Was war wann >> Film >> Steckbriefe >> Steckbriefe L >> Christoph Luser

Biografie Christoph Luser Lebenslauf Lebensdaten

*1980 in Graz (Österreich)

Der österreichische Schauspieler Christoph Luser begann seine Karriere als Schauspielstudent an der Grazer Universität für Musik und darstellende Kunst. Danach trat er am Düsseldorfer Schauspielhaus auf, wo er für seine Rolle in "norway.today" von der Zeitschrift "Theater heute" als bester Nachwuchsschauspieler 2001 und dem Düsseldorfer Förderpreis für darstellende Kunst ausgezeichnet wurde.
Sein Filmdebüt gab er 2003 unter der Regie von Gerald Liegel in einer Folge der Fernsehserie "Kommissar Rex". Dem folgten weitere Rollen in Fernsehformaten wie "Tatort" (seit 2006), "Wilsberg" (2008) oder "Trakehnerblut" (2017) und in Filmen wie zum Beispiel "Was nützt die Liebe in Gedanken" (2004) oder "Die Chefin" (2015).
Neben seiner Arbeit als Filmdarsteller spielte Luser weiterhin an Theatern wie dem Burgtheater Wien und dem Schauspielhaus Hamburg.


Christoph Luser Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.

n.n.v. - Die offizielle Christoph Luser Homepage / Facebook Seite

Movies Christoph Luser Filme