Was war wann >> Film >> Steckbriefe >> Steckbriefe M >> Ulrike Mai

 

Biografie Ulrike Mai Lebenslauf Lebensdaten

*6. Januar 1960 in Dresden (DDR)

Ulrike Mai ist eine ostdeutsche Schauspielerin und Synchronsprecherin. Nach dem Schulabschluss absolvierte die Künstlerin zunächst eine Lehre als Buchhändlerin, bevor sie 1981 ihre Ausbildung zur Schauspielerin an der "Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch“ in Berlin aufnahm. Erste Bühnenerfahrung sammelte sie, noch vor der Wende, an den städtischen Theatern in Magdeburg und Halle an der Saale. Ab 1987 stand Sie beim ostdeutschen Sender DFF unter Vertrag. Ihren größten Erfolg feierte sie als Synchronsprecherin der tschechischen Schauspielerin Miroslava Šáfranková, die 1979 bis 1981 die Titelrolle in der, auch in Westdeutschland, sehr erfolgreichen tschechischen Märchenproduktion "Arabella" spielte.
Ihr Gesicht wurde einem größeren Publikum aber erst ab 2005 durch ihre Rolle als "Helga Plenske" in der Sat.1-Telenovela "Verliebt in Berlin" bekannt. Seither tritt Mai regelmäßig in Fernsehserien und Fernsehfilmen und gelegentlich auch in Kinoproduktionen auf. Darüber hinaus hat sie sich in den Jahren 2007/2008 auch als Regisseurin engagiert und an der Komödie Dresden das Stück "Der Kontrabass" inszeniert.


Ulrike Mai Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.

n.n.v. - Die offizielle Ulrike Mai Homepage

Movies Ulrike Mai Filme

 
Ulrike Mai Bilder