Was war wann >> Film >> Steckbriefe >> Steckbriefe A >> Zita Aretz

 

Biografie Zita Aretz Lebenslauf

*1996 in Berlin (Deutschland)

Zita Aretz wurde als Teenagerin von einem Schauspielagenten entdeckt und gab 2014 ihr Fernsehdebüt in dem Film „Die Toten von Hameln“. In den folgenden Jahren konnte sie ihr schauspielerisches Talent in den Kinofilmen „Jesus Cries“, „Wanja“ und „Lotte“ unter Beweis stellen. Für ihre Leistung in „Die Körper der Astronauten“ wurde sie 2017 mit einer Nominierung für den Max Ophüls Preis als „Beste Nachwuchsschauspielerin“ belohnt. Darüber hinaus übernahm sie eine Nebenrolle in dem von Philip Gröning inszenierten Film „Mein Bruder heißt Robert und ist ein Idiot“, der im Februar 2018 bei den 68. Internationalen Filmfestspielen Berlin seine Premiere feierte. Aretz lebt in Berlin und ist Studentin der Biophysik an der Humboldt-Universität zu Berlin.


Zita Aretz Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.

n.n.v. - Die offizielle Zita Aretz Homepage / Facebook / Instagram Seite

Movies Zita Aretz Filme

 


Zita Aretz Bilder