Was war wann >> Filmgeschichte >> Biografien >>     >> Karoline Herfurth

Biografie Karoline Herfurth Lebenslauf Lebensdaten

Die deutsche Schauspielerin Karoline Herfurth kam am 22. Mai 1984 im Osten Berlins als zweites Kind der Familie Herfurth zur Welt und verbrachte ihre beiden ersten Lebensjahre im quirligen Stadtteil Pankow, bis es zur Scheidung der Eltern kam. Danach wuchs sie zusammen mit sieben Geschwistern in

einer Patchworkfamilie in zwei Haushalten in Berlin-Hohenschönhausen und Berlin-Mitte auf.
Zwischen den Jahren 1990 und 1999 war Karoline Herfurth Schülerin an der Freien Waldorfschule in Berlin-Mitte und wechselte dann zur Waldorfschule in Berlin-Dahlem. 2003 schloss sie hier mit ihrem Abitur ab und war danach über Jahre Schülerin an der Freien Musikschule in Berlin-Hohenschönhausen, die sich aus einer Gruppe junger Musikpädagogen und Musikern direkt 1989 nach der Wende gegründet hatte. Daneben überzeugte die junge Frau als Mitglied im Kinderzirkus Cabuwazi und ebenso durch ihre Tanzkünste in einer Kindertanzgruppe in Wuhlheide. Mitte 2008 schloss Karoline Herfurth ihre Ausbildung an der Schauspielschule „Ernst-Busch“ ab und begann ihr Studium an der Humboldt-Universität in den Fächern Politikwissenschaft und Soziologie.
Ihre filmische Karriere startete sie bereits im Alter von nur zehn Jahren mit einer Rolle im Film „Ferien jenseits des Mondes“. Voran gegangen war die gezielte Suche der Verantwortlichen in der Tanztheatergruppe, in der Karoline Herfurth Mitglied war. 2001 gelang der erste große Durchbruch mit
einer Rolle in der Komödie „Mädchen, Mädchen“, die auch in Osteuropa in synchronisierter Fassung erfolgreich verfilmt wurde. Von da an wurde sie mehrfach für weitere große Rollen verpflichtet wie die der Anja aus dem Fernsehdrama „Das Wunder von Berlin“ an der Seite ihrer Schauspielerkollegen Veronica Ferres und Heino Ferch. Mit von der Partie war Karoline Herfurth auch als Marthe in einer Verfilmung des Bestsellers „Der Vorleser“ zusammen mit Ralph Fiennes und Kate Winslet. Gemeinsam mit Juliane Körner und Hannelore Elsner zu sehen war die Berliner Schauspielerin auch in dem Film „Das Blaue vom Himmel“, der im Sommer 2011 in den Kinos zu sehen war.
Karoline Herfurth, die unter anderem für den Frauenduft „Eve“ von Jil Sander zur Markenbotschafterin ernannt wurde, lebt nach wie vor in der Hauptstadt.
Karoline Herfurth Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.
Autogramm Karoline Herfurth Autogrammadresse
Agentur Inka Stelljes - Joseph-Haydn-Strasse 1 - 10557 Berlin
Movies Karoline Herfurth Filme
1995 - Ferien jenseits des Mondes
2000 - Crazy
2000 - Küss mich, Frosch
2001 - Mädchen, Mädchen
2002 - Große Mädchen weinen nicht
2003 - Mein Name ist Bach
2004 - Mädchen, Mädchen 2 – Loft oder Liebe
2004 - Prinzessin macht blau
2005 - Eine andere Liga
2005 - Anemonenherz
2006 - Die Kinder der Flucht - Breslau brennt!
2006 - Peer Gynt
2006 - Das Parfum – Die Geschichte eines Mörders
2007 - Pornorama
2008 - Im Winter ein Jahr
2008 - Der Vorleser
2008 - Das Wunder von Berlin
2009 - Berlin 36
2009 - Acht auf einen Streich – Die Gänsemagd
2010 - Vincent will Meer
2010 - Das Leben ist zu lang
2010 - Wir sind die Nacht
2010 - So wie wir hier zusammen sind
2010 - Spartacus (Fernsehserie)
2011 - Das Blaue vom Himmel
2011 - Die Festung
2012 - Zettl
2012 - Passion


 

privacy policy