Was war wann >> Geburtstage >> Wer hat am 1. Mai Geburtstag ?

 

Wer hat heute Geburtstag - 1.5

1200 - 1299
1218
Rudolf I. von Habsburg, römisch-deutscher König
1238
Magnus VI., König von Norwegen
1400 - 1499
1497
Johannes Knipstro, deutscher lutherischer Theologe und Reformator
1500 - 1599
1531
Catalina Thomás, katholische Heilige
1592
Adam Schall von Bell, deutscher Wissenschaftler und Missionar
1600 - 1699
1610
Gottlieb Schröffl, Bürgermeister von Steyr, Eisenobmann, Vorstand Innerberger Hauptgewerkschaft
1616
Friedrich III., Markgraf von Brandenburg-Ansbach
1620
Nikolaus Graf Zrinski, kroatisch-ungarischer Feldherr und Dichter
1623
Hans Ernst von Wied-Runkel, deutscher Soldat und Hofbeamter
1633
Sébastien Le Prestre de Vauban, französischer General und Festungsbaumeister
1645
Johan Jacob Frissen, Priester des Deutschen Orden
1653
Georg, Ehemann der britischen Königin Anne
1661
Johann Georg Neumann, deutscher lutherischer Theologe und Kirchenhistoriker
1672
Joseph Addison, britischer Schriftsteller und Politiker


1700 - 1799
1735
Jan van Kinsbergen, niederländischer Admiral
1737
Elias Dayton, US-amerikanischer Politiker
1754
Bernhard Heinrich Overberg, deutscher Theologe und Pädagoge
1756
Niklaus Wolf von Rippertschwand, Schweizer Landwirt und Heiler
1760
Friedrich Albrecht Carl Gren, deutscher Chemiker
1769
Arthur Wellesley, 1. Herzog von Wellington, britischer Feldmarschall
1772
Karl Friedrich von Gärtner, deutscher Botaniker und Arzt
1780
Philipp Konrad Marheineke, deutscher Theologe
1800 - 1899
1802
Martin Disteli, Schweizer Maler
1804
Joseph Augustin Ginzel, österreichischer Theologe und Autor
1805
Johann Jacoby, preußischer Politiker und deutscher Radikaldemokrat
1813
Jacob Mayer, deutscher Fabrikant
1814
Alphonse Ratisbonne, Mitbegründer der Kongregation Unsere Liebe Frau von Sion
1814
Karl Wilhelm Philipp von Auersperg, Ministerpräsident von Österreich-Ungarn
1818
Hermann von Tresckow, preußischer General
1821
Daniel Weisiger Adams, General der Konföderierten Staaten
1821
Henry Ayers, Premierminister von Südaustralien
1822
Julius von Haast, deutscher Geologe, Naturforscher und Entdecker
1824
Friedrich Hammacher, deutscher Jurist, MdR und Wirtschaftsführer
1825
Johann Jakob Balmer, Schweizer Mathematiker und Physiker
1826
Heinrich Bertram, Berliner Ehrenbürger
1827
Jules Breton, Maler aus Frankreich
1829
José de Alencar, brasilianischer Schriftsteller
1830
Guido Gezelle, flämischer Dichter
1830
Gustav Wallis, deutscher Botaniker
1837
Walter Hauser, Schweizer Politiker
1839
Adolf Guyer-Zeller, Schweizer Unternehmer
1839
Hilaire de Chardonnet, französischer Chemiker und Industrieller
1844
Jenny Longuet, Tochter von Karl Marx
1846
Adelsteen Normann, norwegischer Maler
1850
