Was war wann >> Filmgeschichte >> Biografien >> Schauspieler J >> Dwayne Johnson

 

Biografie Dwayne Johnson Lebenslauf Lebensdaten

Muskelmasse, ein großes Ego und Sinn für Humor zeichnen den ehemaligen Wrestler Dwayne Douglas Johnson, auch genannt Dwayne „The Rock“ Johnson aus. Unter dem Namen „Flex Kavana“ nahm er an Wrestling-Meisterschaften teil, was in dieser Hinsicht kein Wunder war, da bereits sein Vater und Großvater diesem Sport nachgingen und sich dort, wie er, einen Namen machten. Bei solchen Kämpfen

und einigen Erfolgen entstand dann auch der Beiname „The Rock“, der noch in so manchen Filmsequenzen nachklingt, wenn Johnson vor der Kamera auch sich selbst und seine eigene Erscheinung parodiert.
Geboren wurde Johnson am 2. Mai 1972 in Hayward in Kalifornien. Seine Wurzeln führen zurück nach Samoa, aufgewachsen ist er auf Hawaii, bis seine Familie nach Florida zog. Schon während der Highschool-Zeit spielte Johnson Fußball, studierte dann in Miami, wo er weiter durch seine Begabung am Ball auffiel. Erst eine schwerere Verletzung warf Johnson zurück, so dass er drei Jahre bei der Kanadischen Liga spielte, um dann sein Augenmerk auf den Sport seiner Familie zu richten, während sein Vater begann, ihn zu trainieren. Wrestling war angesagt, er begann im Team mit Bret Saywer, wechselte dann in die Gruppe „The Nation of Domination“. Fünf Jahre blieb Johnson ein auffälliger Wrestler, galt sogar als „Superstar der 3. Generation“.
Gerade in Amerika, wo der Traum des Alles-Machbaren keine Grenzen hat, war der Weg vom Sport zum Film nicht weit. Die Amerikaner waren verrückt nach Actionfilmen, nach muskulösen Superhelden und Stunts, die spektakulär über die Kinoleinwand zu flimmern hatten. Bekannte Wrestler wie z. B. Hulk Hogan, den Johnson nebenbei im Kampf der Liga „nWo“ (new World order) besiegte, wechselten nach ihrer Sportkarriere zum Film, auch der Großvater von Johnson hatte eine kleinere Rolle im James-Bond- Streifen „Man lebt nur zweimal“. So schloss sich auch Dwayne dieser Tradition an, spielte seine erste Rolle in verschiedenen TV-Serien, bis er in dem Film „Die Mumie kehrt zurück“ sein Leinwanddebüt gab.
Die erste Hauptrolle spielte er in „The Scorpion King“, wobei er durch seine Erfahrung im Wrestling alle Stunts selber machte, was ihm großes Lob einbrachte. Weitere Filmrollen, darunter neben John Travolta in „Be Cool“, zeigten, dass Dwayne Johnson durchaus Talent bewies, nicht nur in Actionfilmen, sondern auch in Komödien seinen Mann stand. Die meisten ehemaligen Sportler wirkten, gerade was den Humor anging, eher verkrampft, während Johnson in mehreren Filmen eine Leichtigkeit demonstrierte, die ihn einem größeren Publikum sympathisch machte, insbesondere im Film „Die etwas anderen Cops“, wo er zusammen mit Samuel L. Jackson aus Größenwahn von einem Dach sprang.
Johnson ist mit Dany Johnson liiert, die er heiratete, als er fünfundzwanzig Jahre alt war. Sie bekamen eine gemeinsame Tochter.
Dwayne Johnson Seiten, Steckbrief, Kurzbio etc.
 - Die offizielle Dwayne Johnson Homepage
Autogramm Dwayne Johnson Autogrammadresse
n.n.V
Movies Dwayne Johnson Filme
1995 - The Universal Story
1999 - Die wilden Siebziger
2000 - Star Trek - Raumschiff Voyager
2000 - Longshot – Ein gewagtes Spiel
2001 - Die Mumie kehrt zurück
2002 - The Scorpion King
2003 - Welcome to the Jungle
2004 - Walking Tall – Auf eigene Faust
2005 - Be Cool – Jeder ist auf der Suche nach dem nächsten großen Hit
2005 - Doom
2006 - Southland Tales
2006 - Spiel auf Bewährung
2007 - Daddy ohne Plan
2007 - Hannah Montana
2007 - Einfach Cory
2008 - Get Smart
2008 - Die Zauberer vom Waverly Place
2009 - Die Jagd zum magischen Berg
2009 - Planet 51
2010 - Transformers - Prime
2010 - Zahnfee auf Bewährung
2010 - Die etwas anderen Cops
2010 - Du schon wieder
2010 - Faster
2011 - Fast & Furious Five
2012 - Die Reise zur geheimnisvollen Insel
2013 - G.I. Joe – Die Abrechnung
2013 - Fast & Furious 6
2013 - Snitch – Ein riskanter Deal
2013 - Pain & Gain
2013 - Empire State – Die Straßen von New York

Dwayne Johnson Filme
Dwayne Johnson Filme