Steckbrief Slavko Popadic Lebenslauf


*1991 in Mostar (Bosnien und Herzegowina)

Der kroatisch-deutsche Schauspieler Slavko Popadic flüchtete Anfang der 90er Jahre in den Wirren des Bosnienkriegs nach Deutschland. In der Nähe von Köln fanden er und seine Familie eine neue Heimat. Seine beruflichen Ambitionen, Schauspieler zu werden, unterstrich Popadic 2015 mit einem Studium an der Folkwang Universität der Künste. Während seiner Ausbildung stand er unter anderem im Stück „Alles weitere kennen sie aus dem Kino“, einer Neufassung des antiken Dramas „Die Phönizierinnen“ von Euripides, auf der Bühne. Nach Abschluss seines Studiums konzentrierte sich Popadic auf seine Karriere vor den Film- und Fernsehkameras. 2019 spielte er in der Leinwandproduktion „Bonnie & Bonnie“ die Hauptrolle des Albaners Bekim, der von der Liebesbeziehung seiner jüngeren Schwester zu einer Frau nichts wissen darf. Den TV-Zuschauern ist Popadic insbesondere durch sein Mitwirken in etlichen Krimiserien bekannt. Im Berliner „Tatort“ verkörperte er einen Sozialarbeiter, mit dem die Kriminalhauptkommissarin Nina Rubin eine Affäre hat. Aufgrund seiner Herkunft wurde Popadic häufig für osteuropäische Figuren gecastet. In der Episode „Die Prophezeiung“ der ARD-Serie „Legal Affairs“ war er 2021 als bosnischer Fußballstar zu sehen.

Slavko Popadic Seiten, Steckbrief, Kurzbio, Familie, Herkunft etc.

n.n.v. - Die offizielle Slavko Popadic Homepage / Facebook / Instagram Seite

Movies Slavko Popadic Filme