Biografie Rachel Braunschweig Lebenslauf

*1968 in Zürich (Schweiz)

Rachel Braunschweig wuchs in Horgen auf, absolvierte von 1991 bis 1995 sowohl eine Schauspiel- als auch eine Theaterpädagogikausbildung an der Zürcher Hochschule der Künste und ist seit 1993 als Theaterdarstellerin tätig. Bislang trat sie an verschiedenen deutschen (Niedersächsisches Staatstheater Hannover, Schauspielhaus Hamburg und andere) sowie an zahlreichen Schweizer Bühnen auf.
Was ihre Laufbahn als Filmschauspielerin betrifft, so war sie im Mai 1996 in der „Tatort“-Folge „Die Abrechnung“ zum ersten Mal im TV zu sehen. Seitdem wirkte sie in diversen Fernsehproduktionen, Kurzfilmen und Kinofilmen („Wolkenbruchs wunderliche Reise in die Arme einer Schickse“, „Zwingli“ und andere) mit. Für ihre Leistung in dem 2016 unter der Regie von Petra Volpe gedrehten Kinofilm „Die göttliche Ordnung“ wurde sie 2017 mit dem Schweizer Filmpreis in der Kategorie „Beste Nebenrolle“ ausgezeichnet.
Braunschweig arbeitet auch als Theaterregisseurin, Radiosprecherin und Kommunikationstrainerin. Sie ist verheiratet, hat eine Tochter und einen Sohn und lebt in Zürich.


Rachel Braunschweig Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.

n.n.v. - Die offizielle Rachel Braunschweig Homepage / Facebook / Instagram Seite

Movies Rachel Braunschweig Filme