Was war wann >> Filmgeschichte >> Biografien >>     >> Michael Bully Herbig, , Filme und Infos

Biografie Michael Bully Herbig Lebenslauf Lebensdaten

Michael Bully Herbig ist einer der herausragenden Fernsehkünstler und Entertainer der heutigen Zeit.
Geboren wurde er am
29. April 1968 in München. Sein wohl bekanntester Kinoerfolg war der Erfolgsfilm Der Schuh des Manitu (2001).
Begonnen hat seine Popularität jedoch bereits mit dem sehr erfolgreichen und beliebten Comedy-Format Bullyparade, welches ebenfalls mit einigen Sketchen die Grundlage für den Stoff des oben genannten Films geliefert hatte.
Seine Karriere in der Unterhaltungsbranche, die er Anfang der 90er Jahre startete, begann allerdings nicht beim Fernsehen, sondern beim Radio, wo Herbig anfangs Gelegenheitsauftritte sowie schließlich eine eigene Radiosendung erhielt. Der Name Bully ist ein Pseudonym aus seiner Radiozeit. 1992 wechselte Herbig schließlich vom Radio ins Fernsehen.
Auf Herbigs Comedy-Show Bullyparade (1997-2002) folgten ähnliche Formate wie Bully & Rick (2004-2006), bei dem er, wie bereits bei seiner vorigen Show, zusätzlich als Regisseur und Produzent fungierte.

Im Jahr 2008 war Herbig zudem Co-Produzent einer Show (Bully sucht die starken Männer), in welcher er den Großteil der Darsteller im 2009 erschienenen Film Wickie und die starken Männer castete.
Weitere Filmerfolge, die unter Mitwirkung Herbigs entstanden, sind unter anderem Hui Buh – Das Schlossgespenst (2006) oder (T)Raumschiff Surprise – Periode 1 (2004).
Neben seinen vielen Rollen als Darsteller, Drehbuchautor, Produzent und Regisseur zahlreicher Filme und TV-Formate betätigt sich Herbig zudem regelmäßig als Synchronsprecher, teils bei von ihm selbst initiierten Filmen, teils bei Fremdproduktionen. Hierunter fallen unter anderen sein Film Lissi und der wilde Kaiser (2007), in welchem er gleich drei Charakteren seine Stimme lieh, sowie der ursprünglich durch die Pixar Animation Studios produzierte Kino-Hit Toy Story 3, in welchem er zur deutschen Stimme des mutigen, aber herzlichen Cowboys Woody wurde.
Aufgrund seiner zahlreichen und wohl verdienten Fernseherfolge hat Herbig bereits eine beeindruckende Anzahl renommierter Preise erhalten, so wie den Deutschen Filmpreis, den Deutschen Comedy Preis, die Goldene Kamera oder den bronzenen und silbernen BRAVO-Otto der gleichnamigen Jugendzeitschrift.
Autogramm Bully Herbig Autogrammadresse
herbX medienproduktion gmbh - c/o Autogramm Bully - Südliche Münchner Str. 35a - 82031 Grünwald
Michael Bully HerbigFilme
2000 - Erkan & Stefan
2001 - Der Schuh des Manitu
2001 - Ein Königreich für ein Lama
2002 - Knallharte Jungs
2004 - (T)Raumschiff Surprise – Periode 1
2004 - Back to Gaya
2005 - Robots
2006 - Hui Buh – Das Schlossgespenst
2007 - Lissi und der wilde Kaiser
2008 - Asterix bei den Olympischen Spielen
2008 - Die Geschichte vom Brandner Kaspar[4]
2009 - Wickie und die starken Männer[5]
2010 - Toy Story 3


 

Share
Popular Pages