Biografie Eva Meckbach Lebenslauf - Steckbrief
 

Biografie Eva Meckbach Lebenslauf

*26. Januar 1981 in Seeheim-Jugenheim

Die deutsche Theater- und TV-Darstellerin Eva Meckbach gehörte dem Ensemble-Jahrgang 2000/2001 des Bochumer Theaterprojekts „Theater Total“ an. Zwischen 2003 und 2006 durchlief sie an der Universität der Künste Berlin ihr Schauspielstudium. Im Anschluss an ihre Ausbildung erhielt Meckbach unter Intendant Thomas Ostermeier ein Festengagement an der Berliner Schaubühne am Lehniner Platz, das sie bis zum Jahr 2019 innehatte. Für die Rolle der Lehrerin Erika Roth in Marius von Mayenburgs religionskritischem Bühnenstück „Märtyrer“ wurde sie beim Internationalen Theaterfestival Stettin 2012 als beste Schauspielerin ausgezeichnet. Trotz ihres umfassenden Theaterrepertoires etablierte sich Meckbach auch als gefragte Schauspielerin im deutschen Fernsehen. Sie überzeugte sowohl in bekannten TV-Serien wie „SOKO Wismar“, „Der Kriminalist“ oder dem „Tatort“ als auch im ARD-Fernsehfilm „Der König von Köln“ vor der Kamera. 2019 spielte sie in der dreiteiligen Netflix-Produktion „Criminal“ die Hauptrolle der Kriminalhauptkommissarin Nadine Keller. Darüber hinaus stand Meckbach von Beginn ihrer Schauspielerkarriere an regelmäßig für Hörbuchaufnahmen im Tonstudio. 2019 nahm sie für ihre nuancierte und empathische Lesung in Anette Hess' „Deutsches Haus“ den Deutschen Hörspielpreis in der Kategorie „Beste Interpretin“ entgegen.


Eva Meckbach Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.

n.n.v. - Die offizielle Eva Meckbach Homepage / Facebook / Instagram Seite

Movies Eva Meckbach Filme