Biografie Franz Steinkühler Lebenslauf

*20. Mai 1937 in Würzburg (Bayern)

Franz Steinkühler ist Unternehmens- und Vermögensberater. Der Allgemeinheit ist er insbesondere in seiner Funktion als Vorsitzender der IG Metall bekannt, die er zwischen 1986 und 1993 führte. Zunächst absolvierte Steinkühler eine Ausbildung zum Werkzeugmacher, hängte daran eine Weiterbildung zum REFA-Fachmann an und engagierte sich im Anschluss daran erstmals im Bereich der Gewerkschaftsarbeit. 1963 begann seine Zeit bei der IG Metall, die er mit dem Vorsitz ab 1986 anführte. In seiner Amtszeit setze Steinkühler u. a. die 35-Stunden-Woche durch. 1989, und auch bei der darauffolgenden Wahl drei Jahre später, wurde er in seinem Amt bestätigt, trat 1993 jedoch zurück. Nach Vorwürfen des Insiderhandels wurde der Druck der Öffentlichkeit zu groß, sodass Steinhöfel seine Position aufgab. Er gehört seit 1951 der Sozialdemokratischen Partei an.


Franz Steinkühler Wiki, Infos, Geburtstag, verheiratet, Kinder etc.
n.n.v. - Die offizielle Franz Steinkühler Homepage / Instagram / Facebook Seite
Sendungen mit Franz Steinkühler Filme
n.n.v.