Biografie Norman Kalle Lebenslauf

*7. August 1973 in Bremen (Deutschland)

Eigentlich hatte Norman Kalle vor, nach dem Abitur im Hamburg Betriebswirtschaftslehre zu studieren. Parallel dazu nehm er privat Schauspielunterricht bei unterschiedlichen Lehrern wie Henriette Gonnermann in Berlin. Sein Handwerk lernte er außerdem bei John Costopoulos in New York und bei der Coaching Company in Berlin. Sein Debüt gab er in den Jahren 1997 und 1998 in der SAT1-Fernsehserie "Geliebte Schwestern". Bekannt wurde Kalle mit seiner Rolle in der Serie "Gute Zeiten, schlechte Zeiten", wo er von 2000 bis 2002 Martin Wiebe verkörperte. Ab 2004 war er für drei Jahre an der Seite bekannter Schauspieler wie Maximillian Schell, Hans-Peter Korff und Daniela Ziegler in "Alles was zählt" zu sehen. Zum ersten Mal auf der Theaterbühne stand Norman Kalle im Oktober 2007 als "Der kühne Schwimmer" im Mund Art Theater in Neu-Isenburg. Seit dem Jahr 2000 lebt Kalle in Berlin und Hamburg.


Norman Kalle Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.

n.n.v. - Die offizielle Norman Kalle Homepage / Facebook / Instagram Seite

Movies Norman Kalle Filme