Was war wann >> Film >> Steckbriefe >> Steckbriefe H >> Maria Hofstätter

 

Biografie Maria Hofstätter Lebenslauf Lebensdaten

*30. März 1964 in Linz (Österreich)

Die österreichische Theater- und Filmschauspielerin Maria Hofstätter ist seit 1963 an verschiedenen Theaterbühnen in Deutschland und Österreich tätig. Gemeinsam mit Dietmar Nigsch leitet sie seit 1995 das Projekttheater Vorarlberg in Feldkirch. In der Tragikomödoe „Indien“ von Paul Harathers trat sie erstmals als Filmschaupielerin auf. Im Jahr 2001 feiert sie dann ihren Durchbruch mit dem Film „Hundstage“ in der Rolle als Autostopperin Anna. Noch im gleichen Jahr erhält sie für diesen Film den Darstellerpreis bei den internationalen Filmfestspielen in Gijon. 2006 erhält sie dann den Nestroypreis für ihre Arbeit als Produzentin und Schauspielerin in dem 2005 erschienenen Theaterstück „How much Schatzi“. Für den Film „Paradies“, welcher 2011 mit ihr in der Hauptrolle in den Kinos erschien, erhält Hofstätter den Spezialpreis der Jury. Nach vielen weiteren Kino- und Fernsehfilmen wird sie 2014 beim österreichischen Filmpreis als beste Darstellerin ausgezeichnet.


Maria Hofstätter Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.

n.n.v. - Die offizielle Maria Hofstätter Homepage / Facebook Seite

Movies Maria Hofstätter Filme

n.n.v.
Maria Hofstätter Bilder
 
 


Quantcast