller, deutscher Architekt und Schinkelschüler
1805
Eduard Graf Clam-Gallas, österreichischer General
1807
Joséphine, Königin von Schweden und Norwegen
1810
Giovanni Antonio Vanoni, Schweizer Maler
1814
Ferdinand Konrad Bellermann, deutscher Landschaftsmaler
1815
Adolf Ellissen, deutscher Politiker, Philologe und Literaturhistoriker
1816
Montgomery Dent Corse, General der Konföderierten
1820
Viktor Emanuel II., König von Sardinien-Piemont und Italien
1824
John Robson, kanadischer Politiker und Journalist
1822
Teresa Maria Cristina von Neapel-Sizilien, Prinzessin von Bourbon und Neapel-Sizilien
1835
Giovanni Schiaparelli, italienischer Astronom
1836
Jules-Joseph Lefebvre, Maler aus Frankreich
1842
Wilhelm Wilmanns, deutscher Germanist
1843
Léon Gustave Dehon, Begründer der Herz-Jesu-Priester-Ordensgemeinschaft
1843
Umberto I., König von Italien
1845
August Bungert, Komponist aus Deutschland
1848
Albert Robida, französischer Schriftsteller und Karikaturist
1853
Ferdinand Hodler, Schweizer Maler
1854
Robert Beltz, deutscher Prähistoriker
1854
Paul Ehrlich, deutscher Chemiker, Mediziner und Serologe, Nobelpreis 1908
1854
Thomas Riley Marshall, US-amerikanischer Politiker, 28. US-Vizepräsident (1913−1921)
1857
Alwin Gerisch, deutscher Politiker und erster SPD-Vorsitzender
1859
Adolf Bertram, Bischof von Hildesheim und Erzbischof von Breslau
1861
Rudolf Krauss, deutscher Germanist und Literaturhistoriker
1862
Emil Beurmann, Schweizer Schriftsteller, Dichter, Zeichner und Maler
1864
Alfred Redl, Oberst der österreichisch-ungarischen Armee und russischer Spion
1869
Algernon Blackwood, britischer Schriftsteller
1870
Andrés Delgado Pardo, venezolanischer Pianist, Komponist und Musikpädagoge
1871
Bernhard Winter, deutscher Maler
1871
Walter Stoeckel, deutscher Gynäkologe
1875
Paul Ilg, schweizerischer Schriftsteller
1876
Christian Frederik Beck, dänischer Maler
1876
Otto Röhm, deutscher Unternehmer
1877
Heinrich Mataja, österreichischer Rechtsanwalt und Politiker
1879
Albert Einstein, deutscher Physiker, Nobelpreisträger 1921
1881
Eduard Ludwig Alexander, Politiker aus Deutschland
1881
Paul Köttgen, deutscher Bodenkundler
1882
Waclaw Sierpinski, polnischer Mathematiker
1886
Richard Gaettens, deutscher Numismatiker
1886
Firmin Lambot, belgischer Radrennfahrer
1887
Sylvia Beach, US-amerikanische Buchhändlerin und Verlegerin in Paris
1887
Ernst Goll, österreichischer Dichter
1887
Leon Schiller, polnischer Theaterregisseur und Theatertheoretiker
1892
Matyas Rakosi, ungarischer Politiker
1894
Alexander von Schelting, deutscher Soziologe
1894
Hans Reiffenstuel, deutscher gegenständlicher Maler
1896
Walter Krause, deutscher Fußballnationalspieler
1897
Hermann Winkhaus, deutscher Industrieller
1899
Ricardo Adolfo de la Guardia Arango, 21. Staatspräsident von Panama
1900 - 1999
1902
Friedrich Wilhelm Kieling, deutscher Verwaltungsjurist und Bürgermeister
1902
Herbert Nette, deutscher Redakteur und Autor
1903
Adolph Gottlieb, US-amerikanischer Maler
1903
Molla Mustafa Barzani, Führer der Kurdischen Demokratischen Partei
1903
Otto Friedrich Bollnow, deutscher Philosoph
1904
Doris Eaton Travis, US-amerikanische Schauspielerin und Tänzerin
1905
Herbert Heinicke, Schachspieler aud Deutschland
1905
Raymond Aron, französischer Politologe, Soziologe, Publizist
1906
Rodolfo Biagi, argentinischer Tangomusiker