Arthur Wilhelm, Herzog von Connaught, Generalgouverneur von Kanada
1852
Calamity Jane, US-amerikanische Westernheldin
1852
Santiago Ramón y Cajal, spanischer Mediziner und Nobelpreisträger
1855
Cecilia Beaux, US-amerikanische Malerin
1857
Otto Sidow, Zeitungsverleger, deutscher Politiker
1862
Marcel Prévost, französischer Schriftsteller
1863
Stephan Kekulé von Stradonitz, deutscher Jurist, Privatgelehrter und Genealoge
1864
Anna Jarvis, Initiatorin des Muttertags
1868
Friedrich Karl von Hessen, Prinz und Landgraf zu Hessen sowie als Väinö I. König von Finnland
1870
Frédéric Pelletier, kanadischer Musikkritiker, Chorleiter und Komponist
1872
Hugo Alfvén, schwedischer Komponist, Dirigent
1872
Sidónio Pais, portugiesischer Offizier und Putschist, Staatspräsident
1873
Konstantin Nikolajewitsch Igumnow, russischer Komponist und Klaviervirtuose
1877
Otto Palandt, deutscher Jurist und Herausgeber
1880
Konrad Weiß, deutscher Dichter
1881
Pierre Teilhard de Chardin, französischer Jesuit, Theologe und Philosoph
1882
Guido Heym, deutscher Politiker und Journalist
1882
Reginald Ruggles Gates, Genetiker und Botaniker
1883
Karel Heijting, niederländischer Fußballspieler
1884
Felipe Boero, argentinischer Komponist
1884
Siegfried Aufhäuser, deutscher Gewerkschaftsführer
1884
Francis Curzon, 5. Earl Howe, britischer Offizier, Politiker und Autorennfahrer
1885
Erich Rahn, Pionier des Jiu Jitsu- und Judo-Sports in Deutschland
1886
Walter Cramer, Beteiligter am Attentat auf Adolf Hitler vom 20. Juli 1944
1887
Vincenzo Cardarelli, italienischer Journalist, Schriftsteller und Dichter
1887
Hans Demmelmeier, deutscher CSU-Politiker und MdB
1888
John Francis O'Hara, Erzbischof von Philadelphia und Kardinal
1888
Wilhelm Knothe, Politiker und MdB
1888
Jan Morávek, tschechischer Schriftsteller und Journalist
1889
Ottomar Schreiber, deutsch-litauischer Politiker
1890
Franz Wiedemeier, deutscher Politiker
1891
Alexander Jefimowitsch Rasumny, russischer Filmregisseur und Kameramann
1892
Ehrenfried Günther Freiherr von Hünefeld, deutscher Flugpionier
1892
Pierre Chayriguès, französischer Fußballspieler
1894
Sam McGee, US-amerikanischer Gitarrist und Banjo-Spieler
1894
Maria Restituta, Ordens- und Krankenschwester
1895
Nikolai Iwanowitsch Jeschow, Chef der sowjetischen Geheimpolizei NKWD
1895
Leo Sowerby, US-amerikanischer Komponist
1896
Heinrich Danioth, Schweizer Maler
1896
Herbert Backe, deutscher Reichsminister für Ernährung
1896
J. Lawton Collins, US-amerikanischer 4-Sterne-General
1896
Mark W. Clark, US-amerikanischer General
1897
Otto Brües, deutscher Schriftsteller
1898
Eugene Robert Black, 3. Präsident der Weltbank
1899
Jón Leifs, isländischer Komponist
1899
Josef Lokvenc, österreichischer Schachspieler


