Was war wann >> Film >> Steckbriefe >> Steckbriefe K >> Johanna von Koczian

 

Biografie Johanna von Koczian Lebenslauf Lebensdaten

*30. Oktober 1933 in Berlin

Die deutsche Film-, TV- und Theaterschauspielerin Johanna von Koczian lernte ihren Beruf am Mozarteum in Salzburg. Ihre erste Rolle hatte sie 1951 bei den Salzburger Festspielen. Es folgten weitere Theaterengagements. 1957 hatte Johanna von Koczian ihr Leinwand-Debüt mit der Rolle der „Erika Lehr“ in der Filmkomödie „Viktor und Viktoria“. Ein Jahr später konnte sie sich als „Kisten Hansen“ im Erfolgsfilm „Wir Wunderkinder“ endgültig in der ersten Reihe der Kino-Schauspielerinnen der späten 1950er und frühen 1960er Jahre etablieren.
In den Folgejahrzehnten konzentrierte sich Johanna von Koczian auf Fernseh- und Theaterproduktionen. Vor der Kamera vorwiegend im Unterhaltungs-Genre besetzt, konnte sie insbesondere auf der Bühne auch durch die Interpretation schwieriger Stoffe überzeugen. So wurde Johanna von Koczians Leistung in der Titelrolle des Theaterstücks „Das Tagebuch der Anne Fank“ 1958 von Kritikern als Beweis für das große Charakterfach-Talent der Schauspielerin gelobt. Außer als Schauspielerin bewies Johanna von Koczian, Mutter einer Tochter, auch als Jugendbuch-Autorin und als Schlagersängerin Talent: Ihr Spaß-Lied „Das bisschen Haushalt“ belegte 1977 sogar einen der ersten Plätze in der Hitparade.


Johanna von Koczian Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.

n.n.v. - Die offizielle Johanna von Koczian Homepage / Facebook Seite

Movies Johanna von Koczian Filme

 
Johanna von Koczian Bilder