Biografie Kathryn Morris Lebenslauf Lebensdaten

Die US-amerikanische Schauspielerin Kathryn Susan Morris wurde am 28. Januar 1969 in Cincinnati, Ohio, geboren. Sie ist mit sechs Geschwistern aufgewachsen. Da die Familie einem Gospel-Chor
angehörte, lebte Kathryn Morris ab ihrem fünften Lebensjahr in Texas, Connecticut und New York. 1987 beendete sie die „Windsor Locks High School“ in Connecticut, darauf besuchte sie das „Northeastern Christian College“ und während der frühen 1990er Jahre die „Temple University“ in Philadelphia. Ihr Berufswunsch war es, in den Radiojournalismus einzusteigen.
1991 erhielt sie für den Fernsehfilm „Long Road Home“ ihre erste Rolle. Bis 1997 konnte sie sich hauptsächlich durch 18 weniger bedeutende Nebenrollen, meist billige TV-Produktionen, über Wasser halten. Zudem stand sie während fünf Theaterstücken auf der Bühne. Erst 1997 wurde sie durch die Rolle der „Annalisa Lindstrom“ in der Fernsehserie „Pensacola – Flügel aus Stahl“ bekannt. Sie spielte hier während zwei Staffeln eine Hubschrauberpilotin. Während der Dreharbeiten zu „Rufmord – Jenseits der Moral“, worin sie die FBI-Agentin Paige Willomina spielte, wurde sie durch Steven Spielberg entdeckt, der ihr gleich zwei Rollen anbot. 2001 stand sie dank Spielberg in „A.I. – Künstliche Intelligenz“ vor der Kamera und 2002 war sie als die Filmfrau von Tom Cruise in dem Science-Fiction-Film „Minority Report“ zu sehen. Im folgenden Jahr stand sie gemeinsam mit Ben Affleck während der Dreharbeiten für „Paycheck“, einem weiteren Science-Fiction-Film, vor der Kamera.
In den Jahren 2003 bis 2010 sicherte sie sich die feste Hauptrolle in der Fernsehserie „Cold Case – Kein Opfer ist je vergessen“. Sie überzeugte dort als „Lilly Rush“, einer Polizistin aus ärmlichen Verhältnissen. Ihre Filmrolle brachte sie in die Mordkommission von Philadelphia, in der sie sich auf Fälle spezialisierte, die bereits Jahre zurücklagen und nie aufgeklärt werden konnten. Zwischen den Dreharbeiten zu „Cold Case“ fand Kathryn Morris noch die Zeit, um 2004 die Kinofilme „Mindhunters“ und 2007 „Resurrecting the Champ“ abzudrehen. Im Interview sagte sie - „Cold Case war die Erfüllung eines Traums, vielleicht auch, weil niemand damit rechnen konnte, dass gerade diese beinahe stille, wenig spektakuläre Serie ein solcher, auch internationaler Erfolg werden würde.“ Nach dem Ende von „Cold Case“ gönnte sie sich eine Pause bis sie 2011 mit den Dreharbeiten zur Komödie „Loverboys - Desperate Wives“ begonnen hatte.
2013 machte sie erneut von sich reden, als am 8. April 2013 bekannt gegeben wurde, dass sie und ihr Lebensgefährte Johnny Messner, mit dem sie seit 2010 zusammen ist, Zwillinge erwarten. Das Paar lebt in Los Angeles. Morris engagiert sich im Kampf gegen den Hautkrebs.
Für 2014 ist die Rolle der „Olivia Morgan“ in dem Arbeitstitel „2 Br/1 Ba“ geplant.
Kathryn Morris Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.
officialkathrynmorris.com - Die offizielle Kathryn Morris Homepage
Autogramm Kathryn Morris Autogrammadresse
n.n.V
Bilder Kathryn Morris Poster Fotos Kunstdrucke etc.
     

Movies Kathryn Morris Filme
1997 - Besser geht’s nicht
1999 - Deterrence – Die Welt in Atem
2000 - Rufmord – Jenseits der Moral
2001 - A.I. – Künstliche Intelligenz
2002 - Hostage
2002 - Minority Report
2003 - Paycheck
2004 - Mindhunters
2007 - Resurrecting the Champ
2008 - Assassination of a High School President
2011 - Loverboys – Desperate Wives