Was war wann >> Film >> Steckbriefe >> Steckbriefe W >> Ute Wieckhorst

 

Biografie Ute Wieckhorst Lebenslauf Lebensdaten

*1971

Die deutsche Fernseh- und Theaterschauspielerin Ute Wieckhorst besuchte von 1994 bis 1998 die Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ in Berlin. Von 2007 bis 2011 absolvierte sie zudem eine berufsbegleitende Ausbildung zur Theaterpädagogin an der Theaterwerkstatt Heidelberg. Seit ihrem Debüt 1995 am Maxim Gorki Theater in Berlin übernahm Wieckhorst zahlreiche Rollen bei der Landesbühne Niedersachsen (1998-2000), dem Deutschen Nationaltheater in Weimar (2000-2004) und dem Neuen Schauspiel in Erfurt (2005 bis 2014). Ihrem Fernseh-Debüt 1998 in dem Film „Das Schloss des Grauens“ folgten, vor allem ab Mitte der 2000er Jahre verschiedene Rollen, von denen die in zwei „Tatort“-Folgen (2013 und 2014), die aktuellsten sind. Zudem tritt sie vermehrt als Dozentin in der Theaterwerkstatt Heidelberg und der Akademie Schloss Rotenfels in Erscheinung. Derzeit ist Wieckhorst regelmäßig im Theatergewölbe Weimar im Stück „Goethe und die Frauen“ zu sehen.

Ute Wieckhorst Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.

n.n.v. - Die offizielle Ute Wieckhorst Homepage

Movies Ute Wieckhorst Filme

 
Ute Wieckhorst Bilder