Was war wann >> Film >> Steckbriefe >> Steckbriefe H >> Isabelle Huppert

 

Biografie Isabelle Huppert Lebenslauf Lebensdaten

*16. März 1953 in Paris (Frankreich)

Die französische Filmschauspielerin Isabelle Anne Huppert nahm mit 14 Jahren Schauspielunterricht am Conservatoire de Versailles. Darauf folgten Kurse bei Jean-Laurent Cochet und der Beginn der Theaterkarriere. Ihr Filmdebüt gab sie 1971 in „Faustine et le bel été“. Erste Höhepunkte ihrer schauspielerischen Karriere waren Filme wie „Der Richter", „Die Ausgebufften“ oder „Die Spitzenklöpplerin“ und „Der Mörder“. In späteren Filmen spielte Huppert tiefgründige Charaktere, die zugleich zerbrechlich und willensstark wirkten, wie in der „Kameliendame“. Mit dem Regisseur Claude Chabrol verband sie ein künstlerisches, tiefes Verständnis. Sie arbeitete mit Michael Haneke und verkörperte die Erika Kohut in „Die Klavierspielerin“. Für diesen Film wurde sie bei Filmfestspielen in Cannes als „Beste Schauspielerin“ ausgezeichnet. Isabelle Huppert lebt mit ihrem Ehemann und den drei Kindern in Paris.


Isabelle Huppert Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.

n.n.v. - Die offizielle Isabelle Huppert Homepage / Facebook Seite

Movies Isabelle Huppert Filme

n.n.v.
Isabelle Huppert Bilder
 
 


Quantcast