Biografie Heather Locklear Lebenslauf Lebensdaten

Heather Locklear ist eine amerikanische Schauspielerin, die besonders in den 1980er Jahren durch ihre zahlreichen Auftritte in Fernsehserien bekannt wurde. Später war sie auch selbst als Produzentin für diverse Projekte tätig. Geboren wurde Locklear am 25. September 1961 in Los Angeles, Kalifornien. Zum

Filmgeschäft kam sie über verschiedene Modeljobs, die sie während ihrer Studienzeit an der Universität von Los Angeles angenommen hatte. Erste Fernsehauftritte hatte sie zu Beginn der 1980er Jahre als Gast in TV-Produktionen wie „CHiPs“, der auch in Deutschland bekannten Serie um zwei Motorradpolizisten.
Durch ihre Arbeit fiel sie dem einflussreichen TV-Produzenten Aaron Spelling auf, der Heather Locklear für die Serie „Dynasty“ (in Deutschland - „Der Denver Clan“) anheuerte. Hier verkörperte sie die Rolle der Nichte von Krystle Carrington, Sammy Jo (eigentlich Samantha Josephine). In der Serie kam sie aus einfachen Verhältnissen und wurde von ihrer Tante in die feine Gesellschaft eingeführt. Nach kurzer Zeit gelang es ihr, mit dem (eigentlich homosexuellen) Sohn von Blake Carrington, Steven, eine Ehe einzugehen, aus der ein Kind hervorging. Heather Locklear stellte die Rolle der berechnenden Zicke so überzeugend dar, dass sie nach kurzer Zeit in die Stammbesetzung der Serie aufgenommen wurde. Im Verlauf der Serie setzte Sammy Jo das gemeinsame Kind als Druckmittel gegen Steven und seine Familie ein, änderte sich aber mit der Zeit und wurde endgültig „erwachsen“, so dass sogar ein friedliches Nebeneinander der inzwischen geschiedenen Ehepartner möglich war.
Im wahren Leben scheiterte das Eheleben von Heather Locklear ebenfalls. Im Jahre 1986 heiratete sie den Rockmusiker Tommy Lee, der später durch seine Ehe mit Pamela Anderson Schlagzeilen machte. Die Ehe zwischen Lee und Locklear wurde im Jahr 1993 geschieden. Im darauf folgenden Jahr heiratete sie den Gitarristen Richie Sambora, mit dem sie eine Tochter hat. Doch auch diese Ehe scheiterte im Jahr 2006. Mit ihrem neuen Freund Jack Wagner ging sie 2011 eine Verlobung ein, die allerdings ein Jahr später wieder gelöst wurde. Mitte 2012 machte Heather Locklear Schlagzeilen wegen angeblicher Alkoholprobleme.
Ihre Schauspiel-Karriere ging in den 1980er Jahren zunächst durchaus erfolgreich weiter. Neben dem Dynasty-Engagement spielte sie auch eine Hauptrolle in der Polizeiserie „T.J. Hooker“ an der Seite von William Shatner. Nach dem Ende der beiden Produktionen wurde es, abgesehen von einigen Gastauftritten, still um Heather Locklear, bis sie 1994 in der Spelling-Produktion „Melrose Place“ eine Dauerrolle bekam. Erst jetzt erreichte ihre Popularität den vorläufigen Höhepunkt. Seit Ende der Serie war sie regelmäßig (zumeist als Gaststar) in verschiedenen Film- und TV-Produktionen zu sehen. Parallel dazu war sie verstärkt als Produzentin in Hollywood tätig.
Heather Locklear Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.

Autogramm Heather Locklear Autogrammadresse

Bilder Heather Locklear Poster Fotos Kunstdrucke etc.
     

Movies Heather Locklear Filme
1979 - Tales of the Unexpected
1980 - CHiPs
1981 - The Return of the Beverly Hillbillies
1981 - 240-Robert
1981 - Eight Is Enough
1981 - Twirl
1981–1989 - Der Denver-Clan
1982–1986 - T.J. Hooker - Blood Sport
1982 - Matt Houston
1982 - Fantasy Island
1983 - Ein Colt für alle Fälle
1983 - Hotel 
1983 - Love Boat
1984 - Der Feuerteufel
1984 - City Killer - Eine Stadt in Panik
1988 - Rock ’n’ Roll Mom
1989 - Das grüne Ding aus dem Sumpf
1990 - ABC TGIF
1990 - Zwischen Couch und Kamera
1990 - Der große amerikanische Sexskandal
1990 - Rich Men, Single Women
1991 - The Big Slice – Ein verrücktes Ding
1991 - Gefährlicher Charme
1991 - Dynasty - The Reunion
1992 - Träume der Angst
1992 - Eiskalter Herzensbrecher
1992 - Das Spiegelbild
1993 - Mord im Visier
1993 - Wayne’s World 2
1993–1999 - Melrose Place
1995 - Der Mörder in ihrem Bett
1996 - Schizophren! Eine Mutter als Callgirl
1996 - Der Club der Teufelinnen
1997 - Money Talks – Geld stinkt nicht
1997 - Cypher
1999–2002 - Chaos City
2000 - King of the Hill
2002 - Ally McBeal
2002 - Scrubs – Die Anfänger
2003 - Once Around the Park
2003 - Looney Tunes - Back in Action
2003 - Uptown Girls – Eine Zicke kommt selten allein
2004 - Two and a Half Men
2004 - LAX
2005 - Der perfekte Mann
2005 - Boston Legal
2006 - Women of a Certain Age
2007 - Nora Roberts – Verschlungene Wege
2007 - Hannah Montana
2007 - See Jayne Run
2007 - Rules of Engagement
2008 - Oranges
2009 - Music in My Heart
2009 - Er ist zu jung für Dich!
2009–2010 - Melrose Place