Biografie Margarete Stokowski Lebenslauf

* 14. April 1986 in Zabrze (Polen)

Margarete Stokowski wurde am 14. April 1986 in Polen geboren. Ihre Mutter ist Psychologin, ihr Vater Physiker. Die Familie zog 1988 nach Westberlin. Margarete Stokowski studierte Sozialwissenschaften und Philosophie an der Humboldt Universität und schlug danach eine journalistische Karriere ein. Seit 2009 schreibt sie für verschiedene Magazine und Zeitungen. Seit 2011 erarbeitet sie Kolumnen für die taz und den Spiegel, aus denen die Bücher „Untenrum frei“ (2016) und „Die letzten Tage des Patriarchats“ (2018) hervorgingen. 2019 erhielt Margarete Stokowski für ihre Spiegel Online Kolumnen den Kurt Tucholsky Preis und den Luise Büchner Preis. Ihre zugespitzten Kommentare sind feministisch geprägt und oft bewusst provokativ. Dies bringt ihr vor allem in den sozialen Netzwerken des Internets heftige Schmähungen aber auch Sympathien ein. Nach einer Corona-Infektion erkrankte Magarete Stokowski 2022 an Long Covid. Sie ist nicht verheiratet, hat keine Kinder und lebt mit dem Musiker Jens Friebe zusammen.


Margarete Stokowski Wiki, Herkunft, Geburtstag, verheiratet, Kinder etc.

n.n.v. - Die offizielle Margarete Stokowski Homepage / Instagram / Facebook Seite

Sendungen mit Margarete Stokowski Filme

n.n.v.  0p3vhxv3