1906
Ulvi Cemal Erkin, Komponist aus der Türkei
1908
Gustav Zahnke, deutscher Schlosser und Widerstandskämpfer
1908
Maurice Merleau-Ponty, französischer Philosoph
1908
Nikolai Petrowitsch Rakow, russischer Komponist
1910
Helmut Knochen, deutscher Kommandeur der Sicherheitspolizei in Paris
1910
Ernst Schäfer, deutscher Zoologe
1911
Karl Neckermann, Leichtathlet aus Deutschland
1912
Werner-Viktor Toeffling, deutscher Maler und Bühnenbildner
1913
Witold Rudziński, polnischer Komponist
1914
Robert Pete Williams, US-amerikanischer Bluesmusiker
1915
Alexander Brott, kanadischer Komponist, Dirigent, Violinist und Musikpädagoge
1915
Eunice Katunda, brasilianische Komponistin
1918
Alfons Benedikter, Südtiroler Politiker
1918
Vic Sears, US-amerikanischer American-Football-Spieler
1921
Ulrich Koch, deutscher Bratschist
1922
Les Baxter, US-amerikanischer Orchesterleiter und Arrangeur
1922
Milton Greene, US-amerikanischer Fotograf
1922
Anatoli Wassiljewitsch Solowjow sowjetischer Schauspieler
1923
Diane Arbus, US-amerikanische Fotografin
1925
Bernhard Vossebein, deutscher Tischtennisspieler
1925
Bert Even, deutscher Politiker, Präsident des Bundesverwaltungsamtes
1926
François Morel, kanadischer Komponist, Pianist und Dirigent
1927
Wolfgang Grönebaum, deutscher Schauspieler
1928
Frank Borman, US-amerikanischer Astronaut
1930
Dieter Schnebel, Komponist aus Deutschland
1930
Helga Feddersen, deutsche Schauspielerin
1930
Henk Angenent, niederländischer Fußballspieler
1930
Horst Gentzen, deutscher Schauspieler
1930
Jegor Wladimirowitsch Jakowlew, russischer Journalist und Schriftsteller
1931
Saïd Brahimi, algerisch-französischer Fußballspieler und -trainer
1933
Charlotte Böhmer, deutsche Leichtathletin
1933
Cornelius Weiss, deutscher Wissenschaftler und Politiker
1933
Michael Caine, Schauspieler aus England
1933
Quincy Jones, US-amerikanischer Musik-, Fernseh- und Filmproduzent
1933
René Felber, Schweizer Politiker
1934
Dionigi Tettamanzi, Erzbischof von Mailand und Kardinal
1934
Eugene Andrew Cernan, US-amerikanischer Astronaut
1934
Shirley Scott, Jazzorganistin
1934
Volker von Törne, deutscher Lyriker und Schriftsteller
1935
Bärbel Mayer, deutsche Leichtathletin und Olympiateilnehmerin
1935
Jan van Nerijnen, niederländischer Komponist und Dirigent
1935
Jo van den Booren, niederländischer Komponist und Musiker
1938
Glauber Rocha, brasilianischer Filmregisseur
1938
Günter Harder, deutscher Mathematiker
1938
Angus MacLise, US-amerikanischer Schlagzeuger, Komponist, Dichter und bildender Künstler
1938
Karl Schnabel, deutscher ehemaliger Politiker der SPD
1939
Wulf-Dieter Geyer, deutscher Mathematiker
1939
Keiji Nakazawa, japanischer Comiczeichner
1939
Yves Boisset, französischer Regisseur und Drehbuchautor
1940
Hans-Olaf Henkel, Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie BDI
1940
Julian Robert Hunte, Präsident der 58. UN-Generalversammlung
1940
Rita Tushingham, Schauspielerin aus England
1941
Gerhard Botz, österreichischer Historiker
1941
Jürgen Knieper, deutscher Komponist von Filmmusik
1941
Wolfgang Petersen, deutscher Filmregisseur und Produzent
1942
Klaus Schamberger, fränkischer Humorist, Journalist und Schriftsteller
1943
Brigitt Petry, deutsche Sängerin und Komponistin
1943
Marie Hüllenkremer, deutsche Journalistin und Politikerin
1944
