Biografie James Franco Lebenslauf Lebensdaten

Spätestens seit sich „Spiderman“ in die Lüfte erhoben hat und auf seinen Freund und später grimmigen Gegner trifft, ist James Franco, der diese Rolle im Film verkörpert, auf jeden Fall ein vorzeigbares Gesicht in Hollywood, das man so schnell nicht vergisst. Aber der begabte Schauspieler hat viele Interessen, darunter die Malerei und das kreative Schreiben. Erschienen ist von ihm ein Prosaband mit dem Titel „Palo Alto: Stories“.
Geboren wurde James Franco am 19. April 1978 in Kalifornien. Die Familie bestand aus Akademikern und sehr bodenständigen Menschen, was sich erst durch Francos späteren Erfolg änderte. So wurde seine Mutter Kinderbuchautorin und gründete eine Comedy-Truppe und sein Vater übernahm eine

Statistenrolle in einem Film seines Sohnes. Bis dahin sollte es aber noch ein langer Weg sein.
Franco hatte zwei Brüder und galt als eher schwieriges Kind. Als Jugendlicher wurde er wegen mehrerer Delikte von der Polizei aufgegriffen, darunter beschmierte er mit Graffiti wahllos Häuserwände oder stahl teures Parfüm, um es dann in der Schule billiger zu verkaufen.
Als er dann seinen Highschool-Abschluss machen musste, wurde Franco endlich erwachsen, kriegte die Kurve und schrieb sich für ein Englisch-Studium ein. Obwohl er als Kind von den großen Filmen und Schauspielern schwärmte, folgte er an der Universität eher seinen Interessen, denn die Welt der Literatur war und blieb ihm ein wichtiges Anliegen.
Irgendwann empfahl ihm jemand, Schauspielunterricht zu nehmen. Franco besaß zwar ein hübsches Gesicht, so wurde er während der Schulzeit zum „Schüler mit dem schönsten Lächeln“ gekürt, trotzdem war er unglaublich schüchtern. Durch die Darstellung verschiedener Rollen wollte er dieses Manko überwinden und fing Feuer. Das ging so weit, dass er die Uni sausen ließ und sich ganz und gar auf seine Schauspielkarriere konzentrierte, was ihm seine Eltern ziemlich übelnahmen, gerade auch deshalb, weil er seine Ausbildung mit Nebenjobs finanzierte, z. B. durch die Arbeit bei Mc Donalds. Franco gab offen zu, dass er ein Fan der Serie „Beverly Hills 90210“ war und deshalb überhaupt mit der Schauspielerei liebäugelte. Daher setzte er sich gegen den Willen seiner Eltern durch, die sich bald mit dem ersten Erfolg ihres Sohnes auch wieder mit ihm aussöhnten.
Seine erste Rolle ergatterte er dann in „Tage voller Blut – Die Bestie von Dallas“. Gleich darauf folgte eine Nebenrolle in „Ungeküsst“. Mit „Voll daneben, voll im Leben“ konnte er dann endlich auf sich aufmerksam machen und ausgerechnet die Rolle des James Dean verschaffte ihm nicht nur einen Golden Globe, sondern auch den Ruf des jungen und hübschen Rebellen.
Darauf folgten weitere Filmrollen, die Franco jedoch wieder etwas bodenständiger werden ließen, da der Erfolg sich in Grenzen hielt. Er verbrachte diese Zeit mit Selbstzweifeln und sprach später davon, dass er sich finanziell und emotional von den Erfolgen seiner Filme unter Druck gesetzt fühlte. Daher suchte er nach einer Lösung, die auch bald folgte und ihn wieder zurück an die Universität führte. Dort holte er seinen Bachelorabschluss nach und belegte den Kurs „kreatives Schreiben“. Auch Filmregie war ein weiteres Studium, das er abschloss. Sein Regiedebüt kam unter dem Titel „The Ape – Auf diesem Planeten laust dich der Affe“ in die Kinos. Daneben widmete sich Franco der Malerei. Seine Öl- und Acrylbilder wurden in mehreren Galerien Los Angeles ausgestellt und einem großen Publikum präsentiert.
James Franco gilt in Hollywood als „Method Actor“, da er sich akribisch genau auf seine Rollen vorbereitet und er dafür alles zurückstellt. So verließ ihn auch schon eine Freundin, da er ihr bei der Einübung einer Rolle mitteilte, er könne sich in nächster Zeit nicht mit ihr treffen. Fünf Jahre lang war Franco mit Ahna O' Reilly zusammen, trennte sich dann von ihr, nicht ohne in einem „Playboy“-Interview ausführlich darüber zu sprechen. Danach brodelte die Gerüchteküche, mit wem sich Franco traf, mit wem er flirtete oder sogar eine Beziehung hätte. Tatsächlich aber ist der Schauspieler weiterhin Junggeselle und genießt dieses Leben in vollen Zügen.
James Franco Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.
 - Die offizielle James Franco Homepage
Autogramm James Franco Autogrammadresse
n.n.V
Movies James Franco Filme