1900 - 1999
1900
Robert Lord, US-amerikanischer Drehbuchautor und Filmproduzent
1900
Ignazio Silone, italienischer Schriftsteller
1900
Aleksander Wat, polnischer Schriftsteller
1901
Antal Szerb, ungarischer Schriftsteller
1901
Robert Leibbrand, deutscher Politiker
1902
Ernst Nagelschmitz, deutscher Fußballspieler
1904
Hans Schalla, deutscher Theaterintendant
1905
Edna Mayne Hull, kanadische Schriftstellerin
1905
Henry Koster, deutscher Filmregisseur
1905
Theodor Oberländer, deutscher Politiker
1906
Horst Schumann, deutscher Arzt, der im KZ Auschwitz bei Menschenversuchen beteiligt war
1907
Volmari Iso-Hollo, finnischer Leichtathlet, zweifacher Olympiasieger
1907
Theodore Roszak, US-amerikanischer Bildhauer polnischer Abstammung
1908
Giovanni Guareschi, italienischer Journalist, Karikaturist und Schriftsteller
1909
Giannis Ritsos, griechischer Schriftsteller
1910
Cliff Battles, US-amerikanischer American-Football-Spieler und -Trainer
1910
Roland Rainer, österreichischer Architekt
1911
Louis W. Tordella, langjähriger Vize-Direktor der NSA
1911
Ralph Bass, US-amerikanischer Musik-Produzent
1912
Otto Kretschmer, deutscher U-Boot-Kommandant
1913
Balraj Sahni, indischer Filmschauspieler und Autor
1913
Paul MacLean, US-amerikanischer Hirnforscher
1914
Louis Nye, US-amerikanischer Comedian und Schauspieler
1914
Rudolf Gellesch, deutscher Fußballspieler
1915
Archibald Williams, US-amerikanischer Leichtathlet und Olympiasieger
1915
Hanns Martin Schleyer, deutscher Jurist und Arbeitgeberpräsident
1916
Glenn Ford, US-amerikanischer Film- und Fernsehschauspieler
1916
Rong Yiren, chinesischer Kaufmann, Politiker und Ex-Vizepräsident Chinas
1917
Aimé Barelli, französischer Jazztrompeter und Bandleader
1917
Eduard Büchsel, deutscher Organist und Kantor und Kirchenmusikdirektor
1917
Danielle Darrieux, französische Schauspielerin
1918
Jack Paar, US-amerikanischer Moderator
1919
John Meredyth Lucas, US-amerikanischer Filmregisseur und -produzent
1920
Gerhard Klein, deutscher Regisseur
1922
Friedrich Wilhelm Christians, deutscher Bankier
1923
Yuri Boukoff, bulgarischer Pianist
1923
Günther Fruhtrunk, Maler und Grafiker
1923
Joseph Heller, Schriftsteller aus USA
1923
Milan Kangrga, jugoslawischer bzw. kroatischer Philosoph und Politiker
1923
Friedrich Opferkuh, österreichischer Steinmetzmeister und Bildhauer
1924
Grégoire Kayibanda, ruandischer Politiker
1924
Wiktor Petrowitsch Astafjew, russischer Schriftsteller
1925
Chuck Bednarik, US-amerikanischer American-Football-Spieler
1925
Malcolm Scott Carpenter, US-amerikanischer Astronaut und Aquanaut
1927
Gary Bertini, israelischer Dirigent und Komponist
1927
Horst Drinda, deutscher Regisseur und Schauspieler
1927
Laura Betti, italienische Schauspielerin
1927
Walter Zeman, österreichischer Fußballspieler
1928
Desmond Titterington, Autorennfahrer aus England
1929
Ralf Dahrendorf, deutsch-britischer Professor der Soziologie, Politiker und Publizist
1929
Sonny James, US-amerikanischer Country-Sänger
1930
Ollie Matson, US-amerikanischer American-Football-Spieler und Leichtathlet
1930
Richard Riordan, ehemaliger Bürgermeister von Los Angeles
1930
Little Walter, US-amerikanischer Bluesmusiker
1930
Peter Murray Taylor, Lord Chief Justice of England and Wales
1932
Josef Ippers, deutscher Arbeiter-Schriftsteller
1933
Wayne Williams, US-amerikanischer Rockabilly-Musiker
1934
Shirley Horn, US-amerikanische Jazzmusikerin
1935
Eberhardt Renz, Landesbischof der evangelischen Landeskirche in Württemberg
1936
Danièle Huillet, französische Regisseurin
1938
Renate Köhler, rechtsextreme Politikerin
1939
Judy Collins, US-amerikanische Folk-Sängerin
1939
Johano Strasser, deutscher Politologe, Publizist und Schriftsteller
1940
Gene Perla, US-amerikanischer Jazzbassist
1940
Franz Anatol Wyss, freischaffender Künstler
1941
Juraj Hatrík, slowakischer Komponist
1943
Franziskus Eisenbach, Titularbischof von Sigo und Weihbischof emeritus von Mainz
1943
Willi Kraus, deutscher Fußballspieler
1944
Anna-Lena Löfgren, schwedische Schlagersängerin
1944
Costa Cordalis, griechischer Sänger deutscher Schlager
1944
Peter Bayerlein, deutscher Archäologe und Historiker
1945
Rita Coolidge, US-amerikanische Country-Sängerin
1945
Peter Kiesewetter, Komponist aus Deutschland
1946
Bruce Robinson, britischer Schauspieler, Drehbuchautor und Regisseur
1946
