Was war wann >> Filmgeschichte >> Biografien >> Schauspieler B >> Warren Beatty

 

Biografie Warren Beatty Lebenslauf Lebensdaten

Warren Beatty (oder mit bürgerlichem Namen auch "Henry Warren Beaty") wurde am 30. März 1937 in Rochmond, Virginia (USA) geboren. Er machte sich weltweit einen Namen als Schauspieler, Produzent, Drehbuchautor, Regisseur und Aktivist der Demokraten. Insbesondere aber durch seine Rolle im Klassiker "Bonnie und Clyde", in dem er die Hauptrolle des Clyde Barrow spielte.

Schauspielerische Anfänge
Warren Beatty kam, gemeinsam mit seiner Schwester (Shirley MacLaine), durch seine Mutter schon in frühen Jahren mit der Schauspielerei in Verbindung. Da die Mutter der Beiden, Schauspielunterricht gab, waren die jungen Jahre der späteren Schauspieler bereits durch die Welt des Showgeschäfts geprägt. Warren Beatty beteiligte sich nach seinem Highschool-Abschluss und seinem Studium an der "Northwestern University" an mehreren Produktionen von Theaterstücken. Zum Ende der 50er Jahre wurde Beatty entdeckt und erzielte im Jahre 1961 seinen Durchbruch im Stück "In A Loss of Roses", welches am New Yorker Broadway aufgeführt wurde.

Filmkarriere
Sein Film-Debüt hatte Beatty im Jahre 1960 mit dem Filmstreifen "Fieber im Blut" gelandet. Darin stellte er einen verklemmten Jugendlichen an der Seite von Natalie Wood dar. Als neuer Nachwuchsstar folgten Aufträge für die Filme "Versprich ihr alles" und "Mickey One". Zum endgültigen Weltstar stieg Warren Beatty dann mit seiner bekanntesten Rolle des Gangsters Clyde Barrow auf. Im Filmklassiker "Bonnie und Clyde" hatte er nicht nur die Hauptrolle sondern auch die Position des Produzenten inne. Der Film wurde zwei Mal für den Oscar nominiert und entwickelte sich zu einem echten Kassenschlager. Weiterhin hatte sich Beatty an dem Drehbuch von "Shampoo" beteiligt, wo ihm nachgesagt wurde sein eigenes Liebesleben zur Vorlage genommen zu haben. In den Jahren 1978 und 1981 brachte Beatty die Filmstreifen "Der Himmel soll warten" und "Reds" in die weltweiten Kinos. In "Der Himmel soll warten" war er sowohl als Co-Autor, Co-Regisseur, Co-Produzent und sogar Hauptdarsteller beteiligt. Der Film "Reds" erhielt vier Nominierungen für den Oscar, obwohl er sich anfangs als kommerzieller Flop entpuppt hatte. In der Kategorie "Beste Regie" hatte Beatty dann anschließend seine erste Oscar-Trophäe erhalten. Danach folgten noch die Filme "Ishtar", "Dick Tracy", "Bugsy" und "Bulworth" die in Beattys Filmkarriere besondere Highlights darstellten. Ein weiteres Filmprojekt Beattys war außerdem "Stadt, Land, Kuss" aus dem Jahre 2001.

Auszeichnungen
Neben den Auszeichnungen für den Film "Reds", erhielt Beatty außerdem Nominierungen für die Filme "Shampoo" (Bestes Originaldrehbuch), "Der Himmel soll warten" (Bester Hauptdarsteller, Bestes Drehbuch, Produzent und Beste Regie) und für den Film "Bugsy" (Bester Hauptdarsteller, Produzent). Des Weiteren wurde er bei der Golden-Globe-Verleihung im Jahre 2007 mit dem Ehrenpreis für sein Lebenswerk ausgezeichnet.
Warren Beatty Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.
Bilder Warren Beatty Poster Fotos Kunstdrucke etc.
     
Warren Beatty Filme
1959 - The Many Loves of Dobie Gillis
1961 - Fieber im Blut
1961 - The Roman Spring of Mrs. Stone
1962 - Mein Bruder, ein Lump
1964 - Lilith
1965 - Mickey One
1965 - Promise Her Everything
1966 - Der Gentleman-Zinker
1967 - Bonnie und Clyde
1970 - Das einzige Spiel in der Stadt
1971 - Der Millionenraub
1971 - McCabe & Mrs. Miller
1974 - Zeuge einer Verschwörung
1975 - Shampoo
1975 - The Fortune
1978 - Der Himmel soll warten
1981 - Reds
1987 - Ishtar
1990 - Dick Tracy
1991 - Bugsy
1994 - Perfect Love Affair
1998 - Bulworth
2001 - Stadt, Land, Kuss
Warren Beatty Biographie
Warren Beatty Filme
Warren Beatty