Alan Stephen Hopes, römisch-katholischer Bischof in Großbritannien
1944
Peter-Paul Zahl, deutscher Krimi-Schriftsteller
1945
Herman van Veen, niederländischer Liedermacher und Schauspieler
1945
Marcel Muggensturm, Stabsoffizier der Schweizer Armee
1946
Gianni Bella, italienischer Sänger
1946
Leonti Pawlowitsch Schewzow, General in der Sowjetunion und Russland
1946
Mieke Bal, niederländische Literaturwissenschaftlerin und Kunsthistorikerin
1946
Wes Unseld, Basketballspieler aus USA
1947
Billy Crystal, US-amerikanischer Komiker, Schauspieler und Regisseur
1948
Bernd Stange, deutscher Fußballtrainer
1948
Hans Georg Faust, Politiker und MdB
1948
Jochen Schimmang, Schriftsteller aus Deutschland
1951
Otto Hünnerkopf, Politiker aus Deutschland
1955
Daniel Ricardo Bertoni, argentinischer Fußballspieler
1956
Johannes Fiebag, Schriftsteller aus Deutschland
1956
Tessa Sanderson, britische Speerwerferin, Olympiasiegerin
1957
Franco Frattini, italienischer Politiker und EU-Kommissar
1957
Kai Krause, deutscher Softwarepionier
1957
Claude Longchamp, Schweizer Politikwissenschaftler
1957
Tad Williams, US-amerikanischer Autor
1958
Albert II., Fürst von Monaco
1958
Leonhard Stock, österreichischer Skirennläufer
1958
Reinhard Wolters, deutscher Althistoriker
1962
Harald Kohr, deutscher Fußballspieler und -trainer
1963
Mahiro Maeda, japanischer Regisseur, Animator und Charakterdesigner
1965
Aamir Khan, indischer Schauspieler
1965
Kiana Tom, Schauspielerin aus USA
1966
Gary Anthony Williams, US-amerikanischer Schauspieler und Drehbuchautor, Produzent und Regisseur
1967
Ralf Brauksiepe, deutscher Politiker, MdB
1968
Gerd Audehm, deutscher Radfahrprofi
1968
Jan Sosniok, deutscher Filmschauspieler
1969
Axel Hager, deutscher Volleyballspieler
1970
Andree Wiedener, Fußballspieler aus Deutschland
1970
Thomas Fogdö, schwedischer Skirennläufer
1973
Helmut Oblinger, österreichischer Wildwasser-Kanute
1973
Johannes Rosenstein, deutscher Dokumentarfilmer
1974
Ahmad Chalfan al-Ghailani, mutmaßliches al-Qaida-Mitglied
1975
Fredrik Ericsson, schwedischer Bergsteiger und Extremskifahrer
1975
Johan Paulik, slowakischer Pornodarsteller
1976
Jan-Olaf Immel, deutscher Handballspieler
1976
Sarah Ulmer, neuseeländische Radrennfahrerin
1976
Phil Vickery, englischer Rugbyspieler
1977
Matthew Booth, südafrikanischer Fußballspieler
1977
Kim Nam-il, südkoreanischer Fußballspieler
1978
Carl Johan Bergman, schwedischer Biathlet
1978
Pieter van den Hoogenband, niederländischer Schwimmer
1979
Nicolas Anelka, französischer Fußballspieler
1979
Arsenio Cabungula, angolanischer Fußballspieler
1979
Gao Ling, chinesische Badmintonspielerin, Weltmeisterin und Olympiasiegerin
1980
Mercedes McNab, kanadische Schauspielerin
1982
Carlos Ariel Marinelli, argentinischer Fußballspieler
1982
Thomas Paulus, deutscher Profifußballspieler
1984
Lukas Mössner, österreichischer Fußballspieler
1984
Marcus Mann, Fußballspieler aus Deutschland
1985
Hywel Lloyd, britischer Rennfahrer
1985
Néstor Silvera, argentinischer Fußballspieler
1986
Deamo Baguga, nauruischer Leichtathlet
1986
Jamie Bell, Schauspieler aus England
1986
Monika Theresia Reithofer, deutsche Schauspielerin
1988
Lautaro Acosta, argentinischer Fußballspieler
1991
Jimmy Eriksson, schwedischer Rennfahrer
1992
Kevin Packet, belgischer Fußballspieler
<< Geburtstage 13.März

Geburtstage 15. März >>


 

privacy policy