Joanna Lumley, britische Schauspielerin und Model
1946
Rainer Slotta, deutscher Industriearchäologe
1946
John Woo, aus Hongkong stammender Regisseur und Filmproduzent
1946
Peter Kostelka, österreichischer Politiker
1947
Danilo Popivoda, jugoslawischer Fußballspieler
1947
Jacob Bekenstein, israelischer Physiker
1947
Krzysztof Knittel, polnischer Komponist
1948
Rainer Budde, deutscher Fußballspieler
1948
Carl Morten Iversen, norwegischer Jazzbassist
1949
Lewis Perdue, Schriftsteller aus USA
1953
Steve Baker, britischer Mundharmonikaspieler und Bluesmusiker
1953
James W. Newton, US-amerikanischer Jazz-Flötist und Dirigent, Komponist und Hochschullehrer
1953
Detlev Samland, deutscher Politiker
1953
Joanna Szczepkowska, polnische Schauspielerin
1953
Klaus Wiesehügel, deutscher Bundesvorsitzender der IG Bauen-Agrar-Umwelt
1955
José Rafael Quirós Quirós, römisch-katholischer Bischof von Limón
1955
Thomas Wunderlich, deutscher Professor für Geodäsie an der TU München
1956
Andreas Vitásek, österreichischer Kabarettist, Schauspieler und Regisseur
1956
Dirk Jung, deutscher Taekwondo-Sportler und Arzt
1956
Eduard Arzt, österreichischer Physiker
1956
Alexander Binsteiner, deutscher Geoarchäologe
1958
Dieter Moor, deutscher Fernsehmoderator
1959
Yasmina Reza, französische Schriftstellerin, Regisseurin und Schauspielerin
1961
Clint Malarchuk, kanadischer Eishockeyspieler
1961
Timna Brauer, österreichische Sängerin
1962
Christof Stein-Schneider, deutscher Gitarrist der Rockband Fury In The Slaughterhouse
1962
Debi Diamond, US-amerikanisches Fotomodell und Erotikdarstellerin
1962
Maia Morgenstern, rumänische Schauspielerin
1962
Martin Preineder, Abgeordneter im österreichischen Nationalrat
1962
Owen Paul, britischer Sänger
1964
Yvonne van Gennip, niederländische Eisschnellläuferin
1966
Anne Fletcher, US-amerikanische Schauspielerin, Regisseurin und Choreografin
1966
Charlie Schlatter, US-amerikanischer Serienschauspieler
1966
Olaf Thon, deutscher Fußballspieler
1967
Tim McGraw, US-amerikanischer Country-Musiker
1968
D'arcy Wretzky, US-amerikanische Musikerin
1968
Oliver Bierhoff, deutscher Fußballspieler
1969
Wes Anderson, US-amerikanischer Filmregisseur
1969
Günther Lainer, österreichischer Kabarettist
1971
Hasret Gültekin, kurdischer Saz-Spieler
1971
Eva Lund, schwedische Curlerin
1971
Renée Poetschka, australische Leichtathletin
1972
Ilja Simin, russischer Journalist
1973
Oliver Neuville, deutscher Fußballspieler
1974
Klaus Eckel, österreichischer Kabarettist
1974
Marc Seliger, deutscher Eishockeytorhüter
1975
Marc-Vivien Foé, kamerunischer Fußballspieler
1976
Anna Dahlberg, schwedische Skilangläuferin
1976
Big Zis, Schweizer Rapperin
1976
Darius McCrary, US-amerikanischer Schauspieler
1977
Vera Lischka, österreichische Schwimmerin und Politikerin
1978
James Badge Dale, US-amerikanischer Schauspieler
1978
Michael Russell, US-amerikanischer Tennisspieler
1979
Mauro Bergamasco, italienischer Rugbyspieler
1979
Lars Berger, norwegischer Biathlet
1979
Ruud Janssen, niederländischer Schachspieler
1979
Michelle Perry, US-amerikanische Leichtathletin
1980
Christopher Becker, deutscher Filmregisseur
1980
Julija Gennadijewna Tabakowa, russische Sprinterin
1981
Aljaksandr Hleb, weißrussischer Fußballspieler
1981
Andy Dorman, Fußballspieler aus England
1981
Manny Acosta, panamaischer Baseballspieler
1982
Dario Srna, kroatischer Fußballspieler
1982
Tommy Robredo, spanischer Tennisspieler
1983
Celso Míguez, spanischer Rennfahrer
1984
Mišo Brečko, slowenischer Fußballspieler
1984
Juan Cáceres, uruguayischer Rennfahrer
1984
Alexander Farnerud, schwedischer Fußballspieler
1985
Philipp Fleischmann, österreichischer Schauspieler und Kurzfilmregisseur
1986
Cristian Benítez, ecuadorianischer Fußballspieler
1986
Adam Michael Casey, australischer Fußballspieler
1987
Leonardo Bonucci, italienischer Fußballspieler
1987
Shahar Peer, israelische Tennisspielerin
1988
Remo Schulze, deutscher Schauspieler
1989
Mitch Nichols, australischer Fußballspieler
1989
Alexander Grünwald, österreichischer Fußballspieler
1990
Caitlin Stasey, australische Schauspielerin

<< Geburtstage 30. April

Geburtstage 2. Mai >>

Geburtstage
1900-1909
1910-1919
1920-1929
1930-1939
1940-1849
1950-1959
1960-1969
1970-1979
1980-1989
1990-1999
Jahrgangsgeschenke
Personalisiertes Geburtstagsgeschenk für unter 5 Euro?
Info / Bestellen