Biografie Birgit Minichmayr Lebenslauf

*3. April 1977 in Linz (Österreich)

Die österreichische Schauspielerin Birgit Minichmayr wurde nach der Matura am Wiener Max-Reinhardt-Seminar ausgebildet. Als sie während des Studiums am Wiener Burgtheater engagiert wurde, brach sie das Studium im dritten Jahr ab. Es folgte 1999 ihr Debüt im Drama „Der Reigen“, in dem sie eine Dirne spielte. 2004 bekam die Theaterschauspielerin die Hauptrolle für Frank Castorfs Inszenierung „Gier nach Gold“. 2005 spielte sie im Film „Das Parfüm - Die Geschichte eines Mörders“. Minichmayr ging später an die Berliner Volksbühne und war dort ein festes Mitglied im Ensemble, bis es sie 2007 zurück ans Burgtheater zog. 2008 folgten Theaterrollen für „Lady Macbeth“ und den „Weibsteufel“. 2009 bekam Minichmayr bei der Berlinale den Darstellerpreis verliehen. 2010 bis 2012 war sie bei den Salzburger Festspielen engagiert. Im Münchener Residenztheater war die Mimin bis 2016 festes Ensemblemitglied. Seit 2017 ist Birgit Minichmayr freischaffend am Wiener Burgtheater, am Münchener Residenztheater sowie an der Berliner Volksbühne und dem Schauspielhaus in Hamburg tätig. Die Schauspielerin lebt in Wien


Birgit Minichmayr Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.

n.n.v. - Die offizielle Birgit Minichmayr Homepage / Facebook / Instagram Seite

Movies Birgit Minichmayr Filme