Biografie Dunja Ramadan Lebenslauf

Dunja Ramadan ist außenpolitische Redakteurin bei der Süddeutschen Zeitung München und studierte Islamwissenschaften, Arabistik und Judaistik am Institut für den Nahen und Mittleren Osten an der Ludwig-Maximilians-Universität München. An der deutschen Journalistenschule absolvierte sie eine Ausbildung zur Redakteurin. Sie erhielt ein Stipendium der Hanns-Seidel-Stiftung und verbrachte einen Teil ihres Studiums in Ägypten und Jordanien. Ferner nahm sie am einjährigen Mentoren-Programm des Presseclubs München teil. Sie machte Praktika beim Bayerischen Rundfunk, Südwestfunk, Al Jazeera und der Süddeutschen Zeitung. Dunja Ramadan schreibt vorrangig über Themen aus der islamischen Welt. Ihre erste Arbeit war ein Text über eine Rechtsreferendarin in München, die den Staat Bayern verklagte, der ihr aufgrund ihres Kopftuches nicht erlaubte, Zeugen zu vernehmen. Zahlreiche Medien griffen das Thema daraufhin erstmals auf und lösten eine gesellschaftspolitische Debatte aus. Bekanntheit erreichte Dunja Ramadan auch durch ihre filmische Tätigkeit, denn im von ihrem Vater produzierten Film „Égalité“ stand sie schon als 12-Jährige vor der Kamera. Bekanntheit erreichte Dunja Ramadan auch durch ihr Engagement gegen Rassismus und für Integration. Sie hält Vorträge, Lesungen, moderiert und nimmt an Diskussionsrunden teil. Sie hat keine Kinder und ist nicht verheiratet.


Dunja Ramadan Wiki, Herkunft, Geburtstag, verheiratet, Kinder etc.

n.n.v. - Die offizielle Dunja Ramadan Homepage / Instagram / Facebook Seite

Sendungen mit Dunja Ramadan Filme

n.n.v.  0p3vhxv3